• So selbstverständlich ist Freiheit für mich nicht, dass ich das so sehen würde. Schön wärs natürlich.

    Ich habe lange geglaubt, der Wunsch nach Freiheit und Gerechtigkeit sei uns quasi genetisch eingepflanzt. Mittlerweile bin ich mehrfach eines Besseren belehrt worden.

    An actor remembers his first piece of published praise. It is written on his heart. (Conrad Veidt)

    Remember? My name is Conrad 8o

  • Doch, ich glaube daran, und ich weiß es auch. Ich weiß natürlich auch, dass man darum streiten muss, dass man sie bewahren muss, aber allein die Tatsache, dass wir uns darum Sorgen machen, und auch aus dem Wissen heraus, dass unser Rechtssystem dessen Abschaffung sehr schwer macht, schwerer als ihr das vielleicht glaubt, lässt mich so zuversichtlich sein.


    Zumindest für momentan kann uns nichts passieren. Ihr müsstet mir aber einen Gefallen tun... :)

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Doch, ich glaube daran, und ich weiß es auch.

    Dann haben wir hier unterschiedliche Ansichten glaube ich. Genetisch disponiert ist der Wunsch nach Freiheit und Gerechtigkeit im Menschen nicht. Das ist vor allem eine Sache der Bildung und des Wohlstands. Und der Sensibilität für gesellschaftliche Veränderungen.

    An actor remembers his first piece of published praise. It is written on his heart. (Conrad Veidt)

    Remember? My name is Conrad 8o

  • Kein Problem: Keine extremen Parteien wählen! Das sollte unsere Chancen auf dauerhafte Freiheit signifikant erhöhen. ;)

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Soeben erreicht mich die traurige Nachricht, dass der Ehemann von Klaus Wowereit an Corona verstorben ist. Er litt bereits an COPD, das ähnlich wie Corona das Lungengewebe angreift. :(


    Dafür ist Friedrich Merz wieder so gut wie gesund. :)

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Kein Problem: Keine extremen Parteien wählen! Das sollte unsere Chancen auf dauerhafte Freiheit signifikant erhöhen. ;)

    Dem stimme ich 100%tig zu :thumbup:Aber viele lernen einfach nicht aus der Geschichte und rennen den Extremisten weiterhin hinterher...

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Kein Problem: Keine extremen Parteien wählen! Das sollte unsere Chancen auf dauerhafte Freiheit signifikant erhöhen. ;)

    Ich bin seit einigen Jahren sowieso mehr oder weniger fest in Parteistrukturen integriert und habe mich sogar schon beim Wahlkampf beteiligt. Infolgedessen bin ich sogar Stammwähler. Mehr möchte ich da aber nicht ins Detail gehen ;)

    An actor remembers his first piece of published praise. It is written on his heart. (Conrad Veidt)

    Remember? My name is Conrad 8o

  • Ich möchte hier mal einen kurzen Schritt zur Seite treten. Ist sicher auch ganz in deinem Sinne, No Nick. :)


    Ihr habt ja sicher mitbekommen, dass es im Bundestag von sämtlichen Parteien Forderungen nach Ausstiegsplänen gegeben hat. An vorderster Front wird da immer Christian Lindner von der FDP genannt. (Er hat da ja auch definitiv recht. Man kann die Betriebe nicht ewig in der Luft hängen lassen.)

    Gestern kam ein ZDFextra zu dem Thema, was die Maßnahmen bewirken. Das kann man doch noch gar nicht sagen, und entsprechend dünn war auch das Ergebnis. Aber trotzdem hat das ZDF diese Extrasendung gebracht.

    (Dass Deichmann etc. keine Miete für geschlossene Läden zahlen wollen, deute ich auch mal als Druckmittel.)

    Ich finde das sehr spannend, weil wir diesen Aspekt hier noch gar nicht beachtet hatten: Was passiert, wenn die Medien sich an die Forderungen dranhängen und jetzt immer wieder Sendungen zu dem Thema bringen? Die Artikel liegen 100%ig schon in den Schubladen. So funktioniert halt Pressearbeit. Da wird langfristig geplant.

    Dann wird sich zeigen ob immer noch 95% hinter den Maßnahmen stehen und weiterhin ein Drittel der Deutschen noch härtere Maßnahmen fordert oder ob die Stimmung umschwenkt.

    Nach dem, was ich bei diesen emotionalisierten Themen bis jetzt so beobachtet habe, wird sie bald umschwenken. Aber mal sehen.

    An actor remembers his first piece of published praise. It is written on his heart. (Conrad Veidt)

    Remember? My name is Conrad 8o

  • Ja, da könntest du recht haben. Das dürfte insbesondere bei denen populär sein, die bislang noch nicht direkt betroffen sind.


    Olaf Scholz hat gestern zu Recht darauf verwiesen, dass es zynisch sei, für eine Lockerung auch Todesopfer in Kauf zu nehmen.


    Denn das ist das eigentliche Problem: Vielleicht wäre es sogar sinnvoll, das Virus einmal durchlaufen zu lassen, damit wir es hinter uns haben und eine Herdenimmunität entsteht. Doch das ist weder politisch noch moralisch zu vertreten. Darum müssen wir geduldig bleiben. Ich bin es schon längst nicht mehr, möchte aber auch so wenig Schaden anrichten wie möglich.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • In Berlin wurden heute 125 neue Fälle registriert, 60 weniger als gestern und keine neuen Infektionen in Neukölln. :thumbup: Aber ihr wisst ja, wie das ist - Sonntag hat auch das Virus Ruhetag, bzw. die Ämter, die meinen, ein verzerrtes Bild genüge.


    Ich will gar nicht so sehr wissen, wie viele es insgesamt sind, sondern wie viele dazu kommen. Die Zahlen sind mittlerweile so umfangreich, dass ich mir die sowieso nicht alle merken kann. Aber 125 ist eine einprägsame Zahl. Mal sehen, was da morgen stehen wird. Mein Tipp: um die 250, vielleicht weniger.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • ... wenn ich die ganzen Berichte aus den Alten-/Pflegeheimen sehe wird mir ganz Anders. In diesen Einrichtungen ist der Virus eine Katastrophe. Dazu kommt das es an allen Ecken und Kannten Schutzausrüstung fehlt. Gleichzeitig liest man das es "Menschen" gibt die Masken u.ä. aus Krankenhäusern stehlen. Bei solchen Typen müßte man in diesen scheiß Zeiten ganz andere Strafen aussprechen wenn man sie erwischt (Einsperren und Schlüssel weg schmeissen).

  • Ja, verständlich, aber in Zeiten, in denen sich alle um den Rechtsstaat Sorgen machen, ist das wohl nicht schicklich.


    Trotzdem wäre ich durchaus dafür. :)

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Ich will gar nicht so sehr wissen, wie viele es insgesamt sind, sondern wie viele dazu kommen. Die Zahlen sind mittlerweile so umfangreich, dass ich mir die sowieso nicht alle merken kann. Aber 125 ist eine einprägsame Zahl. Mal sehen, was da morgen stehen wird. Mein Tipp: um die 250, vielleicht weniger.

    Da habe ich mich erfreulicherweise schwer verschätzt. :) Tatsächlich ist die Zahl um 119 gestiegen, liegt also noch etwas niedriger als gestern, dafür wurden aus Neukölln wieder 17 Neuinfektionen gemeldet, das ist nach Reinickendorf und Lichtenberg die unrühmliche Bronzemedaille. Diesmal gab es aus Tempelhof-Schöneberg keine neuen Fälle, auch nicht bei den Personen unbekannten Alters. Da hilft nur eins: Bein aufsägen und Ringe nachzählen. :D


    Im Ernst: Es gibt keine Entwarnung, aber ganz viel Hoffnung. :thumbup:

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Was die Corona-Krise nicht alles hervorruft: Weil dem uruguayischen Nationaltrainer Oscar Tabarez wegen eben dieser Krise gekündigt wurde, ist Jogi Löw jetzt dienstältester Nationaltrainer der Welt. Er ist seit 13 Jahren und 264 Tagen im Amt, seit dem 12. Juli 2006.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser