Deutsche Meisterschaft

  • Weil, wenn so ein Beitrag mal in zig Jahren ausgegraben wird, dann doch mal nachgeschaut werden muss, welche Berliner Mannschaft da gemeint war. Immerhin ist Union schon der fünfte Berliner Verein in der Bundesliga.


    Warum schreibt die Tagesschau z.B. Schalke und nicht Gelsenkirchen? Es steht auch nur München da, als ob es nur eine Münchener Mannschaft gäbe. Gut, 1860 ist weit weg, aber an solch inkonsequenten Halbheiten störe ich mich irgendwie. Vermutlich zu unrecht. :/

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Nach dem 1:5 gegen Eintracht Frankfurt muss Niko Kovac nun seinen Posten als Cheftrainer bei Bayern München räumen. Interimsweise übernimmt Hansi Flick. Diesen erwartet gleich eine Mammutaufgabe: Topspiel am Samstag gegen Borussia Dortmund! Es war übrigens kein Bayern-Wochenende, Auch die 2. Mannschaft verlor mit 5 Gegentreffern - 3:5 hieß es am Ende nach 3:1-Führung.


    Ebenfalls auf Trainersuche ist Hannover 96. Der Verein hat sich von Mirko Slomka getrennt. Seine Bilanz: Drei Siege in 12 Spielen, allesamt auswärts.


    RB Leipzig präsentiert sich in Torlaune. Nach dem 6:1 im Pokal gegen Wolfsburg wurde Mainz mit 8:0 vom Platz gefegt. Da kann ich nur sagen: Viel Glück, Hertha! =O Die Herthaner sind am Wochenende Gastgeber für Leipzig.


    Das langersehnte Derby in Berlin endete enttäuschend. Nur durch einen umstrittenen Elfmeter gewann Union mit 1:0. Das Spiel war ansonsten langweilig. Bei den Zuschauern tat sich da mehr - leider. Wieder waren Vollidioten unterwegs, die andere Zuschauer mit Knallkörpern und Raketen beschossen haben. :thumbdown: Offenbar gab es auch Verletzte.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Die mussten mit ihrem Trainer wohl erst einmal warm werden. Jetzt läuft es gut. Allerdings fiel das Siegtor erst in der 8. Minute der Nachspielzeit. Da fragt man sich, ob so lang hat gespielt werden müssen.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Offenbar stimmt die Chemie zwischen Bayern und Flick doch besser als zwischen Bayern und Kovacs ...


    Alles wieder beim alten. Bissel langweilig ... 8)


    Andererseits hatte ich für diese Saison Dortmund eh weniger auf der Rechnung als Leipzig oder auch Schalke ...

  • Die letzten vier Auftritte der Dortmunder gewannen die Bayern mit 5:1, 4:1, 6:0 und 5:0. Insofern lassen sie doch etwas nach. ;)


    Aber mal ehrlich: Das ist doch keine Krise, die die Bayern haben. Die anderen werden halt nur auch etwas besser. Dass die Bayern auch diesmal wieder Meister werden, daran zweifle ich nicht. Dass es die Dortmunder werden, schon viel mehr. Deren Mannschaft ist einfach nicht stark genug. Man sollte sich in Dortmund mal fragen, warum die Bayern den Hummels freiwillig zurückgegeben haben.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Quote

    Man sollte sich in Dortmund mal fragen, warum die Bayern den Hummels freiwillig zurückgegeben haben.

    Ob die Bayern vielleicht auch irgendeinen Torwart übrig haben? :/ Beim Club hat sich mittlerweile der 4. Torwart verletzt. Beim nächsten Mal muss wieder jemand aus der Jugend ran =O

    An actor remembers his first piece of published praise. It is written on his heart. (Conrad Veidt)

    Remember? My name is Conrad 8o

  • Das ist ja wie die Seuche. Bei Hertha fehlten mal drei Torhüter, wenn auch nur kurz, aber vier. Wer aus der Jugend traut sich da noch ran? Die wollen sich ja auch nicht verletzen. ;)


    Vielleicht könnten die Bayern ja Christian Früchtl oder Ron-Thorben Hoffmann abgeben, aber erst, wenn das Transferfenster wieder öffnet.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • An diesem Spieltag gab es zwei Serien, von denen eine definitiv fallen würde: Robert Lewandowski hat in den ersten 11 Spielen immer getroffen, ein Rekord, aber als einzigen aktuellen Bundesligisten traf er gegen Düsseldorf noch nie. Und das blieb auch so; beim 4:0 gegen die Fortuna mussten andere ran. Die tolle Serie ist gerissen, aber die Bayern sind wieder obenauf. Mit dem neuen Trainer Hansi Flick gab es in den ersten drei Pflichtspielen drei Siege ohne Gegentor - Respekt!


    Jetzt weiß ich auch, warum die Bayern gegen Union Berlin gewonnen haben - weil die nicht Tabellenführer waren. :D Mit Borussia Mönchengladbach gewannen die Eisernen schon zum zweiten Mal gegen einen Tabellenführer. Das nenne ich mal eine Ansage.


    Im Gegensatz zur Hertha hat Union momentan mit dem Abstieg nichts zu tun. Hertha hingegen kassierte beim 0:4 in Augsburg schon die 4. Niederlage in Folge. Nächster Gegner ist übrigens Borussia Dortmund. Nach deren 3:3 gegen Paderborn ist es nicht ausgeschlossen, dass beide Teams mit neuen Trainern antreten... ?(


    Knackpunkt der Niederlage war bei Hertha wohl der Platzverweis für Torwart Rune Jarstein. Doch kann man sich das so einfach machen? Als Mainz Ridle Baku mit Rot verlor, drehte die Mannschaft erst richtig auf und fertigte auswärts Hoffenheim mit 5:1 ab. Die Hoffenheimer hatten zuvor fünf Siege in Folge geholt. Fußball kann manchmal so verrückt sein.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Hertha erwies sich wieder mal als Aufbaugegner: Nach dem 2:1 gegen Hertha fertigte der BVB Fortuna Düsseldorf mit 5:0 ab. Interessant, waren die Trikots, die die Dortmunder trugen: Aus Anlass ihres 110-jährigen Bestehens traten sie - ganz Revierverein - komplett in schwarz an. Selbst das Logo und der Trikotsponsor waren nicht zu erkennen. Die grauen Rückennummern erinnern an die Stahlindustrie im Ruhrpott. Insgesamt 9009 dieser Trikots wurden in limitierter Auflage verkauft und waren im Nu vergriffen und die Internetseite zusammengebrochen. :D


    So schlecht wie jetzt standen die Bayern zuletzt am 14.08.2011 da, als sie nach einem 0:1 gegen Mönchengladbach und einem 1:0 in Wolfsburg auf Platz 11 standen. Es folgten sieben weitere Spiele ohne Gegentor, und sie standen wieder ganz oben. Meister wurde dennoch der BVB.


    Die Infos zur Zusammenfassung des Spiels auf YouTube war interessant: Als Mönchengladbach die Bayern zuletzt als Tabellenführer empfing, stand das Stadion noch nicht, die Spieler waren noch nicht geboren, Hansi Flick immerhin schon 11 und Mama Salihamidzic schwanger mit Klein Hasan. :)


    Die Bayern haben ein Offensivproblem. Sie brauchen für ein Tor zu viele Chancen.


    Diesmal schlug gleich zweimal die Torlinientechnik zu. Der Schuss des Union-Stürmers Anderrson war knapp hinter der Linie, während der Gladbacher Torwart Sommer den Ball mit dem Mittelfinger (!) festhält und so die volle Überschreitung über die Torlinie verhindern kann. Seine Handschuhe müssen einen enormen Gripp haben. :thumbup:


    Der Videobeweis scheint auch nicht mehr das Allerheilmittel zu sein, aber es kommt natürlich darauf an, welchem Verein er zugute kommt. In Dortmund rollten Fortuna-Fans ein Transparent aus, das die Abschaffung des Videobeweises forderte. Nachdem ein solcher dazu führte, dass ein Tor für den Gegner wieder aberkannt wurde, rollten sie es wieder zusammen. ;)


    Definitiv abschaffen würde den Videobeweis wohl am liebsten der VfB Stuttgart, der aktuell gegen den 1. FC Nürnberg spielt. Nachdem zuletzt drei Tore von Gomez durch Videobeweis aberkannt wurden, sind die Schwaben heute wieder zweimal "Opfer" geworden. Dennoch hat Gomez heute sein Tor gemacht, und der VfB führt in der Nachspielzeit mit 3:1.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Das Debüt des Tages feierte wohl der Dortmunder Erling Haaland, der in der 2. Halbzeit kam und mit 3 Toren wesentlich dazu beitrug, dass der BVB aus einem 1:3 gegen Augsburg noch ein 5:3 machte.


    Für Augsburg muss das ein Deja Vu gewesen sein: Schon 2013 erzielte Pierre-Emerick Aubameyang bei seinem 1. Bundesligaspiel 3 Tore gegen Augsburg, allerdings spielte er von Anfang an.


    Ein weniger schönes Debüt hatte Florian Kastenmeier in Düsseldorf. Durch sei Eigentor verlor die Fortuna mit 0:1 gegen Werder Bremen.


    Erstmals seit fast 20 Jahren gelangen dem 1. FC Köln vier Siege in Folge. Zum ersten Mal überhaupt gewann Freiburg ein Bundesligaspiel in Mainz. Dabei erzielte Nils Petersen sein 84. Ligator für Freiburg. Damit löst er Jogi Löw ab, der hier 83 Zweitligatore schoss.


    Spannend bleibt der Kampf um die Torjägerkrone. Timo Werner und Robert Lewandowski haben jeweils 20 Treffer. Hochgerechnet könnten es 37-38 Tore werden.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Bei Borussia Dortmund hat wieder Erling Haaland zugeschlagen. Erneut wurde er eingewechselt und erzielte zwei Tore. Damit hat er in 57 Minuten 5 Tore erzielt - ein klarer Bundesligarekord.


    Ich glaube, ich habe es trotz meiner 47 Jahre nie erlebt, dass zwei Berliner Mannschaften in der Bundesliga an einem Spieltag gewonnen haben. Diesmal war es soweit: Union Berlin besiegte den FC Augsburg mit 2:0, während die Hertha, ohne wirklich Fußball zu spielen, den VfL Wolfsburg mir 2:1 besiegte. ^^


    RB Leipzig hatte in den letzten 9 Spielen immer mindestens 3 Tore erzielt. In Frankfurt war das Tor aber wie vernagelt, Leipzig verlor mit 0:2. Allerdings hat Leipzig noch nie in Frankfurt gewonnen. Das war auch das erste Mal überhaupt in dieser Saison, dass RB überhaupt kein Tor erzielte. Zuletzt war ihnen das am 11. Mai 2019 passiert, als sie gegen die Bayern 0:0 spielten.


    Apropos Bayern: Seit Samstag bin ich sicher, dass die wieder Meister werden. Vor einem Jahr hatten sie 6 Punkte Rückstand und holten das noch auf, diesmal ist es nur ein Punkt, wenn auch insgesamt 3 Punkte weniger als vor einem Jahr.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Krise? Haaland hat nicht getroffen! :D Die Dortmunder würden es verschmerzen, hätten sie gewonnen, aber Bayer setzte sich mit 4:3 durch. Mats Hummels traf als Verteidiger im 12. Jahr in Folge immer in der Bundesliga, diesmal mit einem sehenswerten Kopfball, kein Vergleich jedoch zum Traumtor von Emre Can. :thumbup:


    Hertha BSC betätigte sich wieder mal als Aufbaugegner. Vier Niederlagen in Folge, da kamen die Berliner für Mainz gerade richtig. ^^ Trotz der kleinen Torflaute mal ein Vergleich: Haaland kostete 20 Mio. € und trifft in den ersten drei Spielen sieben mal. Robert Piatek (übrigens Piontek gesprochen) war mit 25 Mio. € noch etwas teurer und hatte phasenweise Schwierigkeiten, den Ball richtig anzunehmen. Typisch Hertha - schmeißt Selke, Kalou und Duda raus und holt dafür alles das, was andere nur zu gerne loswerden wollen. :thumbdown:


    Erstmals seit vielen Jahren wurde ein Bundesligaspiel witterungsbedingt abgesagt. Das Siel des 1. FC Köln gegen Mönchengladbach hätte zwar noch gespielt werden können, aber zur Abfahrt der Fans wäre Sturmtief Sabine schon da gewesen. Darum ging man verständlicherweise kein Risiko ein.


    Irgendwie typisch deutsch: Mit offizieller Genehmigung und überwacht und kontrolliert durfte der Hamburger SV Pyrotechnik im Stadion einsetzen. Trotzdem eine gute Idee, wie ich finde. :)

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Schöner Spruch eben von Karl-Heinz Kas vom Bayerischen Rundfunk: "Schiedsrichter Schmidt, der beste Mann auf dem Platz nach Robert Lewandowski." ^^


    Wenn die Bayern den nicht hätten! Mit seinen zwei Toren (nun hat er 25) rettet er den Bayern ein äußerst knappes 3:2 gegen Paderborn.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Wenn die Bayern den nicht hätten!

    Dann machen's halt andere. Die Bayern gewannen heute mit 6:0 in Hoffenheim. Robert Lewandowski hat sich beim Champions-League-Spiel bei Chelsea verletzt und fällt vier Wochen aus.


    Das Spiel wird allerdings noch ein Nachspiel haben: Immer wieder rollten sogenannte Fans Schmähplakate gegen Dietmar Hopp aus, mit beleidigendem und bedrohendem Inhalt. Das Spiel war 15 Minuten lang unterbrochen. Danach solidarisierten sich die Bayern mit Hoffenheim. Für den Rest des Spiels standen alle nur um den Mittelkreis und spielten sich den Ball hin und her. Nach den DFB-Regeln ist das konform. Offenbar hatten sich die Mannschaften während der Unterbrechung so abgesprochen. Die Bayern-Verantwortlichen hatten sich mit Herrn Hopp quasi verbrüdert, eine schöne Geste.


    Schmähplakate gab es auch in Dortmund.


    Ich frage mich, was das soll. Dietmar Hopp hat keinem etwas getan, den Bayern schon gar nicht. Die Hoffenheimer Fans forderten einen Spielabbruch. Den hätte ich auch nachvollziehen können.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Ich wollte eigentlich vor dem letzten Spieltag noch schreiben, dass Hertha BSC für Werder Bremen genau der richtige Aufbaugegner ist. Einst war der Sturm des SV Werder gefürchtet, doch in dieser Saison waren es bisher 25 Tore, davon 23 in der Hinrunde und 2 in der Rückrunde, die übrigens beides Eigentore waren. Also eine katastrophale Offensivbilanz.


    Aber Hertha BSC darf schon allein deshalb nicht absteigen, weil dieser Aufbaugegner dann fehlte. :D Es dauerte nur 6 Minuten, da hatte Bremen seine Anzahl der Tore verdoppelt, und das mit eigenen Treffern. :thumbup: Dass es am Ende trotzdem nur 2:2 stand, sollte den Werderanern zu denken geben. :/ Sie haben auch gegen den Aufbaugegner nicht gewonnen. Deshalb würde ich prognostizieren, dass die Mannschaft, die bisher nur eine der 57 Spielzeiten der Bundesliga verpasste, wohl absteigen wird. :thumbdown:Auch das wäre schade, denn der SVW gilt als absoluter Sympathieträger.


    Durch das 0:0 von RB Leipzig in Wolfsburg konnten die Bayern ihren Vorsprung auf 4 Punkte ausbauen. Ich glaube, spätestens in der Woche nach Ostern steht der Meister fest, denn dann haben die Bayern ihre schwierigen Auswärtsaufgaben in Dortmund und Leverkusen erledigt. Leverkusen hat von den letzten 13 Pflichtspielen 11 gewonnen, Dortmund schaffte 4 Siege in Folge und gewann auch das Hinspiel der Champions League gegen Paris SG.


    Doch das ist nichts gegen die Bayern, die seit 11 BL-Spielen ungeschlagen sind, dabei 10 Siege errangen und nur 6 Gegentore kassierten (die meisten davon gegen Paderborn, nämlich 2). :thumbup:


    Schwierigste Heimaufgabe dürfte dann aber noch Borussia Mönchengladbach sein.


    Dass Martin Schmidt bei m FC Augsburg entlassen wurde, fand ich nicht korrekt. Das hätte man feinfühliger lösen können, denn dass die Bayern gewinnen würden, war ja klar, doch die Augsburger spielten ordentlich mit, waren zeitweise sogar besser. Ich gehe davon aus, dass der Rauswurf schon länger beschlossene Sache war, man aber einen neuen Trainer nicht in München ins kalte Wasser schmeißen wollte. Neuer Trainer soll wohl Heiko Herrlich werden.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Ich glaube, spätestens in der Woche nach Ostern steht der Meister fest, […]

    Da habe ich mich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Zumindest in der Serie A denkt man schon darüber nach, wegen der Corona-Krise erst im August zu Ende zu spielen. Durch die Verschiebung der EM wäre dafür Zeit. Die Frage ist nur, wie lang die Pause für die nächste Saison dauern kann.


    Wir sprechen hier gerade andernorts von Entschleunigung. Die Spieler haben das jetzt auch; der geradezu zubetonierte Terminkalender lässt dies ja normalerweise nicht zu.


    Doch es stellt sich die Frage nach den fehlenden Einnahmen bei den kleinen Vereinen. Da haben sich die vier Champions-League-Teilnehmer FC Bayern, RB Leipzig, der BVB und Bayer solidarisch gezeigt: Sie verzichten auf ihren Anteil an zukünftigen Medienerlösen und stocken dies noch auf 20 Mio. € auf. :thumbup:

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser