• Nö isses nicht.

    Nazis gibts heute nicht mehr, bis auf ein paar verienzelte Neonazis die haben aber keine Bedeutung mehr, genauso wenig wie Punker und Rocker.

    Alltagsseminismus, tolle Worterfindung, ändert aber nichts an meiner Argumentation. Der Punkt geht jedenfalls (mal wieder) an Harper (und an mich) :D

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Das wäre schön, wenn es so wäre, wie du es darstellst, aber Punkte sammelt man nicht, in dem man sich dumm stellt und alles leugnet. :!:


    Denn dumm stellen können sich nur die, die klug sind. :thumbup:

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Alltagsseminismus, tolle Worterfindung,

    Aber keine "Worterfindung" von No Nick, falls du das meinen solltest ;);)

    Quote

    Nazis gibts heute nicht mehr, bis auf ein paar verienzelte Neonazis die haben aber keine Bedeutung mehr

    Du solltest deine Quellen vielleicht mal dem Verfassungsschutz mitteilen. Die haben da ganz offensichtlich eine andere Auffassung als du, wie du hier sehen kannst :/ Hier kannst du Kontakt aufnehmen ;)

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


    Edited 2 times, last by Austernprinzessin ().

  • Fakten zur Impfung

    -darüber bin sogar ich erstaunt...:


    Nach Angaben des Portals Gesundheitsinformation.de erkrankten in den klinischen Tests für den Impfstoff ohne Impfung 0,93% der Probanden an Covid-19 (ob mit oder ohne Symptome und wie die Erkrankung diagnostiziert wurde, ist unbekannt). Dank Impfung erkrankten nur 0,05% der Probanden am COVID-19 (auch hier keine Angaben, wie die Erkrankung festgestellt wurde oder welchen Verlauf sie nahm). Diese Daten sind in der nachfolgenden Grafik dargestellt. Der Unterschied zwischen Placebo und Impfung wird grafisch überhaupt erst sichtbar, wenn die Skalierung bei 99% beginnt. Bei einer Skalierung, die bei 0% beginnt, wäre kein Unterschied zu erkennen....

    Bei 70% der Probanden, die den Impfstoff verabreicht bekamen, traten Beschwerden wie Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Muskel- oder Gelenkschmerzen auf. Bei 0,02% der Probanden trat eine Lähmung des Gesichtsnervs auf, bei 0,1% ein allergischer Schock....

    Quelle: Fakten zur Impfung

    coron-impfung-1.png

  • Wenn einer eigentlich für Tiere zuständig ist. Ich geh doch auch nicht zum Tierarzt wenn ich Grippe oder Ebola habe:


    Der Leiter (Präsident) des RKI (=Robert-Koch-Institut) ist Prof. Dr. Lothar H. Wieler ist Veterinär, das heißt er ist für Tierkrankheiten zuständig:



    Aber alle hören auf ihn.

    Bhakdis Lebenslauf dagegen verhallt?


    Sucharit Bhakdi ist 1946 in Washington D.C. geboren. Nach einem Medizin-Studium in Bonn und anschließender Promotion im Jahr 1971 verbrachte er viereinhalb Jahre als Stipendiat am Max-Planck-Institut für Immunbiologie in Freiburg. Die Habilitation erfolgte 1979, danach war Bhakdi als Professor für Medizinische Mikrobiologie an der Universität Gießen tätig und seit 1990 als Professor und Leiter des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Johannes Gu-tenberg-Universität in Mainz. Der Wissenschaftler mit thailändischer Staatsangehörigkeit hat 1997 das Thai Network for Biomedical Research zur Förderung der biomedizinischen Forschung in Thailand begründet.

  • Harper: Es gibt einen Unterschied zwischen Fakten und Halbwissen. Diese "Studie" übersieht eine Kleinigkeit, nämlich die, dass die meisten von uns mit dem Virus noch gar nicht in Berührung gekommen sind. Wenn wir annehmen, dass die Infektion in 99,5% der Fälle nicht tödlich verläuft, so würde es doch - allein in Deutschland - 410.000 Tote geben. Hochgerechnet wären es weltweit fast 40 Mio. Tote, fast 23 mal so viel wie es schon gibt.


    Der Anteil der intensivmedizinisch Betreuten liegt bei gerade mal 0,34%. Das würde hochgerechnet fast 279.000 Intensivbetten erforderlich machen, fast zehn mal so viel wie vorhanden, davon auch nicht alle mit Beatmungsmöglichkeit. Man kann also davon ausgehen, dass die gute Quote von 99,5% nicht gehalten werden dürfte, wenn wir nichts unternehmen. Beispiel USA: Hier liegt die Quote bei 98,3%. Das klingt wenig, macht aber dort immerhin 240.000 Tote mehr.


    Noch nicht mit eingerechnet sind die vielen Tausend, die die Langzeitwirkungen ertragen müssen, darunter auch solche, deren Erkrankung selbst völlig symptomlos verlief. Ich darf in dem Zusammenhang daran erinnern, außerdem auch daran, dass eine Kollegin von mir seit mehr als 2 Monaten an Covid-19 erkrankt ist.


    Die Toten sind tot, die leiden nicht mehr. Es geht um die Lebenden!

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Inzwischen sind die ersten Menschen in Deutschland geimpft worden, obwohl es offiziell morgen losgeht. Erste Empfängerin war eine 101-jährige Heimbewohnerin aus Halberstadt. Das hat was: In Sachsen-Anhalt kam Corona als letztes, aber hier gibt es die ersten Impfungen. ^^


    Derweil hat ALDI Ärger bekommen, weil es einerseits für Feuerwerk wirbt, andererseits um den Werbeprospekt eine Art Banderole eingefügt hat, der man entnehmen kann, dass in diesem Jahr kein Feuerwerk verkauft würde. Man fragt sich: Hätte man den Prospekt nicht einfach weglassen können? Aus technisch-organisatorischer Sicht war dies in der kurzen Zeit wohl nicht mehr möglich.

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Austernprinzessin: Ok das Wort hab ich schon wo anders auch mal gelesen. Aber es ist ne neumodische Wortschöpfung wie "Alltagsmasken". Framing halt.

    Nazis, darüber lässt sich offenbar wunderbar streiten und wir sind eben nicht dergleichen (derselben?) Meinung. ;) Der Verfassungsschutz hat auch die AFD (ungleich NPD) auf dem Kieker, soviel dazu, naja.. ist nen anderes Thema ;)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Ich habe in mindestens zwei Nachrichtensendungen gestern Berichte aus Krematorien gesehen mit in Plastikfolie eingewickelten Corona-Särgen und der Aussage, dass sie in Sachsen über Weihnachten durcharbeiten müssten, weil die Übersterblichkeit im Moment so hoch sei. Es hatte durchaus einen Touch von Nosferatu.

    Pflegepersonal zieht wohl nicht mehr genug X/

    Ist das dann jetzt die nächste Stufe der "Corona-Helden"? Krematorien und Beerdigungsinstitute? 😨

    ja wenn man einen positiven Covid-Befund hat und dann stirbt oder man stirbt und der positive Covid-Befund kommt kurz danach dann holt die Bestattung die Leiche als "infektiöse Leiche" ab und das nur nackt im verschlossenen Plastikbeutel und so wird der Tote dann auch im Sarg beerdigt. Der Leichnam wird dann nicht mehr aus dem Sack herausgenommen. Also darf er auch keinen Anzug oder ein schönes Kleid tragen wenn er/sie beerdigt wird... Traurig, traurig...;)


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Jetzt sogar Coronastrafe fürs Zusammenleben mit Partner?

    "In Österreich werden nun Menschen bestraft, weil sie mit ihrem Corona-positiv getesteten Partner zusammenleben. Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis auch in Merkels Corona-Land Partner – ganz wie in Pestzeiten – dafür bestraft werden, weil sie sich dem Corona-Diktat nicht beugen und sich weigern, ihren Lebenspartner vor die Tür zu setzen...."Quelle:

    Strafe fürs Zusammenleben?

  • Solche Strafen machen nur dann Sinn, wenn es eine Alternative gibt. Es ist ja schön und gut und vor allem richtig, dass Infizierte isoliert werden. Aber geht das auch praktisch? Man könnte den gesunden Partner herausnehmen, aber in eine Massenunterkunft könnte er logischerweise auch nicht.


    Strafen muss immer ein schuldhaftes Handeln vorausgehen. Alles andere wirkt auf mich wie Abzocke.


    Vogel Specht: Weiß er denn, was R-Wert bedeutet bzw. wie viel er allein für sich aussagt? Als in Bayern der erste Infizierte seine 15 Kollegen ansteckte, lag er R-Wert bei 15. Dennoch war die Zahl der Infizierten bis dahin übersichtlich, also kein Lockdown. Der R-Wert von 0,74 ist ein gutes Zeichen, sagt aber auch, dass z.B. diese 16 weitere 12 Personen angesteckt hätten. Bliebe der R-Wert gleich, wären es am nächsten Tag 21 Neuinfizierte, insgesamt schon 49, also eine Verneunundvierzigfachung innerhalb von 3 Tagen. Neuer Rekord, aber gleichbleibender R-Wert. Und vor allem: Immer noch überschaubar.


    Du siehst, auch solche Rechnungen sind relativ. Bei den hohen Infektionszahlen ist der R-Wert definitiv nur einer von vielen. Dass er vergleichsweise klein ist, ist eine erfreuliche Entwicklung, aber um die Pandemie wirklich eindämmen zu können, noch viel zu hoch. Er muss auf unter 0,5 sinken.

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • In einem Interview mit der Fuldaer Zeitung betont Olfert Landt zunächst, dass er PCR-Tests nach wie vor für absolut geeignet hält, die Pandemie-Situation und Fallzahlen zu überwachen. Er sagt aber auch, dass seiner Einschätzung nach die Hälfte aller positiv getesteten Personen nicht infektiös sei. Um gefährlich für Dritte zu sein, müsse man „100 Mal mehr Viruslast in sich tragen als die Nachweisgrenze der Tests”.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Harper, das kann ja heiter werden für alle Paare und Partner usw ach du Sch*** :D Ich schätze auch hier wachen immer mehr und mehr Menschen auf und lassen sich dieses Dranglasierungen nicht mehr bieten, und das ist auch gut so. Es wird auch immer mehr Kritik lauter, in Lokalen Zeitungen, (schwappt auch auf die großen Zeitungen und Medien über bin ich mir sicher). Viele haben auch Weihnachten gefeiert ohne sich von den Drangsalierungen einschüchtern zu lassen, und werden es auch Silvester tun. Obwohl ich kein Fan von der Knallerei bin, wie ich ja schon gesagt habe :D

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Quote from Shairaptor

    Harper, das kann ja heiter werden für alle Paare und Partner usw ach du Sch*** :D Ich schätze auch hier wachen immer mehr und mehr Menschen auf und lassen sich dieses Dranglasierungen nicht mehr bieten, und das ist auch gut so. Es wird auch immer mehr Kritik lauter, in Lokalen Zeitungen, (schwappt auch auf die großen Zeitungen und Medien über bin ich mir sicher). Viele haben auch Weihnachten gefeiert ohne sich von den Drangsalierungen einschüchtern zu lassen, und werden es auch Silvester tun. Obwohl ich kein Fan von der Knallerei bin, wie ich ja schon gesagt habe

    animiertes-spass-lustig-bild-0168.gif :/ dass sich das Blatt wendet... na dann hoffen wir mal das Beste :thumbup:

  • Quote from No Nick

    Solche Strafen machen nur dann Sinn, wenn es eine Alternative gibt. Es ist ja schön und gut und vor allem richtig, dass Infizierte isoliert werden. Aber geht das auch praktisch? Man könnte den gesunden Partner herausnehmen, aber in eine Massenunterkunft könnte er logischerweise auch nicht.

    In Neuseeland haben die eigene Quarantäne-Lager. Und in den USA gäbe es da ja noch diese Fema-Lager.

  • Abgesehen von Großhadern, sollen überhaupt viele, selbst des Pflegepersonals unter den Impfverweigerern sein.

    Das habe ich auch immer geglaubt. Allerdings habe ich jetzt auch mit einigen Kontakt gehabt, die selbst in einer Intensivabteilung arbeiten oder engsten Kontakt zu so jemandem haben. Die wollen sich alle impfen lassen aufgrund ihrer Erfahrungen auf den Stationen.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)