warum hört ihr die musik?

  • Musik muss mich textlich, emotional und musikalisch ansprechen, berühren, mitnehmen. Ich glaube das zu definieren ist eines der Dinge, die man am schwierigsten definieren kann. Es hat viel mit Emotionen und Gefühle zu tun.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich mache das Gefühlsbedingt . Mein musikreportrait ist recht weit und groß gefächert. Von schmutzigen 08/15 Rap bis hin zur klassischen Oper Musik ist alles vertreten.


    Aktuell läuft mein Leben ziemlich neben der Spur, was mich mal wieder zu den onkelz geführt hat, aber auch an D-bo, das W (nicht der W)

    und andere deepen songtexten. In solchen Momenten kann ich mit TP und anderen Spaß Konsorten nichts anfangen.

  • Musik ist natürlich ein Ventil für Emotionen und ein Selbstausdruck. Aber Nietzsche hat es schon irgendwie auf den Punkt gebracht, als er geschrieben hat, dass Musik eine umfassende Weltsymbolik birgt, die sich nirgendwo sonst findet. Daher ist es so schwer, Worte für Musik zu finden. Sie sagt was über das Leben und die eigene Seele aus, was in dieser Intensität und Präzision durch nichts anderes gesagt werden kann. An Metal fasziniert mich persönlich die Intensität und Energie der Musik (das Schreien ist eine gewaltige Ausdrucksform) und bei manchen Bands die tiefgründige Melancholie.