Stan & Ollie (UK/USA/CA, 2018)

  • Ich habe den Film vor einiger Zeit auf Englisch gesehen. Steve Coogan und John C. Reilly sind optisch und auch stimmlich nahe an den Originalen. Hat mir wirklich gut gefallen. Was ich etwas schade fand war daß hauptsächlich die letzten Jahre des Duos im Mittelpunkt des Films standen.

  • Auf B5 kam gestern eine Kritik. Gelobt wurde die Leistung der Hauptdarsteller, allerdings bekam der Film selber eine schlechte Kritik. Der Regisseur habe nicht gewusst, auf was er mit seinem Film eigentlich hinauswolle.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Sehr spannend! Bin ja auch ein großer Fan von Laurel und Hardy und habe schon sehr viele Filme von ihnen gesehen und mich auch viel mit Hintergrundinformationen zu Laurel und Hardy und deren filmischer Tätigkeit beschäftigt. Und Ihre Filmkarrieren sind, finde ich, auf alle Fälle filmreif :)

  • Bisher nur Eines: Das bisher beste Double aller Zeiten. Mir sind schon so einige untergekommen, (wie der klägliche Versuch mit Bud Spencer & Terence Hill, noch zu ihrer Blütezeit in den 70ern), und die meisten sind ein Schuss in den Berg, doch diese beiden sind optisch sehr akzeptabel. Ob sie es auch filmisch sind, weiß ich nicht.

  • Achssoooo - krass, wusste ich garnicht, dass es das gibt. Schaue gerade bei youtube mal rein - der "Dicke" hat sogar ne Spencer-Stimme (in der deutschen Version). Sachen gibts :)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ja. Ne geklonte Kopie ohne echte Doubles...... dabei gibt es gute Doubles öfters..... Ich frag mich auch, warum man keine Doubles her nimmt, wenn echte Menschen nachgespielt werden...... (z.B. Hildegard Knef . Heike Makatsch - Das kann sie noch so gut gespielt haben, optisch ist da nichts)

  • Achssoooo - krass, wusste ich garnicht, dass es das gibt. Schaue gerade bei youtube mal rein - der "Dicke" hat sogar ne Spencer-Stimme (in der deutschen Version). Sachen gibts :)

    Das hatte ich jetzt auch falsch verstanden. ^^


    Paul Smith und Antonio Cantafora waren wohl die bekanntesten Nachahmer, weil sie sich auch vieler Schauspieler und Stuntmen aus den Spencer-Hill-Filmen bedienten.


    Bei Biografieverfilmungen bist du natürlich darauf angewiesen, jemanden zu finden, der eine gewisse Ähnlichkeit hat und schauspielern kann. Das war bei Stan und Ollie sicher nicht anders. Nur bei Jesus geht das, weil hier kein Original-Bildmaterial zur Verfügung steht. ;)

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)