• Für mich ist das nur schwer erträglich, wenn ein vermeintlicher Experte sagt, nur 0,7% der unter 70-Jährigen sind gestorben. Und die Alten dürfen verrecken, oder was? :thumbdown:Er wird selbst 74. Ich kann ihn nur davor warnen, sich selbst als überzählig zu betrachten.


    Und selbst die 0,7% sind - von den 185.000 ausgehend - 1295 Tote. Für mich ist das kein Kollateralschaden mehr, so dass sich aus meiner Sicht der Impfstoff durchaus noch lohnt, auch für die Mutter des Ex-Freundes meiner Mutter, die 99 Jahre und bis auf eine Blasenentzündung gesundheitlich noch gut drauf ist.


    Allerdings bin ich gegen eine Impf-Pflicht.

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

    Edited once, last by No Nick ().

  • Für mich ist das nur schwer erträglich, wenn ein vermeintlicher Experte sagt, nur 0,7% der unter 70-Jährigen sind gestorben. Und die Alten dürfen verrecken, oder was? :thumbdown:Er wird selbst 74. Ich kann ihn nur davor warnen, sich selbst als überzählig zu betrachten.

    Das ist doch bei vielen Krankheiten so. Und es geht ja um viel mehr. Es geht nicht um ein freiwilliges Impfen, sondern um das was seit Anfang des Jahres in Politik und Medien getrieben wird inkl. die dazugehörigen Zwangsmaßnahmen die unzählige Kollateralschäden mit sich bringen, die in der Summe auch viel mehr Leid aber auch Todesfälle unter 70 (und auch über 70 Jahren) als Folge haben.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Das kann man aber doch nicht damit überzeugend rüberbringen, dass man einfach sagt, so schlimm sei das alles nicht. Als Virologe hat er vielleicht schon schlimmeres gesehen, aber das genügt ja schon.

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

  • Nach diesem Maßstäben müsste man in jeder Grippesaison bzw. durchgehend immer diese Maßnahmen haben. Klar, wenn was neu ist, kann man mal etwas aus Vorsicht angehen, aber dann sollte man auch die Wissenschaft befragen und vorallem auch die Ist-Situation anhand der Fakten und Statistiken auswerten und kann dann auch entsprechend reagieren. Man muss nicht alles stur durchziehen, nur damit man im Recht bleibt.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Nach diesem Maßstäben müsste man in jeder Grippesaison bzw. durchgehend immer diese Maßnahmen haben. Klar, wenn was neu ist, kann man mal etwas aus Vorsicht angehen, aber dann sollte man auch die Wissenschaft befragen und vorallem auch die Ist-Situation anhand der Fakten und Statistiken auswerten und kann dann auch entsprechend reagieren. Man muss nicht alles stur durchziehen, nur damit man im Recht bleibt.

    Das lässt sich schwer vergleichen, und zwar aus zwei Gründen:

    1. war die Influenza schon im 14. Jahrhundert bekannt,
    2. weiß man, dass die Grippe deutlich ansteckender ist als Corona. Die Maßnahmen des Lockdowns allein würden in der Grippewelle nicht helfen. Es müsste auch noch für jeden ein Toiletten-Verbot geben. Na, dein verzerrtes Gesicht nach drei Tagen möchte ich sehen. :D

    Andererseits könnte ich mir vorstellen, dass uns z.B. die Plexiglasscheiben dauerhaft erhalten bleiben werden, weil sie jede Art von Viren abwehren kann.

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

  • 58 Sekunden, mehr brauchte ich diesmal nicht. ;)


    Die Leute glauben offenbar immer noch, dass man Bundeskanzler wird, indem man unsere Rechte einschränkt. Der gesunde Menschenverstand sagt mir, dass das nicht funktionierte.


    Und sie glauben offenbar, das die zzt. in der Tat niedrigen Zahlen so niedrig bleiben, auch wenn keine Maßnahmen getroffen werden. Für einen, der sich sonst mit Investment-Banking oder ähnlichem beschäftigt, eine gewagte These. Wie würde er wohl reagieren, wenn ich ihm erklären würde, was er als Hochschullehrer alles falsch macht. ^^

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

  • Ich habe schon öfter das Bild mit dem Elefanten gehört und finde das sehr treffend. Vom Sinn her:

    Peter läuft den ganzen Tag klatschend durch die Fußgängerzone. Ich frage ihn, wieso er dauernd klatscht. Er sagt: "Na, um die Elefanten zu vertreiben!!". Ich: "Hier sind doch gar keine Elefanten?!". Er: "Siehst Du! Es hilft!"

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich hatte es hier noch nicht eingebettet, weil ich das Thema nicht zu oft aufwärmen will. Aber wenn jetzt sowieso was geschrieben wurde, hier ein interessantes Video zum Thema Sammelklagen:


    Im Gespräch mit RA Dr. Reiner Fuellmich: Sammelklagen auf Schadensersatz - #shutdown #PCR-Test #USA


    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • 12 Minuten - immerhin! So lange habe ich bei deinen Filmen noch nie gucken müssen. :thumbup:


    Etwa kurz vor 12 ^^ sagt der Anwalt, alle Grundrechte seien eingeschränkt. Das dürfte einer genaueren juristischen Prüfung wohl kaum standhalten.


    Aber offenbar will er richtig ausholen und gegen die Corona-Maßnahmen klagen. Um das zu können, muss er den Schaden benennen und ggf. beziffern. Und er muss nachweisen, dass die Maßnahmen eine sog. unerlaubte Handlung waren, also eine rechtswidrige Tat. Keine leichte Aufgabe...

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

  • Dr. Köhnlein war der erste Arzt, den ich konkret gehört habe als Gegenstimme zu der aktuellen Situation Anfang des Jahres. Dieses Gespräch (bzw. ein Ausschnitt daraus) wurde übrigens von YouTube gelöscht, und das obwohl sein Gesprächspartner ihn versucht hat zu widersprechen. Hier ein aktuelles Gespräch mit ihm. Wie immer sehr interessant.


    RT Deutsch: Dr. Claus Köhnlein über "fatale Corona-Experimente" der WHO


    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • :thumbup::thumbup::thumbup:@Vogel Specht Eben- das erklärt doch alles! Und es ist alles ja nachprüfbar. Erklärt er ja auch. Super was Du oft findest! :thumbup::thumbup::thumbup:


    Warum es teilweise soviele Tote gibt...

    Wer da alles gigantisch an den Corona-Maßnahmen verdient...


    Es geht um Geld, nicht um die Krankheit. Positiv Getestete, bzw. Infizierte sind keine erkrankten Leute.

    Wenn wir jeden auf sämtliche Erregerarten wie Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten, und auch Antikörper untersuchen würden, gäbe es auf der gesamten Welt keinen einzigen so wie WHO es nennt: "gesunden Menschen" mehr. Nur noch Infizierte. Das weiß jeder Arzt.

    Und trotzdem machen die diesen Test-Unsinn mit- weil sie dazu "verpflichtet" sind. Jeder trägt Unmengen Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten, und vor allem Antikörper in sich. Man könnte ohne einige dieser gar nicht leben. Bakterien braucht und Antikörper hat man generell und man braucht sie zum Leben. Bei Pilzen forscht man noch, ob diese eventuell doch lebensnotwendig sind. Selbst über Viren weiß man nur einen Bruchteil. Früher hielt man Bakterien grundsätzlich für schlecht. Heute weiß man viele davon absolut lebensnotwendig sind.

  • Dem bleibt gar nichts anderes übrig, als in den USA zu klagen, denn in Deutschland müsste er eine Sicherheitszahlung leisten, die in etwa dem entspricht, was er vom Beklagten herauszuholen hofft. 1 Billiarde € wird auch der Herr Staranwalt nicht zur Verfügung haben. Und selbst wenn er alle Deutschen mit ins Boot holte und jeder per Sammelklage (wenn es eine solche gäbe) seinen eigenen Anteil an der Summe leistete, wäre das für jeden Einzelnen knapp 12,2 Mio. €. Jetzt möge mir der Herr Anwalt erklären, dass ich einen solchen Schaden erlitten haben soll.


    Und wenn er sogar die ganze Welt in einer Sammelklage vereinen könnte, so hieße das für jeden von ihnen 125.000 €. Das wäre gerade mal der Schaden, wenn Drosten mein Haus abfackelte.


    Wie will er den hohen Schaden erklären? Ich habe - wenn überhaupt - einen Schaden von geringem Betrag erlitten. Um für den einen Ersatz zu fordern, müsste ich nachweisen, dass dieser durch eine widerrechtliche Handlung entstand. Und da ist man bei Drosten ja nun wirklich am falschen Platz. Er sagt nur, was er als - vielleicht vermeintlicher - Experte von der Situation hält und wozu er rät. Aber er hat keine Handlung ausgeführt, die einen solchen Schaden hätte herbeiführen können.


    Meine Prognose: In Deutschland würde die Klage abgewiesen. In den USA könnte er damit Erfolg haben. Doch sollte er wissen, dass kein Test, auch der PCR-Test, wirklich zu 100% sagen kann, ob jemand infiziert ist, oder nicht. Das gilt übrigens auch für den HIV-Antikörper-Test. Auch hier gab es falsche Testergebnisse. Dagegen hat nie jemand geklagt. Dabei dürfte vor 35 Jahren ein positiver HIV-Antikörper-Test faktisch das Todesurteil für den Betroffenen bedeutet haben. Sie haben sich hoffnungslos überschuldet, weil sie glaubten, es durch ihren nahenden Tod nicht zurückzahlen zu müssen. Die Erkenntnis, gar kein HIV zu haben, dürfte sie ein zweites Mal schwer getroffen haben.


    Warum klagte niemand gegen diesen Test? Weil sie selbst nicht betroffen waren. Weil sie glaubten, es sei eine Strafe für die Infizierten, deren Isolierung sie damals forderten. Doch jetzt sind sie selbst betroffen und wollen es nicht wahrhaben.


    Aber so sind wir Menschen. Da hilft auch kein juristischer Beistand mehr. ;)


    Nebenbei: Das heißt HIV-Antikörper-Test, nicht HIV-Test. Viren sind bis heute nicht nachweisbar, auch Corona-Viren nicht. Mich deucht, das weiß unser Herr Staranwalt auch nicht. Na ja, der Richter wird es ihm vielleicht erläutern können. :)

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

  • In München hat man am Freitag die 50er Marke gerissen (jetzt 55). Trotzdem wurde am Samstag in 50 Restaurants die "Wirtschafts Wiesn" mit lautem "Ozapft is!" eröffnet und die Leute können sich mit Wiesnbier besaufen. Gleichzeitig wird Unterricht in Schulen mit Masken abgehalten, der FC Bayern durfte trotz Hygienekonzepts nicht vor Zuschauern spielen, und auf öffentlichen Plätzen wird es ab Donnerstag eine Maskenpflicht geben, und es wird Beschränkungen bei privaten Treffen geben... "Schuld" sind angeblich private Feiern und Urlaubsheimkehrer (laut den "Schlaubi Schlümpfen" Markus Söder und Dieter Reiter, die die Maßnahmen mal wieder vom Ausland abgekupfert haben.)

    Wo bei all dem Durcheinander noch ein roter Faden ist, muss ich nicht wissen, oder? :?:

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


    Edited once, last by Austernprinzessin ().