Die Wiesingers

  • Über die Wiesingers haben wir noch gar kein Thema her. Es ist eine sehr seltene Serie aus den 80er Jahren, die ich selbst leider noch nicht geschaut habe, werde ich aber auch mal nachholen - es lohnt sich allein schon wegen der Besetzung.


    Kennt Ihr die Serie? :)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Kenne nur eine Szene von Bayrhammers "Showgeschichten" Auftritt, da kommt auch seine Frau vor, die Szene hat es mir angetan, weil es hoffen lässt, dass es eine ganze Serie mit Bayrhammer in der Hauptrolle ist! (hoffe, nicht nur so nebenbei kurz wie bei Monaco Franze ;) )

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Kenne ich. Ist absolut zu empfehlen. Die Geschichte wird im großen und ganzen getragen von Hans-Reinhard Müller als Brauereibesitzer Anton Wiesinger.

    Eine absolut spannende und faszinierende Serie, typisch 80er Jahre..diesen Stil schätze ich ja sehr. Die Folgen wurden in 2 Staffeln produziert (1984 und 1988).

    Die vier Jahre fallen eigentlich gar nicht auf, sofern man nichts davon weiß. Wirkt in sich ziemlich geschlossen. Am spannendsten fand ich die Geschehnisse rund um die Räterepublik. Das ist für mich der Höhepunkt der Serie und wurde auch "greifbar" umgesetzt.

    Die Darsteller sind auch alle wunderbar. Die Tochter des Hauses wird von Irene Clarin gespielt (die Tochter von Hans Clarin)..in Nebenrollen sind außerdem Uschi Glas, Gustl Bayrhammer, Kathrin Ackermann, Jörg Hube, Carlamaria Heim, Willy Harlander u.v.a. dabei. Ganz spät in der Serie ist auch Erni Singerl als Haushälterin zu bewundern. Eigentlich ein Muß für Fans.

    Gut gefallen hat mir auch die Darstellung: Dienstboten und Herrschaft. Vergleicht man das mit bestimmten Serien aus England oder den USA, merkt man schon, dass das zwischen den Schichten in München alles ein wenig legerer gelaufen sein muß, als in anderen Ländern. Familiärer wurde ich mal dazu sagen.

    Familiengeschichte und Historisches wurde hier gut miteinander verbunden. Könnte ruhig mal wieder gezeigt werden. Die letzte Ausstrahlung liegt bereits 18 Jahre zurück.

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Obwohl ich die Serie habe, kam ich noch nicht dazu sie zu sehen. Aber allein der Besetzung wegen muss sie sich ja schon lohnen: Gustl Bayrhammer, Hans Baur, Carlamaria Heim, Volker Prechtel usw. Hier im Forum gibts ja auch einige Freunde von Günter Strack, der auch bei den Wiesingers mit von der Partie ist.


    Ich hab das Thema hier gleich mal würdig getaggt.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Elmar Wepper spielt übrigens auch mit. Er ist als Neffe des Brauereibesitzers zu sehen.


    Irene Clarin und Felicitas Ruhm in einem kurzen Ausschnitt...



    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Günter Strack auch? Mensch da freu ich mich drauf! :) Auch wenn ich den Hauptdarsteller nicht so mag, der kommt mir so arrogant vor (und den habe ich schon in einem Tatort gesehen, Schwarze Einser, mit Gustl Bayrhammer, da ist er so ein Bänkertyp ;) )

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!