Caddyshack / Wahnsinn ohne Handicap (1980) und Caddyshack II (1988)

  • caddyshack_-_h_-_1980.jpg


    Im Mittelpunkt der Handlung steht der Bushwood Country Club, in dem man sich dem Golfspiel widmet. Der dort als Caddy beschäftigte Danny Noonan will aufs College gehen, seine in armen Verhältnissen lebende kinderreiche Familie hat jedoch kein Geld dafür.

    Der neureiche Immobilienunternehmer Al Czervik gerät in einen Konflikt mit dem Richter Elihu Smails, einem versnobten WASP. Er beleidigt mit seinen Bemerkungen während eines Dinners den Richter und seine Frau.

    Noonan schläft im Laufe der Geschehnisse mit zwei Frauen: Lacey Underall, einer Nichte des Richters Smails, die zuvor bereits mit Ty Webb geschlafen hat, und mit seiner Kollegin im Club, Maggie O'Hooligan. Der Richter stellt ihm ein Stipendium in Aussicht, wenn Noonan das Caddy-Turnier gewinnt. Dieses gelingt ihm, worauf der Richter ihn im Anschluss auf eine Bootseinweihungsparty und damit in eine bessere Gesellschaft einlädt. Während der Party konsumieren die Kinder der besseren Gesellschaft mehrfach Haschisch und binden auch Danny dabei ein. In der Folge kommt es zum Geschlechtsverkehr mit Lacey, wobei die beiden jedoch vom Richter entdeckt werden und dieser Danny mit einem Golfschläger verfolgt. Nachdem Danny die Nacht auf dem Golfplatz verbringt, offenbart ihm dort Maggie, dass sie ein Kind von Danny erwartet.

    In einer Nebenhandlung versucht der Platzwart Carl Spackler eine unter dem Golfplatz marodierende Taschenratte[1] (im englischen Film Gopher genannt)[2] zur Strecke zu bringen. Nach diversen erfolglosen Maßnahmen versucht er es zum Ende des Films mit Plastiksprengstoff.

    Es kommt zu einem Golfspiel zweier Teams; dem ersten gehören Al Czervik und Ty Webb an, dem zweiten Richter Smails und Dr. Pieper. Obgleich in Bushwood offiziell verboten, wird um sehr viel Geld gespielt. Das Team Webb/Czervik droht zu verlieren, dennoch erhöht Czervik den Einsatz. Anschließend täuscht er eine Verletzung vor und bittet Noonan, der als Caddy des Richters dabei ist, für ihn einzuspringen.

    In dieser wichtigen Szene muss Noonan sich zwischen dem zweifelhaften Angebot Czerviks („Wenn Du gewinnst, kriegst Du Halb-Jerusalem und 'ne Prinzessin.“) und der Gunst des Richters und dem damit sicher geglaubten Stipendium entscheiden.

    Da Noonan mittlerweile die Verlogenheit der besseren Gesellschaft erkannt hat und der Richter ihm von Grund auf unsympathisch ist, entscheidet er sich zu spielen. Selbstverständlich zieht er den Zorn des Richters („Dann darfst Du nie mehr meine Tasche tragen.“) auf sich, was ihn jedoch nicht mehr stört.

    Im Verlauf des Spiels kann Noonan den Abstand verkürzen und hat mit dem letzten Schlag die Möglichkeit, das Spiel zu gewinnen. Der Ball bleibt an der Lochkante hängen. Der Richter und der Doktor feiern bereits ihren vermeintlichen Sieg.

    Plötzlich erzittert die Golffläche unter einer Serie von Explosionen, initiiert von Carl Spackler mit dem Zweck, den Gopher endgültig zur Strecke zu bringen. Die Erschütterung des Bodens hat zur Folge, dass der Ball doch noch ins Loch rollt, worauf dem Team Noonan/Czervik/Webb der Sieg zugesprochen wird.

    Im Abspann sieht man, wie der Gopher mit leichten Blessuren überlebt hat.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Wahnsinn_ohne_Handicap



    MV5BYzhjZjQ1MmQtODg1Yy00YjM5LWI3NzktNWYzMzFlMzNiZWM2L2ltYWdlL2ltYWdlXkEyXkFqcGdeQXVyMTQ1MTgwOA@@._V1_.jpg


    Jack Hartounian ist ein in Bushwood tätiger Bauunternehmer armenischer und jüdischer Abstammung. Er hat sich aus einfachen Verhältnissen hochgearbeitet, ist aber trotz seines von ihm erworbenen Reichtums bodenständig geblieben. Die „bessere Gesellschaft“ des Ortes lehnt ihn wegen seiner Herkunft ab und grenzt ihn aus. Als Mitglieder der örtlichen Gesellschaft zur Erhaltung des historischen Erbes seine Baustelle aufsuchen und aus fadenscheinigen Gründen das Einstellen der Bauarbeiten fordern, verjagt er sie mit dem Bagger.

    Hartounian will Mitglied des örtlichen Country Clubs werden. Der Vorsitzender Chandler Young, ein WASP, hofft auf ihn als Förderer, seine Frau Cynthia gehörte jedoch zu den zuvor verjagten Aktivisten. Der Antrag um Aufnahme von Hartounian wird von den örtlichen Snobs abgelehnt.

    Die Mitglieder der Gesellschaft suchen das Büro des Bauunternehmens auf, wo sie mit juristischen Schritten drohen. Der für Hartounian tätige Anwalt Peter Blunt droht seinerseits mit der Anwendung körperlicher Gewalt.

    Am Rande einer Party wird die „Sklavenauktion“ für wohltätige Zwecke veranstaltet. Die versteigerten „Sklaven“ aus der feinen Gesellschaft leisten kurze Zeit kleine Hausarbeiten. Hartounian ersteigert alle angebotenen Sklaven, darunter Chandler Young und seine Frau Cynthia. Er lässt sie auf der Baustelle arbeiten. Daraufhin verschwören sich die örtlichen arroganten Eliten gegen Hartounian. Seine Baugenehmigungen werden widerrufen, die Lieferungen der Baumaterialien sowie der Energie gestoppt.

    Hartounian schlägt zurück und kauft von dem mit ihm befreundeten Unternehmer Ty Webb 53 % der Anteile des Golfclubs, der ihm die Aufnahme verweigerte. Er verwandelt das Gelände in einen bunten, ein wenig trashigen Freizeitpark, der für alle gesellschaftlichen Schichten geöffnet ist.

    Chandler Young beauftragt den früheren Offizier der US Marines Tom Everett mit der Tötung von Hartounian. Doch der frühere, eher ungeschickte und trottelige Marine jagt irrtümlich nicht Hartounians Rolls-Royce in die Luft, sondern Youngs.

    Hartounian und Young sollen ihren Streit nun durch eine Runde Golf entscheiden. Der routinierte Young ist sich seines Sieges sicher, hat Hartounian doch keinerlei Erfahrung. Dessen Anwalt Blunt bringt seinem Auftraggeber Hartounian das Golfspielen bei. Während des Entscheidungsspiels soll der Ex-Marine Everett erneut zuschlagen. Everett bereitet explodierende Golfbälle vor, mit einem davon will er Hartounian treffen. Als das verabredete Zeichen kommt, kämpft Everett gegen eine Taschenratte, die ihm Teile der Ausrüstung stiehlt und zusätzlich den Explosions-Golfball. Everett geht zu Plan B über, schießt sich aber den vergifteten Pfeil selbst in den Hintern. Er kann ihn zwar herausziehen, der zufällig vorbeigehende Ty Webb reagiert aber ablehnend auf seine Bitte ihm das Gift aus der Wunde im Hintern zu saugen. Ty Webb sympathisiert recht offensichtlich mit Hartounian und lehnt die Snobs des Clubs und ihre Methoden ab.

    Die Taschenratte ersetzt vor dem entscheidenden Schlag den Ball Youngs durch den von Everett geklauten explosiven Ball. Der Ball explodiert und Young verliert das Spiel. Hartounians Tochter, die zuvor der feinen Gesellschaft angehören wollte, sagt der Tochter der Youngs, deren Freundschaft sie gewinnen wollte und deshalb ihr immer ähnlicher werden wollte, dass diese oberflächlich sei. Sie versöhnt sich mit ihrem bodenständig gebliebenen Vater.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Caddyshack_II

    R.I.P. Steve Jobs, Robin Williams, Udo Jürgens, Demis Roussos, Joe Cocker, Richard von Weizsäcker, Leonard Nimoy, Christopher Lee, Omar Sharif, Satoru Iwata, Helmut Schmidt, Achim Mentzel, David Bowie, Prince , Muhammad Ali, Götz George, Bud Spencer, Walter Scheel, Tamme Hanken, Manfred Krug, Robert Vaughn, George Michael, Carrie Fisher, John Hurt, Roger Moore, France Gall, Aretha Franklin, Burt Reynolds, Montserrat Caballé, Stan Lee, Doris Day, Karel Gott, Ariane Carletti & Jan Fedder !

  • Als Kind habe ich Teile des Films gesehen und habe ihn sehr verrückt in Erinnerung. Es wäre sicher mal interessant, ihn komplett zu schauen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide