• Ich glaube, vom wilden Herumtesten hält auch heute nichts. Aber die Situation hat sich ein klein wenig geändert. Das Video suggeriert so ein bisschen nach dem Motto: Wenn es bei Frost richtig ist, Sand zu streuen, warum wird das im August nun nicht mehr getan?


    Das bedarf ja noch nicht einmal Fortschritte der Wissenschaft, um das zu durchschauen. ;)

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Was redet Spahn denn da -und so jemandem soll man vertrauen??? Der kennt sich selbst nicht aus :rolleyes: Der redet dass er was zu reden hat.

    Also egal ob das Virus schlimm ist, oder ob es nur eine Grippe ist- der ist bei mir so und so unten durch.

  • Was redet Spahn denn da -und so jemandem soll man vertrauen??? Der kennt sich selbst nicht aus :rolleyes:

    Wer jemals behauptet haben sollte, er kenne sich aus, hat gelogen. Er hat zwar gewisse Erfahrungen in der Gesundheitspolitik, im Gegensatz zu Karl Lauterbach ist er aber kein Arzt. Darum wird Lauterbach auch nie Gesundheitsminister werden. Er weiß zu viel. ;)


    Aber da es sich bei Covid-19 um eine vergleichsweise neuartige Erkrankung handelt, sollten wir auch den vermeintlichen Experten zugestehen, dass sie sich irren können. Einen Irrtum haben sie noch gar nicht bemerkt: dass im Sommer die Corona-Welle abflaut. Das Gegenteil ist der Fall, und es würde mich nicht wundern, wenn eine zweite Welle, so sie denn jetzt kommen sollte, im Herbst schon wieder vorbei wäre.


    Gestern musste die Corona-Teststelle im Flughafen Tegel geschlossen werden, weil da jemand randalierte, dem ein kostenloser Test verweigert wurde. Er hatte offenbar keinen Anspruch darauf.


    Was haltet ihr eigentlich von der Forderung, dass die Menschen ihren Test selbst bezahlen sollen? Ich persönlich halte das nicht für richtig, denn es gilt ja nur eine Reisewarnung, kein Reiseverbot.

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Ich halte mich zwar strikt an alle Regeln, aber nicht aus Überzeugung, sondern aus Respekt denen gegenüber, die Angst vor Ansteckung haben.


    Was die Tests anbelangt- ich denke nicht dass sie einwandfrei funktionieren, und ich sehe auch keinerlei Sinn drin.


    Angenommen- was ich nicht glaube-es ist eine extrem gefährliche lebensbedrohliche Pandemie. Dann würde ich das vorhandene Geld lieber in Plexiglasscheiben in sämtlichen Krankenhäusern und Pflege- und Altenheimen und Geschäften investieren und in Gesichtsschilde (schon allein der Umwelt zuliebe, und für Asthmatiker aber auch für unsere Patienten und Senioren in den Heimen, damit sie wieder Gesichter vor sich haben). Denn auf ewig eine soziale Distanz und Quarantäne und Lock-Downs und und Zwangstests und irgendwannmal Zwangsimpfungen - wohin soll das führen. Im allergünstigsten Fall nur in eine Vereinsamung und Kurzarbeit. Den schlechtesten Fall möchte ich gar nicht aufführen.

  • Ich halte mich zwar strikt an alle Regeln, aber nicht aus Überzeugung, sondern aus Respekt denen gegenüber, die Angst vor Ansteckung haben.

    Das ist eine sehr gute Einstellung. :thumbup:


    Quote

    Angenommen- was ich nicht glaube-es ist eine extrem gefährliche lebensbedrohliche Pandemie. Dann würde ich das vorhandene Geld lieber in Plexiglasscheiben in sämtlichen Krankenhäusern und Pflege- und Altenheimen und Geschäften investieren und in Gesichtsschilde (schon allein der Umwelt zuliebe, und für Asthmatiker aber auch für unsere Patienten und Senioren in den Heimen, damit sie wieder Gesichter vor sich haben). Denn auf ewig eine soziale Distanz und Quarantäne und Lock-Downs und und Zwangstests und irgendwannmal Zwangsimpfungen - wohin soll das führen. Im allergünstigsten Fall nur in eine Vereinsamung und Kurzarbeit. Den schlechtesten Fall möchte ich gar nicht aufführen.


    Die Plexiglasscheiben werden sicher über die Pandemie hinaus bleiben, weil sie bestimmt auch Grippeviren bremsen. An eine Zwangsimpfung glaube ich nicht, wäre auch strikt dagegen, weil Corona nicht mit den Masern vergleichbar ist.

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Die Charité Berlin ist dafür, Opernhäuser und Konzertsäle wieder voll zu besetzen, wenn die ganze Zeit eine Maske getragen wird. Auf den Toiletten soll der Mindestabstand eingehalten werden*, es sollen Luftfilter zum Einsatz kommen und Flächen desinfiziert werden. Es sollte allerdings kein Catering geben, was ich zumindest bei Wagner-Opern durchaus bedenklich fände... ;)


    *Wie das in einem vollbesetzten Lokus gehen soll, wird nicht gesagt. :/:S

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Dann wird's ja noch enger, wenn sich 500 Leute um das letzte Waschbecken prügeln. Dann bleiben zwar alle coronafrei, ins Krankenhaus kommen sie aber doch. :|:S

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Erst "ja", dann "nein", und jetzt doch wieder "ja", wie man hier lesen kann. Also was jetzt?

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Es kommt drauf an... ^^


    So weit ich weiß, gibt es noch keine repräsentativen Studien.

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Bushido mal als Vorbild, als einer der wenigen mit Maske. :D

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Die Kontrollen in den Pflegeheimen sind um mehr als 50% zurückgegangen. Das liegt u.a. auch daran, dass man die Verwandten dort nicht mehr reingelassen hat. :thumbdown:Hauptsache, die Coronastatistik stimmt X/ Unter welchen Bedingungen die Menschen dort leben oder sterben ist ja dann offensichtlich vollkommen egal X/:cursing::thumbdown:

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • irgendwie kennt sich keiner aus... manchmal frage ich mich, wieso ich überhaupt noch was zu Corona lese... :rolleyes:

    Wenn man sich mal Experten-Meinungen anhört die nicht vom RKI stammen, merkt man schon, dass da viel Kompetenz vorhanden ist.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • In Brandenburg wurde ein Schulleiter entlassen, weil er in einem Rundschreiben den Schülern freigestellt hat, ob sie in der Schule eine Maske tragen. Sie seien unverhältnismäßig und schädlich. Dafür wurde er entlassen !!! In Worten: entlassen!!! Man also hat auf der Stelle die größte Keule ausgepackt, die man hat! In was für Zeiten leben wir eigentlich:?:

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Wenn man die ganzen Suizidopfer, Leute, die aus Einsamkeit gestorben sind oder die gestorben sind, weil Untersuchungen oder Operationen nicht stattgefunden haben, auch in die Coronastatistik mit aufnehmen könnte/wollte/würde, sähen die Zahlen nochmal ganz anders aus.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Zumal es aktuell immer so ein Todesopfer pro Tag gibt hierzulande. Aber selbst da ist es immer nur jemand, der vorher mal darauf (mit den mehr als fragwürdigen Tests) als Positiv getestet wurde. Ob er nun AN oder MIT gestorben ist, bleibt wie immer offen. Und wer sich mit der Theamtik beschäftigt, kann sich schon denken, dass es meist ein "mit" ist und kein "an".

    Aber selbst wenn - der schaden der künstlich verursacht wird, ist viel viel viel größer. Also allein an den Todesopfern gezählt. Auch wenn manche Todesfälle erst nach Wochen, Monaten und Jahren hinzu kommen. Eine Langzeitwirkung hat das Ganze, und was für eine.


    Das Interessante ist ja, dass man mit den offiziellen Daten arbeiten kann und selbst daraus ersehen kann, wie die Sachlage ist.


    Das einzig Positive an der Sache ist, dass immer mehr Leute anfangen, selbst zu forschen und manche Dinge zu hinterfragen.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

    Edited once, last by Vogel Specht ().

  • Das einzig Positive an der Sache ist, dass immer mehr Leute anfangen, slebst zu forschen und manche Dinge zu hinterfragen.

    Ehrlich? Ich hatte immer den Eindruck, die Masse trottet mit. Aber es freut mich natürlich, wenn dem nicht so ist :)

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)