• Du kannst alles ansprechen was Du magst und was rechtlich keine Probleme bereitet.


    Aber...

    Das Aber scheint mir zu sagen, ich darf es nicht. Es wird zumindest nicht gern gesehen.


    Da gehen mir so viele Dinge durch den Kopf, die ich gar nicht in einem Beitrag unterbringen könnte. Ein ganzes Buch könnte ich darüber schreiben, allein über das Wörtchen "Aber" im Zusammenhang mit der Frage, ob ich darf.


    Aber ich muss hin und wieder den Finger auf die Wunde legen, damit sich hier einige in ihrer festgegossenen Meinung nicht zu sehr beweihräuchern.


    Im Übrigen habe ich niemanden etwas vorwerfen wollen. Sind wir doch mal ehrlich: Jeder von uns darf ein Weltbild haben, doch die meisten haben nur ein halbes. Ich helfe, die Sicht der Dinge auf das zu erweitern, was anderen vielleicht verborgen bleibt. Was sie aber auch nicht vermissen.


    In einer Demokratie zählt die Mehrheit. Allerdings ist nichts wichtiger als die Minderheit. Und die stelle ich hier da. Ich denke, wir müssen nicht darüber reden, ob ich darf oder nicht. Dass du mir das zugestehst, das weiß ich, und daran zweifle ich auch nicht. Bei einigen anderen bin ich mir da nicht so sicher... :|

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Das Aber scheint mir zu sagen, ich darf es nicht. Es wird zumindest nicht gern gesehen.

    Das Aber sagt Dir, dass Du keine falschen Dinge über andere Leute behaupten sollst. Auch das kannst Du tun (bis zu einem gewissen Rahmen), aber dann wundere Dich nicht darüber, wenn jemand das klar stellt. Und auch nicht über eine immer tiefer sinkende Reputation.


    Und nein, Du stellst nicht die Minderheit dar (außer Du beziehst Dich rein auf die Zusammensetzung des Stammkerns des Forums), Du repräsentierst hier im Forum die Mehrheit dieser Gesellschaft. Um nen Punkt hinzukriegen habe ich diesen Satz so wertfrei wie möglich formuliert.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Ich nicht minder.


    Ja, ich spreche von diesem Forum. Aber gerade das kann ja eben ein Forum im besten Sinne sein. :) Aber egal, welche Plattform du dir ansiehst: Es gibt immer nur eine Meinung. Solltet ihr mal eine finden, die nicht hineinpasst, dann könnte die von mir sein. ^^

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Das Aber scheint mir zu sagen, ich darf es nicht. Es wird zumindest nicht gern gesehen.


    Da gehen mir so viele Dinge durch den Kopf, die ich gar nicht in einem Beitrag unterbringen könnte. Ein ganzes Buch könnte ich darüber schreiben, allein über das Wörtchen "Aber" im Zusammenhang mit der Frage, ob ich darf.

    Schwurbel, schwurbel. Mal wieder eine Menge unausgegorone Halbandeutungen in den den Raum geschmissen. Mit Verlaub, du bist echt einer der aalglattesten Individuen die mir je untergekommen sind. Immer alles so formulieren, das es das maximal Mögliche unterstellt, aber dabei minimale Angriffsfläche bietet. Ungefähr so sympatischer Stil wie beim Großteil unsere Politiker. X/


    Im übrigen war das wohl eine Meisterleistung im rumeiern. :D

    Aber ich stehe dazu. Ihr dagegen eiert herum wie die Wellensittiche.




    Aber ich muss hin und wieder den Finger auf die Wunde legen, damit sich hier einige in ihrer festgegossenen Meinung nicht zu sehr beweihräuchern.

    Und darf man auch erfahren welche höhere Macht dich dazu befugt hat dich als unserer höheres Gewissen aufzuspielen? :rolleyes:




    Jeder von uns darf ein Weltbild haben, doch die meisten haben nur ein halbes. Ich helfe, die Sicht der Dinge auf das zu erweitern, was anderen vielleicht verborgen bleibt. Was sie aber auch nicht vermissen.

    Wie gut das du uns alle so umfassend erleuchtest. :rolleyes:


    Wie wäre es denn mal damit, dich etwas weniger in deiner festgegossenen Meinung zu beweihräuchern?



    In einer Demokratie zählt die Mehrheit. Allerdings ist nichts wichtiger als die Minderheit. Und die stelle ich hier da. Ich denke, wir müssen nicht darüber reden, ob ich darf oder nicht. Dass du mir das zugestehst, das weiß ich, und daran zweifle ich auch nicht. Bei einigen anderen bin ich mir da nicht so sicher... :|

    Wo habe ich dir verboten eine eigene Meinung zu haben? Wenn ich der Meinung bin das diese Unsinn ist und das du Null von dem verstehst was ich erzähle, darf ich das aber genauso frei sagen.

    Hör' endlich auf ständig einen auf wehleidiges Opfer machen zu wollen, wenn dein Unwissen in einer Diskussion mal wieder bloßgestellt worden ist. X/



    Das Aber sagt Dir, dass Du keine falschen Dinge über andere Leute behaupten sollst. Auch das kannst Du tun (bis zu einem gewissen Rahmen), aber dann wundere Dich nicht darüber, wenn jemand das klar stellt. Und auch nicht über eine immer tiefer sinkende Reputation.

    Danke für diese Sätze. :thumbup:

    "Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen, dann werdet Ihr sie brauchen um zu weinen".


    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen".

  • Ob es hier auch eine Vergleichsgruppe gab? ;) Angemerkt haben es weder du noch Nachtgiger. Ich frage mich nicht, warum.


    Und nur dann hinterfragt, wenn das Ergebnis nicht in dein Weltbild passt.



    Im übrigen steht unter dem Artikel von Austernprinzessin noch eine Studie, die E.W. Emo verlinkt hat, über den Zusammenhang von Herzerkrankungen mit C-Impfungen. Zu der hast du auch noch nichts gesagt. Soll ich dir auch einfach mal unterstellen das du sie ignorierst, weil sie nicht in dein Weltbild passt? Dieses Spielchen kann ich durchaus auch spielen. :evil:

    "Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen, dann werdet Ihr sie brauchen um zu weinen".


    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen".

  • Schwurbel, schwurbel. Mal wieder eine Menge unausgegorone Halbandeutungen in den den Raum geschmissen. Mit Verlaub, du bist echt einer der aalglattesten Individuen die mir je untergekommen sind. Immer alles so formulieren, das es das maximal Mögliche unterstellt, aber dabei minimale Angriffsfläche bietet. Ungefähr so sympatischer Stil wie beim Großteil unsere Politiker. X/


    Im übrigen war das wohl eine Meisterleistung im rumeiern. :D

    Warum?


    Quote

    Und darf man auch erfahren welche höhere Macht dich dazu befugt hat dich als unserer höheres Gewissen aufzuspielen? :rolleyes:

    Jeder ist befugt, aber nur wenige dazu in der Lage. ;)


    Quote

    Wie gut das du uns alle so umfassend erleuchtest. :rolleyes:

    Tja, wenn ihr mich nicht hättet... 8)


    Quote

    Wo habe ich dir verboten eine eigene Meinung zu haben? Wenn ich der Meinung bin das diese Unsinn ist und das du Null von dem verstehst was ich erzähle, darf ich das aber genauso frei sagen.

    Ich habe es oft genug angesprochen. Tu nicht so, als wüsstest du von nichts.


    Klar darfst du das. Aber fang endlich an damit!


    Quote

    Hör' endlich auf ständig einen auf wehleidiges Opfer machen zu wollen, wenn dein Unwissen in einer Diskussion mal wieder bloßgestellt worden ist. X/

    Bloßzustellen ist eine ziemlich schlechte Charaktereigenschaft, die du allerdings nicht hast. ;) Dein Halbwissen ist nicht ausreichend dafür.


    Quote

    Danke für diese Sätze. :thumbup:

    Gern geschehen.smilie_happy_251.gif SCNR

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Und nein, Du stellst nicht die Minderheit dar (außer Du beziehst Dich rein auf die Zusammensetzung des Stammkerns des Forums), Du repräsentierst hier im Forum die Mehrheit dieser Gesellschaft.



    Hier war es noch ein absolutes Unding, den Willen einer Minderheit zu beachten:


    Und somit ist klar: Die Proteste kommen doch von einer Minderheit. Einer Minderheit, die der Mehrheit seinen Willen aufzwingen will und das dann Demokratie und Freiheit nennt.


    Kaum kann er aber Kapital für sich daraus schlagen. ist es auf einmal eines unser höchsten Güter. :D

    In einer Demokratie zählt die Mehrheit. Allerdings ist nichts wichtiger als die Minderheit. Und die stelle ich hier da. Ich denke, wir müssen nicht darüber reden, ob ich darf oder nicht. Dass du mir das zugestehst, das weiß ich, und daran zweifle ich auch nicht. Bei einigen anderen bin ich mir da nicht so sicher...




    Der gehört immer dann beliebig zur Minder- Oder Mehrhei, wie er es gerade bessser für seine Person ausschlachten kann. So wie bei allem anderen auch. :rolleyes:

    "Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen, dann werdet Ihr sie brauchen um zu weinen".


    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen".

  • Warum?

    Weil du viel heiße Luft geblasen, aber keine konkrete Aussage gemacht hast natürlich. :D




    Jeder ist befugt, aber nur wenige dazu in der Lage. ;)

    Du ganz sicher nicht. In der Rolle siehst du dich vielleicht gerne.

    Info: Die Realität pfeift auf deine selbstgefälligen Moralapostel-Trips. 8o


    Irgendwie wäre ich dann aber doch ganz neugierig auf die Erklärung, warum du in der Lage sein solltest meine "festgefahrene Meinung" beurteilen zu können, wo du doch, nach eigener Aussage, nur Expertenmeinungen nachplapperst? :/




    Tja, wenn ihr mich nicht hättet... 8)

    ....wie schön könnte es dann in diesem Forum sein. 8)






    Wo habe ich dir verboten eine eigene Meinung zu haben? Wenn ich der Meinung bin das diese Unsinn ist und das du Null von dem verstehst was ich erzähle, darf ich das aber genauso frei sagen.


    Ich habe es oft genug angesprochen. Tu nicht so, als wüsstest du von nichts.

    Ich weiß von nichts. Wenn iich dir irgndwo verboten habe deine Meinung zu sagen, dann beweise es. Lass' diese ewigen Unterstellungen. X(


    Klar darfst du das.

    Na was denn jetzt? Wiederspricht sich irgendwie latent mit dem letzten Satz. :rolleyes:


    Aber fang endlich an damit!

    Also war es dir immer nocht nicht genug? Gut, wir können gerne noch ewig damit weitermachen. 8o




    Bloßzustellen ist eine ziemlich schlechte Charaktereigenschaft, die du allerdings nicht hast.

    Da hast du absolut Recht. :thumbup:

    Nur hast du mal wieder nicht verstanden das nicht ich dein Unwissen bloßstelle. Ich stelle lediglich die wissenschaftlichen Fakten dar. Du stellst dich immer wieder selber damit bloß, das du versuchst in Diskussionen mitreden zu wollen, von denen du nichts verstehest und dann regelmäßig damit baden gehst. Ich fasse nur das Fazit nochmal zusammen, das sowieso jeder deutlich sehen kann, in der Hoffnung dich davon abhalten zu können weiter mit diskutieren zu wollen, bevor du dich zwangsweise vollends zum Horst machst. Klappt nur leider nie. Manche leiden halt an absoluter Selbstüberschätzung.



    Dein Halbwissen ist nicht ausreichend dafür.

    Ist es das? Nun gut, dann tu' das was du so gerne von dir behauptest, und erleuchte mich mit deinem Vollwissen. Gibt bestimmt noch irgend etwas, was ich diplomierte Biologin von dir Beamten-Fachkraft noch an medizinischem Fachwissen lernen kann. :D

    Diskutieren wir doch einfach den fachlichen Teil weiter und fangen wir mit DEINER Frage von vorhin an. Du hattest mich gefragt wie ich eine solche Studie aufziehen würde. Da dich meine Antwort offenbar nicht zufrieden stellen konnte, die Frage an dich zurück. Wie würdest du es denn anders machen? Wie viele Personen würdest du hernehmen? Nach welchen Kriterien sie aussuchen? Wie die Studie durchführen, und wie sie am Ende auswerten? Was würdest du besonders beachten?

    Gern geschehen. SCNR

    Du hast aber schon verstanden was mit einer schlechten Reputation gemeint war, oder? Wenn du darüber lachen kannst das dir der Forumseigentümer eine schlechte Reputation zubilligt, dann bitte....Wie gesagt, Selbstüberschätzung und der unabstellbare Drang sich selber zum Horst zu machen. ^^

    "Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen, dann werdet Ihr sie brauchen um zu weinen".


    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen".

  • Quote

    Diskutieren wir doch einfach den fachlichen Teil weiter und fangen wir mit DEINER Frage von vorhin an. Du hattest mich gefragt wie ich eine solche Studie aufziehen würde. Da dich meine Antwort offenbar nicht zufrieden stellen konnte, die Frage an dich zurück. Wie würdest du es denn anders machen? Wie viele Personen würdest du hernehmen? Nach welchen Kriterien sie aussuchen? Wie die Studie durchführen, und wie sie am Ende auswerten? Was würdest du besonders beachten?

    Ich würde vor allem diejenigen nehmen, die erkrankt waren. Denn darum ging es doch: Was löst die Erkrankung aus? Da spielt es keine Rolle, ob jemand geimpft ist oder nicht. Umgekehrt wäre es dann bei der Studie über diejenigen, die Impfschäden davontrugen. Da ist es auch egal, ob sie zusätzlich an Corona erkrankten oder nicht.


    Man kann natürlich auch eine Studie über den Zusammenhang zwischen Impfung und Erkrankung machen, aber wenn wir wissen, dass das Post-Vac-Syndrom dem Long Covid ähnelt, wie wollen wir dann unterscheiden, woher es jemand hat, wenn er sowohl geimpft als auch erkrankt ist?


    Tja, welche Personen? Männlich, weiblich, divers, Kind, Greis, im besten Alter, aus allen Berufsschichten, mit und ohne Vorerkrankung. Aber letzten Endes muss man die nehmen, die sich bei Aufrufen freiwillig melden.


    Alles andere will ich jetzt gar nicht mehr weiter kommentieren, es disqualifiziert sich von selbst. Nur eines noch: Ich spreche über den rechtsstaatlichen Aspekt, nicht über den gesundheitlichen. Denn der ist hier schon lange nicht mehr Thema, vom obigen Zitat mal abgesehen.

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Ich würde vor allem diejenigen nehmen, die erkrankt waren.

    Und das ist schon falsch. Wie Vogel Specht es schon ganz richtig sagte: Man braucht immer eine gleich große, nicht erkrankte Kontrollgruppe. Man will ja schließlich den Anteil der nach Corona an Müdigkeit Erkrankten mit der, die ohne Vorerkrankung an Müdigkeit erkranken, vergleichen, um feststellen zu können ob es da einen signifikanten Unterschied gibt, oder nicht. Das gaht nur wenn die Gruppen auch etwa gleich umfangreich sind.



    aber wenn wir wissen, dass das Post-Vac-Syndrom dem Long Covid ähnelt, wie wollen wir dann unterscheiden, woher es jemand hat, wenn er sowohl geimpft als auch erkrankt ist?

    Genau das ist der Punkt. Alle Zuständigen, die Macher dieser Studie eingeschlossen, behaupten immer sie wüßten es, obwohl man es gar nicht wissen kann. :thumbup:

    Du hast den Punkt, wegen dem ich die komplette Aussage der Studie anzweifle, also letzten Endes verstanden. :thumbup:


    Du würdest eine Erkrankung, deren Ursache zwei verschiedene Dinge sein könnten, also einfach komplett auf eine davon schieben, weil du es ja nicht untescheiden kannst, und somit die Aussage komplett verfälschen? Und die zweite Ursache bewußt nicht abstellen, im vollen Risiko das sie vielleicht doch ursächlicher als die Erste ist?



    Tja, welche Personen? Männlich, weiblich, divers, Kind, Greis, im besten Alter, aus allen Berufsschichten, mit und ohne Vorerkrankung.

    Also so ziemlich das Gleiche was ich auch gesagt habe, bis auf die Impfsache.



    Aber letzten Endes muss man die nehmen, die sich bei Aufrufen freiwillig melden.

    Ist ja eine unglaublich verbreitete Erkrankung, deren Bekämpfung oberste Staatspriorität hat. Sollten sich also genug dafür finden lassen. ;)



    Alles andere will ich jetzt gar nicht mehr weiter kommentieren, es disqualifiziert sich von selbst.

    Na klar, das ist der einzige Grund warum du nicht antworten willst. Lasse ich mal so stehen. Mag sich jeder selber denken von wem jetzt das Halbwissen und vom wem das Vollwissen stammt. 8o



    Ich spreche über den rechtsstaatlichen Aspekt, nicht über den gesundheitlichen. Denn der ist hier schon lange nicht mehr Thema,

    Eine bessere Aussage, über den Umgang unserer Regierung mit Corona, hast du noch nie gemacht. ^^:thumbup:

    "Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen, dann werdet Ihr sie brauchen um zu weinen".


    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen".

  • Und das ist schon falsch.

    Okay, ich werde der Charité demnächst empfehlen, wenn sie testen will, was ein Herzinfarkt mit den Menschen macht, auch die in die Studie einzubeziehen, die gar keinen Herzinfarkt hatten. Das Ergebnis wäre, dass der Herzinfarkt zu 50% überhaupt keine Symptome hat und keine Folgeschäden hinterlässt.


    So entstehen Verschwörungstheorien, aber keine Forschungsergebnisse.


    Quote

    Vogel Specht es schon ganz richtig sagte: Man braucht immer eine gleich große, nicht erkrankte Kontrollgruppe. Man will ja schließlich den Anteil der nach Corona an Müdigkeit Erkrankten mit der, die ohne Vorerkrankung an Müdigkeit erkranken, vergleichen, um feststellen zu können ob es da einen signifikanten Unterschied gibt, oder nicht. Das gaht nur wenn die Gruppen auch etwa gleich umfangreich sind.

    Nein, man wollte wissen, was die Krankheit mit den Menschen macht. Und dazu müssen sie nun mal krank gewesen sein.


    Quote

    Du würdest eine Erkrankung, deren Ursache zwei verschiedene Dinge sein könnten, also einfach komplett auf eine davon schieben, weil du es ja nicht untescheiden kannst, und somit die Aussage komplett verfälschen? Und die zweite Ursache bewußt nicht abstellen, im vollen Risiko das sie vielleicht doch ursächlicher als die Erste ist?

    Ich suche diesmal nicht nach Ursachen, sondern nach Folgen.


    Quote

    Eine bessere Aussage, über den Umgang unserer Regierung mit Corona, hast du noch nie gemacht. ^^:thumbup:

    Die hat sich nicht an die Regierung gerichtet... ;)

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Okay, ich werde der Charité demnächst empfehlen, wenn sie testen will, was ein Herzinfarkt mit den Menschen macht, auch die in die Studie einzubeziehen, die gar keinen Herzinfarkt hatten. Das Ergebnis wäre, dass der Herzinfarkt zu 50% überhaupt keine Symptome hat und keine Folgeschäden hinterlässt.


    So entstehen Verschwörungstheorien, aber keine Forschungsergebnisse.

    Das Ergebniss wäre, das die Symptome Hundertprozentig vom Herzinfarkt kommen, weil es in der Vergleichsgruppe keine Symptome gegeben hat.

    Du vergleichst hier eine Studie, bei der herausgefunden werden soll ob eine bestimmte Krankheit zu einer bestimmten Folgekrankheit führen kann, mit einer in der du die Symptome einer bestimmten Krankheit herausfinden willst. :rolleyes:

    Nein, man wollte wissen, was die Krankheit mit den Menschen macht. Und dazu müssen sie nun mal krank gewesen sein.

    Nein, das will man nicht. Man weiß sowohl von Covid, als auch vom chronischen Erschöpfungssyndrom, was es mit den Menschen macht. Man will lediglich wissen ob sie miteinander zusammen hängen.


    Gib' es einfach auf. Du weißt ja nicht mal was überhaupt untersucht werden soll. Du hast von medizinischen Studien eben so viel Ahnung wie eine geplatzte Brühwurst. :D



    Selbst Vogel Specht hat dir gesagt das es immer Vergleichsgruppen geben muss.

    Man braucht bei solchen Studien immer Vergleichsgruppen. Wenn man alles in einen Topf wirft, dann kann man immer das raus holen, was man an Ergebnis möchte.


    Bisschen peinlich für jemanden der so vollmundig mein Halbwissen vervollständigen wollte.:whistling:

    "Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen, dann werdet Ihr sie brauchen um zu weinen".


    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen".

  • Ich glaube, ich werde es mal machen. Wenn irgendwo eine Studie von Frauen, die in der Schwangerschaft an einer psychosomatische Krankheit gelitten haben, durchgeführt werden soll, werde ich mich dort melden. Auf die Frage, ob ich denn als Mann denn schon mal schwanger gewesen sei, werde ich antworten: "Nein, aber ich dachte, Sie benötigen eine Vergleichsgruppe." 8)

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Mach' das. :)

    Ich bin mir sicher, in Zeiten in denen Geschlechter, offiziell, frei aussuchbare Phantasiegeblide sind, wird sich ein woker, toleranzbesoffener, grüner Spinner finden der dich nimmt. 8o

    "Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen, dann werdet Ihr sie brauchen um zu weinen".


    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen".


  • "Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen, dann werdet Ihr sie brauchen um zu weinen".


    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen".