Kriegerdenkmäler und andere Denkmäler

  • Habe vor hier ein großes Thema aufzumachen in das ich einige Fotos reinstellen möchte und ihr könnt natürlich alle Fotos hochladen und Kommentare schreiben.


    MEIN PLAN ist ein eigenes "Österreichisches Kriegerdenkmäler" - Buch zu schreiben welches aber eigentlich mehr oder weniger ein Sammelsurium von Denkmäler enthalten soll. Ich muss mich da leider auf Österreich beschränken weil es hier wirklich schon mehr als genug gibt. Ich fotografiere schon seit Jahren Kriegerdenkmäler auch in ganz kleinen Örtchen und staune immer wieder über die Schönheit vieler derartigen Denkmäler.


    Hier mal was nettes. Ein gewidmeter Trinkbrunnen für die Reisenden aus dem Jahre 1853:

    Karolina Landgräfin zu Fürstenberg, geborene Gräfin Schlaberndorf (gest. 22. Februar 1864). Sie heiratete am 10 Mai 1804 Joseph Friedrich Egon Landgraf zu Fürstenberg (4.9. 1777 – 19.9. 1840) aus dem sogenannten mährischen „Taykowitzer-Zweig“ der landgräflichen Familie Fürstenberg-Weitra.“

    Quelle des Textes: https://www.gablitz-museum.at/…Gablitz_und_Charlotte.pdf





    Und hier mein zuletzt entdecktes Kriegerdenkmal welches in St. Pölten fotografiert habe:





    Und noch ein schönes Kriegerdenkmal aus Lunz am See:



    und noch ein paar schöne Denkmäler und Steine aus Lunz:




    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Das Thema finde ich auch sehr interessant. Und mir fällt auch seit meiner Jugend auf, dass nahezu jedes Dort ein solches Denkmal hat und oft sind sie wirklich schön und würdevoll gestaltet. Was auch nicht wundert, schließlich sind 2 Weltkriege der Hintergrund und viele Gefallene aus den Familien und den ganz nahen Umfeld.


    Vor 15 Jahren hatte ich mit einer jungen Frau Kontakt, die die Internetseite kriegerdenkmaeler.com gestaltet hat - siehe hier https://web.archive.org/web/20…://kriegerdenkmaeler.com/ Es gab sogar Überlegungen zur Zusammenarbeit. Leider hat sich das Projekt im Sand verlaufen.


    Dein Buchprojekt wäre sehr spannend und auch begrüßenswert. Halte uns auf dem Laufenden!


    Es gibt auch einzelne Buchveröffentlichungen zum Thema, z.B. hier über Denkmäler aus dem Krieg 70/71 - https://amzn.to/2JK6RMf [Anzeige] . Etwas allumfassendes gibts wahrscheinlich noch nicht.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

    Edited once, last by Vogel Specht ().

  • Quax Ein großartiges Buch im Werden kann ich dazu mal sagen. :thumbup: Ehre, wem Ehre gebührt. :);):) :thumbup:

    Auf jeden Fall. Sie haben ihr Leben gegeben damit wir leben können...:thumbup::!:


    Hast du auch deine Erfahrungen mit Kriegerdenkmälern? Also interessierst du dich auch so wie ich für dieses Thema? Also ich fotografiere wenn ich in einen Ort rein komme zuerst die Kirche und dann gleich das Kriegerdenkmal:)


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Die meisten Kriegerdenkmäler sind ja den gefallenen/vermissten Soldaten und Bürgern des 1. und 2. WK gewidmet. Das sind dann meist Denkmäler die kurz nach dem 1. WK errichtet wurden bis in die frühen 30er hinein und dann später nach dem 2. WK adaptiert worden sind. Selten findet man ähnliche Denkmäler von früheren Schlachten...


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Hier gleich in der Nähe gibt es ein schönes Kriegerdenkmal. Fotos hab ich noch keine gemacht...


    Das Kriegerdenkmal in Mariazell ist auch beeindruckend, etwas "verdeckt" zwar aber aussagekräftig. Trotz "Umbau" noch immer voll da..;)


    https://www.kriegerdenkmal.co.…x.html#mariazell_bs_5.JPG

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Bin gerade durch Zufall auf das Thema hier gestoßen. Schon ein bisschen älter, aber ich finde es ist immer aktuell.

    Da ich was thematisch ähnliches mache, interessiert mich das sehr was aus diesem Buch bisher geworden ist? Wie weit ist dieses Projekt, gibt es da konkrete Ziele, Zeit usw. Bei meinem geschichtlichen Interesse dreht sich sehr vieles um steinerne Kleindenkmäler. Diese "stummen" Steine können viel erzählen, wenn man sie zu verstehen weiß.

  • Bin gerade durch Zufall auf das Thema hier gestoßen. Schon ein bisschen älter, aber ich finde es ist immer aktuell.

    Da ich was thematisch ähnliches mache, interessiert mich das sehr was aus diesem Buch bisher geworden ist? Wie weit ist dieses Projekt, gibt es da konkrete Ziele, Zeit usw. Bei meinem geschichtlichen Interesse dreht sich sehr vieles um steinerne Kleindenkmäler. Diese "stummen" Steine können viel erzählen, wenn man sie zu verstehen weiß.

    naja die Fotos werden mehr und mehr und es wird noch eifrig weiter gesammelt. Wird wohl noch etwas dauern...


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Sehr schön, immer dran bleiben, auch wenn es lange dauert! Manchmal kann die lange Zeit nämlich deprimierend wirken, wenn man partout nicht fertig wird, weil man noch was findet, noch was verbessert usw..
    Ich interessiere mich speziell für Kleindenkmäler, weil ich einem Heimat- und Geschichtsverein bin und Geschichte im generellen spannend finde, weil ich vom Landesamt als ehrenamtlicher Obmann für historische Grenzsteine ernannt worden bin und zu guter letzt habe ich vor einigen Jahren bei mir im Ort den Ehrenfriedhof restauriert. Wir haben eine regional einzigartige Gedenkstätte, da vor 100 Jahren jeder der 68 Gefallenen des 1. Weltkrieges ein eigenes Steinkreuz zu seinem Gedenken gesetzt bekam, statt des üblichen einen Denkmals.


    Ich habe dann paar Jahre lang Daten und Fotos der Gefallenen gesammelt, Ausstellungen daraus gemacht und es vor zwei Jahren als Buch veröffentlicht. Mittlerweile seit sieben Jahren sammle ich zum Zweiten Weltkrieg und bin ganz aktuell dabei dort auch ein Buch zu erstellen mit knapp 400 Seiten. Ich hoffe, dass ich es nach über eineinhalb Jahren Verzögerung fertig bekomme. Die erste Hälfte ist als Erstfassung bereits ausgedruckt. Ich war letzte Woche in der Eifel Fotos eines Kriegsgrabes zu machen. Ich versuche auch noch Fotos von Kriegsgräberstätten in Regensburg, Bamberg oder Oderberg, an der pol. Grenze zu bekommen. Aber da komme ich leider aktuell nicht so einfach hin. Fotos der Gefallenen sind besonders schwer zu bekommen nach 76 Jahren Kriegsende. Aber zu 138 von 192 Personen habe ich bisher was bekommen können. Jedes Foto ist da ein Ansporn weiterzumachen. Plötzlich werden dann aus stummen steinernen Denkmälern sprechende...