Der Kongress tanzt

  • Was ist nur los in diesem Jahr!


    Nach

    - „Walzerkrieg“ im März

    - „Ich bei Tag und du bei Nacht“ im September

    - „Sieben Ohrfeigen“ im September

    und

    - „Amphitryon“ am 25. Oktober


    erscheint am 06. Dezember 2019 jetzt auch die Blu-Ray von „Der Kongress tanzt“ bei Sony Pictures!!


    Helau! 🎉

    Ich wiederhole mich, wenn ich sage: Fritsch-Festspiele!

  • .. gewöhne Dich aber nicht daran.


    Aber wahrscheinlich sehen die Firmen eine Marktlücke.

    Die Fernsehsender meinen ja das die Zuschauer sowas nicht mehr sehen wollen.

    IRRTUM

  • .. gewöhne Dich aber nicht daran.

    Ich warte ja auch immer noch auf „Ihre Hoheit befiehlt“. In Italien wurde der schon auf DVD verkauft.

    Unglaublich: ein Film mit Billy Wilder-Beteiligung und keinen schert‘s. Hätten sie mal eine Alternative und müssten nicht immer und überall „Menschen am Sonntag“ zeigen 😂.

    Wobei der natürlich echt gut ist. Aber der Umgang mit Filmgeschichte ist sehr eindimensional: Metropolis, Menschen am Sonntag und Der blaue Engel. Weitere Filme scheinen nicht gedreht worden zu sein. 👽

  • Ich warte ja auch immer noch auf „Ihre Hoheit befiehlt“. In Italien wurde der schon auf DVD verkauft.

    Unglaublich: ein Film mit Billy Wilder-Beteiligung und keinen schert‘s. Hätten sie mal eine Alternative und müssten nicht immer und überall „Menschen am Sonntag“ zeigen 😂.

    Wobei der natürlich echt gut ist. Aber der Umgang mit Filmgeschichte ist sehr eindimensional: Metropolis, Menschen am Sonntag und Der blaue Engel. Weitere Filme scheinen nicht gedreht worden zu sein. 👽

    Eindimensional ist schon das richtige Wort . Es ist ein Trauerspiel.

  • :thumbup: Damit ist dann endlich auch wieder "Der Kongreß tanzt" offiziell im Handel erhältlich. Es gibt den Film meines Wissens nach derzeit nur noch als "Restbestand"...:( Das wär´dann auch wieder Geschichte. ;)

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Ich denke bei diesem Filmtitel bzw. bei dieser jahrhundertealten Formulierung immer daran, daß wohl eigentlich etwas anderes gemeint war als tanzen ...

    So wie das französische baiser nicht immer wirklich küssen meint ...

  • Ich habe die neue Blu-Ray gerade gesehen und bin einerseits begeistert, andererseits fast ein wenig schockiert (aber die Begeisterung überwiegt ganz klar!). Denn wir haben es hier nicht einfach mit einer neuen Digitalisierung der altbekannten Kopie, die die Quelle der alten DVD war, zu tun; diese alte Version kam nämlich von einem zwar bildtechnisch verhältnismäßig brauchbaren Print, der aber leider im falschen Bildformat 1.33 anstelle von 1.19 kopiert worden war. Und die Murnau-Stiftung hat nun für die neue Veröffentlichung auf eine andere Kopie zurückgegriffen, die endlich das originale Bildformat von 1.19 wieder herstellt. Der Unterschied ist meines Erachtens wirklich spektakulär, weil nicht nur oben, sondern vor allem auch am unteren Bildrand ganz viel zuvor ungesehene Bildinformation plötzlich sichtbar wird und die gesamte Bildkomposition dadurch ungemein gewinnt. Und damit denke ich jetzt nicht nur an die tollen Beine von Lil Dagover... ;) Von Lilian Harvey will ich erst mal gar nicht anfangen...


    Erkauft wird das Ganze jedoch durch einen, wenn mich meine Erinnerung nicht sehr trügt, häufig weitaus stärker beschädigten Print als zuvor. Da gibt es wirklich leider oft sehr stark sichtbare Beeinträchtigungen, unscharf-milchige Szenen, die berüchtigten 'Tramlines', undsoweiter, und zwar in weitaus stärkerem Maße als bei der auch schon einigermaßen mitgenommen aussehenden alten DVD-Version. Es ist sehr, sehr traurig, aber dennoch: vermutlich ist dies momentan dennoch die bestmögliche Version, denn bessere Kopien scheint es einfach nicht mehr zu geben. Natürlich kann man sich fragen, inwieweit eventuell einige der Beschädigungen durch äußerst aufwendige manuelle Feinarbeit noch beseitigbar wären (siehe die spektakuläre Restaurierung der "Apu Trilogy" von Satyajit Ray durch Criterion, aber das kann wohl unter normalen kommerziellen Bedingungen kaum ein Maßstab sein).

    Erfreulicherweise ist zumindest die berühmte Kutschenfahrt eine der besterhaltenen Sequenzen dieses Prints und sieht auf Blu dann doch ziemlich großartig aus!


    Alles in allem kann ich also sagen, daß die Murnau-Stiftung hier ausnahmsweise mal ganze Arbeit geleistet hat: es handelt sich um einen absolut exzellenten Transfer von ziemlich beklagenswertem Ausgangsmaterial. Dennoch kommt diese Version dem ursprünglichen Filmerlebnis ganz klar am nächsten, denn nicht zuletzt ist diesmal auch der Sound absolut unmanipuliert (einer der ganz großen Vorzüge gegenüber der stark gefilterten alten DVD-Version). Insofern: trotz aller Probleme ein absolut unverzichtbares Release für alle Freunde des Weimarer Tonfilms; Lilian Harvey-Fans werden durch diese Blu ohnehin unverzüglich in den siebten Film-Himmel geschickt... :-)

  • Super! Danke für die interessante Besprechung der neuen VÖ von "DER KONGRESS TANZT". Jetzt muss ich mir die Blu ray doch zulegen! Er dachte ich, dass ich die nicht wirklich bräuchte, aber da es tatsächlich ein völlig "neuer" print ist, im korrekten Bildformat, macht das die Blu Ray natürlich interessanter!

  • aber da es tatsächlich ein völlig "neuer" print ist, im korrekten Bildformat, macht das die Blu Ray natürlich interessanter!

    Geht mir genauso. Ich hab sie für meine Sammlung natürlich sofort gekauft, aber noch nicht angesehen, weil ich dachte, es sei jetzt eben einfach nur - sinngemäß - die besser restaurierte Version des schon x-mal angeguckten Films. Aber wenn man tatsächlich mit „neu“ aufgebauten Bildern quasi überrascht wird, muß ich sie auch zeitnah gucken.

    Danke, Carry Klips , für diese Rezension. Aus den Rezensionen bei z.B. Amazon geht das nämlich nicht hervor, zumal sie mit den alten Rezensionen der DVD zusammengelegt sind.

  • Erkauft wird das Ganze jedoch durch einen, wenn mich meine Erinnerung nicht sehr trügt, häufig weitaus stärker beschädigten Print als zuvor. Da gibt es wirklich leider oft sehr stark sichtbare Beeinträchtigungen, unscharf-milchige Szenen, die berüchtigten 'Tramlines', undsoweiter, und zwar in weitaus stärkerem Maße als bei der auch schon einigermaßen mitgenommen aussehenden alten DVD-Version. Es ist sehr, sehr traurig, aber dennoch: vermutlich ist dies momentan dennoch die bestmögliche Version, denn bessere Kopien scheint es einfach nicht mehr zu geben.

    Ich habe den Film gesehen, und denke so dramatisch ist die Beeinträchtigung der Bildqualität doch nicht, bzw. die hohe Qualität des digitalen Materials gleicht m. E. die teilweisen Einschränkungen des original Filmmaterials wieder aus.