• Ist nicht ganz aktuell, sondern von Mitte Juni, aber hier findet ihr ein sehr interessantes Interview mit dem Politikwissenschaftler Wolfgang Merkel, das in den ersten 15 - 20 Minuten sowas über die Corona-Folgen für die Politik geht.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Wer soll das noch verstehen?🤷‍♂️ In den Nachrichten wird seit Tagen von steigenden Coronazahlen geredet, aber kaum ein Wort wird darüber fallengelassen, dass man mit Feuereifer die Testungen hochfährt. Sollte da vielleicht ein Zusammenhang bestehen?;) Aber der eigentliche Schuldige ist ja schon identifiziert: Der Bürger, der das macht, wozu er von der Politik angehalten wird: Seinen Teil dazu beizutragen, dass die deutsche Wirtschaft revitalisiert wird. ?(

    Übrigens glauben 4/5 der Deutschen, dass bald wieder ein neuer Lockdown ansteht! Das nenn ich mal braven Untertanengeist vom Michel <X

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Wer soll das noch verstehen?🤷‍♂️ In den Nachrichten wird seit Tagen von steigenden Coronazahlen geredet, aber kaum ein Wort wird darüber fallengelassen, dass man mit Feuereifer die Testungen hochfährt. Sollte da vielleicht ein Zusammenhang bestehen?;) Aber der eigentliche Schuldige ist ja schon identifiziert: Der Bürger, der das macht, wozu er von der Politik angehalten wird: Seinen Teil dazu beizutragen, dass die deutsche Wirtschaft revitalisiert wird. ?(

    Übrigens glauben 4/5 der Deutschen, dass bald wieder ein neuer Lockdown ansteht! Das nenn ich mal braven Untertanengeist vom Michel <X

    Dann gehöre ich der Minderheit an. Zumindest ein bisschen zuversichtlicher bin ich schon, nachdem der Gesundheitsminister Spahn sagte, dass Deutschland auch mit einer Zahl von rund 1.000 Infektionen pro Tag klarkäme.


    So zuversichtlich das Wort eines Politikers eben stimmen kann... :/

  • Ich verstehe nicht, wie trotz steigender Fälle so viele Leute ins Ausland fahren bzw. fliegen. Wo man hinhört, fährt man nach Kroatien. Wenn die Leute drauf angesprochen werden, Heimkehrer und steigende Fälle, sagen alle, dass sie ja in ganz ruhigen Campingplätze fahren, wo ja nix passieren kann.

    Ich bleibe daheim, auch wenn ich Urlaub habe. Das kann man hier auch aushalten.

    Ich rechne eh damit, dass in ein bis zwei Wochen die Zahlen wieder nach oben schnellen. Und dann fangen wir wieder wie im März an. Beschränkte Ausgangssperre?! Verkraftet die Gesellschaft und die Wirtschaft das überhaupt noch mal??!! Hamsterkäufe sind dann wieder vorprogrammiert!!!

    Auch viele jungen Leute fahren nach Bulgarien an den Goldstand zum Party machen. Das gleiche wie am Ballermann vor ein paar am Wochen.

    Mach mir halt so meine Gedanken zum Thema.

  • Ich verstehe nicht, wie trotz steigender Fälle so viele Leute ins Ausland fahren bzw. fliegen. Wo man hinhört, fährt man nach Kroatien. Wenn die Leute drauf angesprochen werden, Heimkehrer und steigende Fälle, sagen alle, dass sie ja in ganz ruhigen Campingplätze fahren, wo ja nix passieren kann.

    Ich bleibe daheim, auch wenn ich Urlaub habe. Das kann man hier auch aushalten.

    Ich rechne eh damit, dass in ein bis zwei Wochen die Zahlen wieder nach oben schnellen. Und dann fangen wir wieder wie im März an. Beschränkte Ausgangssperre?! Verkraftet die Gesellschaft und die Wirtschaft das überhaupt noch mal??!! Hamsterkäufe sind dann wieder vorprogrammiert!!!

    Auch viele jungen Leute fahren nach Bulgarien an den Goldstand zum Party machen. Das gleiche wie am Ballermann vor ein paar am Wochen.

    Mach mir halt so meine Gedanken zum Thema.

    Da spielt halt auch die Macht der Gewohnheit mit rein. Meine Mutter zB fährt morgen nach Griechenland. Die ist felsenfest davon überzeugt, dass das alles klappt und der Wirtschaft muß auch geholfen werden etc. Einsperren lassen will sie sich auch nicht, das sind so diese Themen. Ich für meinen Teil hab gar keine Lust, irgendwie ans Mittelmeer usw. zu fahren. Bayern oder Tarvis (gleich nach der Kärntner Grenze) geht nach wie vor klar für mich...

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Bei der heutigen Querdenken-Demo in Stuttgart ist Thomas Berthold, Fußballweltmeister von 1990, aufgetreten.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Das ist Mutig, wenn es immer mehr Prominente trauen, sich zu äußern. Wobei Berthold den Status hat wie ein Politiker außer Dienst.


    Ich hab ja nie bei Facebook beispielsweise jemand entfreundet, weil er anderer Meinung war (eher jemand meiner Meinung der es total übertrieben hat und es total nervig wurde), selbst wenn sie genervt haben mit ihren Beiträgen. Einfach weil ich mir keine Filterblase bauen will, weil ich der Realität ins Auge blicken möchte. Deswegen ist es besonders interessant zu beobachten, wie sich die Stimmung ändert.

    Während sich bei der Russlandhetze, bei der Ukrainekrise, 2015, beim Klimawahn und bei vielen weiteren Themen sich viele Leute nicht getraut haben, was gegen den Mainstream zu sagen, immer bei vielleicht - sagen wir einfach mal 2-8 Prozent der Leute waren, sind das jetzt deutlich mehr, die das Spiel durchschauen. Ich schätze mal 14-30% - und das sind ja auch nur die, die sich aktiv trauen was nach außen zu sagen.


    Und egal wieviele es in Berlin nun tatsächlich waren - diese Massen, die Bilder und die friedliche und positive Energie die dort an allen Ecken und Enden zu spüren waren (allein schon übertragen durch die Videos, aber viele Teilnehmer sagen, dass die Videos das oft sehr gut transportieren und sie fühlen sich so als wären sie wieder dort) wird unendlich viele weitere Menschen ermutigen auch ihre Stimme zu erheben und auch auf die Straße zu gehen. Zumal in der aktuellen Situation viele Keulen nicht mehr angewendet werden können. Es wird zwar versucht, aber besonders die Fakten, die Angstmacherei und der totalitarismus der sich immer mehr aufbaut entlarvt die Protagonisten und das Konstrukt immer mehr und lässt solche Keulen - die sowieso in vielen Bereichen schon - total abgestumpft sind.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Quote

    Das ist Mutig, wenn es immer mehr Prominente trauen, sich zu äußern. Wobei Berthold den Status hat wie ein Politiker außer Dienst.

    Ja, vermutlich. Er ist ja auch kein Funktionär mehr.


    Ehrlich gesagt weiß ich nicht ob sich so viele Leute trauen, was zu sagen. Laut Umfragen sind so um die 90% gegen die Demos. Wobei natürlich die Aussagekraft von Umfragen auch immer so eine Sache ist. Je nachdem wie man fragt bekommt man ein anderes Ergebnis.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Die Macht der großen Medien und der GEZ-Medien darf man halt nicht unterschätzen. Ich habe vorhin die Tagesschau (mal wieder kopfschüttelnd) geschaut. Die Zahl der Kritiker steigt aber enorm.


    Ich mach das auch ein wenig an den Zahlen der YouTube-Kanäle und YouTube-Videos fest. Das ist nun mal eine Hauptquelle für viele. Während die Größten zur Ukrainekrise gerade so die 100.000 Abos hatten, haben die großen inzwischen ne viertel Million bis eine halbe Million abos und die 100.000er häufen sich. Und viele werden durch Shadowbanning, Entzug der Werbeeinnahmen, Strikes und Löschungen regelmäßig ausgebremst.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Was mich halt wahnsinnig nervt, ist, dass alle Kritiker automatisch in bestimmte weltanschauliche Lager verwiesen werden. Man kennt meine politischen Positionen hier glaub ich zur Genüge ;) Allerdings wäre gerade jetzt ein Dialog unglaublich wichtig. Nur, alle, die's versuchen, werden ausgebremst oder automatisch bestimmten Lagern zugeordnet... Das ist eine ganz unglückliche Entwicklung und sorgt dafür, dass die nächste Spaltung vor der Tür steht. Wir haben Schweden hier schon lange nicht mehr erwähnt. Man darf halt nicht vergessen, dass auch dort Virologen über den Weg entschieden haben. Und die Bewertung findet hier durch Journalisten statt oder Politikern, die den eigenen Weg bestätigt sehen wollen.


    Auch, dass permanent der Begriff "Demokratie" geradezu inflationär verwendet wird... Wir müssen dies machen, weil wir "Demokraten" seien oder das, weil wir in einer "Demokratie" leben. Aber eins wird vergessen: Demokratie lebt durch politischen Streit und Disput. Und das wird nie genannt, und der findet seit März nicht mehr (oder zumindest kaum noch) statt. Erst in den letzten Wochen hat das angefangen, sich etwas zu ändern. Aber das ging weder von Medien, noch von Politikern aus.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Ja die Spaltung ist gefährlich. Und dieses Keulenschwingen und Lagerzuordnen kennen wir ja schon seit vielen Jahren. So werden Kritiker (egal wie fundiert und/oder differenziert die Meinung ist) direkt mundtot gemacht und ins Abseits gedrängt. Und man muss sich mit den Argumenten nicht auseinandersetzen.


    Es wird halt ständig geframed und manipuliert. In der Tagesschau hieß es auch wieder NUR, dass über mehrere Tage hinweg es über 1000 neuinfizierte gab. Wie sehr die Tests hochgefahren wurden in letzter Zeit und was die Tests überhaupt genau aussagen, wie zuverlässig sie sind usw. usf. wird nicht mal angedeutet. Es wird einfach so als Fakt hingestellt und wie es auf den einfachen Tagesschau-Zuschauer, der danach seinen Krimi schaut, sonst im Garten werkelt und zum Fußball geht und sich sonst noch aus der Tageszeitung oder dem Spiegel politisch/gesellschaftlich informiert, wirkt, kann man sich ja denken.

    Die Medien sind eigentlich dazu da die Politik kritisch zu hinterfragen und die Menschen aufzuklären, investigativ tätig zu sein. Stattdessen haben wir durch die Bank Hofberichterstatter.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Im Moment wird ja immer vor den Langzeitfolgen gewarnt. Ist das vielleicht jetzt einfach der neue "heiße Scheiß"? Ich mein, es sind doch schon so viele Sportler positiv getestet worden. Aber habt ihr schon einmal von einem Sportler gehört, der deshalb seine Karriere beenden musste? Ich nämlich nicht :/

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Pocher ist doch schon ne Beschwerde an sich - also da brauchts keine extra Krankheiten mehr ;)


    Ja es trifft glücklicherweise nicht jeden Erkrankten, sondern kaum einen. Junge Menschen ohne Vorerkrankungen merken davon in der Regel nichts. Zumal die Tests und der Testverlauf weiterhin nicht sonderlich konkret und zuverlässig ist, sodass da nicht viel Aussagekraft dahinter steht.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide