Waldrausch (1939) mit Martin Schmidhofer

  • Am 12.06.2015 ist der Film "Waldrausch" (1939) auf DVD erschienen: https://amzn.to/2ITFOPf [Anzeige]


    Habe mir ein Exemplar der DVD-Veröffentlichung zugelegt und mir den Film angesehen. Es handelt sich dabei um die Verfilmung eines Werkes von Ludwig Ganghofer. Ein großartiger Film, der in der bayrischen Berglandschaft spielt. Die Hauptdarsteller Hansi Knoteck und Paul Richter spielen ihre Rollen finde ich sehr überzeugend und eindrücklich. Hans Adalbert von Schlettow überzeugt in diesem Film als Gegenspieler.


    Besonders herausragend spielt Martin Schmidhofer, er ist auch mein bayrischer Lieblingsschauspieler. Besonders gut gelungen sind unter anderem die Szenen am Anfang des Films, am Bahnhof, wo Tonerl (Martin Schmidhofer) den Koffer trägt ("Den heb ich mit dem kleinen Finger hoch, wenn es sein muss - aber es muss ja nicht sein!" :D


    Ebenfalls sehr gut finde ich die Szene, in der er den Koffer auf die andere Seite des Zauns befördern möchte. Und natürlich die Szene auf der Alm, die so steil ist, dass der Korb auf einmal runterrollt und Tonerl (Martin Schmidhofer) die rollenden Lebensmittel, die aus dem Korb gefallen sind, wieder einfängt.


    Neben Martin Schmidhofer wirken noch zwei weitere Kinderdarsteller in einer kurzen Szene an dem Film mit. Namentlich sind die Kinderdarsteller jedoch nicht bekannt.


    Vor einigen Monaten habe ich Martin Schmidhofer angeschrieben und ihn gefragt, ob er mir ein Interview zu seiner Filmkarriere geben würde. Leider habe ich keine Antwort erhalten. Jedoch kann das auch mit seinem Alter zusammenhängen. Mittlerweile ist er immerhin stolze 94 Jahre alt!


    Eventuell gelingt es mir ja, die beiden Kinderdarsteller zu kontaktieren, die gemeinsam mit Martin Schmidhofer in dem Film "Waldrausch" mitgewirkt haben. Bisher habe ich zwar noch keine Spuren, aber das kann sich ja noch ändern.


    Wie findet Ihr den Film?

    Ist Euch eventuell noch etwas zu den Kinderdarstellern des Films "Waldrausch" bekannt?

  • Da du die DVD hast. Auf Youtube hat er 76,26 Länge. Wie lang ist er auf der DVD? Ist er komplett? Oder wurde was gekürzt? Auf IMDB wird er mit 81 Minuten angezeigt.

    " Wenn etwas welttragisches passiert,

    so frage dich, wer davon profitiert,

    profitiert wirklich keiner, trotz Widerhall,

    dann war es wirklich nur ein Unfall.


    Ob es dich persönlich berührend interessiert oder nicht,

    es gibt noch andere Menschen, für die hat es Gewicht."


    (Ich empfehle JEDEM, der nicht weiß, was politisch "rechts" und "links" ist, sich den Film

    "Die rechte und die linke Hand des Teufels"

    mit Bud Spencer und Terence Hill aus dem Jahr 1970 anzuschauen)

  • Auf DVD hat der Film eine Länge von 73 Minuten. Jedoch kann es auch sein, dass die Angabe von der IMDb auf einer anderen Bildanzahl pro Sekunde beruht, wodurch die Länge variieren kann. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen 24 FPS (Bildern pro Sekunde) und 25 FPS. Bedingt durch die unterschiedliche Abspielgeschwindigkeit haben die Filme auch eine unterschiedliche Länge. Hat mir Vista61 neulich mal geschrieben

  • Geschwindigkeit spielt keine Rolle. Weil ich da maximal eine Kulanz von 4 Minuten zugestehe. Es gibt Filme, die bei "ungekürzt" sogar auf die korrekte Länge kommen. Früher dachte ich auch es wäre Pal & Co. Allerdings spielt der moderne Abspann gerne eine irre Manipulation. Wie z.B. bei "Expendables". Zieh ich da den Abspann weg, dann hat die gekürzte Version sogar längere Dauer.

    " Wenn etwas welttragisches passiert,

    so frage dich, wer davon profitiert,

    profitiert wirklich keiner, trotz Widerhall,

    dann war es wirklich nur ein Unfall.


    Ob es dich persönlich berührend interessiert oder nicht,

    es gibt noch andere Menschen, für die hat es Gewicht."


    (Ich empfehle JEDEM, der nicht weiß, was politisch "rechts" und "links" ist, sich den Film

    "Die rechte und die linke Hand des Teufels"

    mit Bud Spencer und Terence Hill aus dem Jahr 1970 anzuschauen)

  • So langsam glaube ich kennst Du Dich besser aus als ich, technisch bin ich nicht so tief in der Materie. In erster Linie befasse ich mich ja mit dem künstlerischen Aspekt der Filme, und ganz besonders mit den Filmschaffenden, ihren Lebensgeschichten und ihrer Filmtätigkeit

  • So langsam glaube ich kennst Du Dich besser aus als ich,

    Das sieht nur so aus. Von "Kennern" weiß ich, dass "ungekürzt" nicht immer "original" ist. Es gibt Filme, da werden "zusätzliche Szenen" beigefügt, die im Original nicht vorhanden waren. Und genau das macht mich noch weniger "kennend". Nimm mal die "Krieg der Sterne" Filme, wo Fans den zusätzlichen "Special Zuwachs" wieder entfernen, um das Original wieder so gut es geht zu rekonstruieren.


    Bei dem "künstlerischen " Aspekt bist du auch "besser" in der Materie.


    Ich kenne nur den "Waldrausch" 77 mit Uschi Glas. Deshalb hat mich dieser interessiert. Ich hatte auch mal einige "Ganghofer Romane". Doch bei der "Länge eines Films" werde ich halt etwas "nervös". Im Deutschen wird halt gerne und viel "zerstückelt".

    " Wenn etwas welttragisches passiert,

    so frage dich, wer davon profitiert,

    profitiert wirklich keiner, trotz Widerhall,

    dann war es wirklich nur ein Unfall.


    Ob es dich persönlich berührend interessiert oder nicht,

    es gibt noch andere Menschen, für die hat es Gewicht."


    (Ich empfehle JEDEM, der nicht weiß, was politisch "rechts" und "links" ist, sich den Film

    "Die rechte und die linke Hand des Teufels"

    mit Bud Spencer und Terence Hill aus dem Jahr 1970 anzuschauen)

  • 81 Minuten ist wohl die originale Länge des Filmes. Möglicherweise wurde eine gekürzte Version für die Digitaisierung verwendet. In der frühen Nachkriegszeit wurden ja viele Filme gekürzt, um bei den Verleihkopien Material zu sparen.