Rassismus & Fremdenfeindlichkeit

  • Okay, Bruno. Du bist online, bist von mir persönlich angeschrieben worden und gibts keine Antwort. Das werde ich weitermelden. Wie gesagt. Screenshots sind vorhanden.

    Zum letzten Male: Laber mich nicht voll - ich will mit dir NICHTS mehr zu tun haben

    Allseitiger Unbeliebtheit erfreuen sich Deutsche, die über ein Gedächtnis verfügen und Geschichtskenntnisse besitzen.


    © Wilhelm Schwöbel (1920 - 2008), deutscher Zoologe und Aphoristiker

  • Zum letzten Male: Laber mich nicht voll - ich will mit dir NICHTS mehr zu tun haben

    Du wirst mit mir auch nichts mehr zu tun haben. Ich habe mir die Screenshots gemacht und werde das morgen weitergeben.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Leute, wir wollen doch eigentlich über Filme reden. Mancher hat vielleicht was anderes geschrieben als er meinte, und mancher wollte vielleicht provozieren, und manche sind heute vielleicht schlecht drauf. Holocaust-Leugnen tut sowieso keiner, macht ja keinen Sinn. Wenn wir jetzt einfach mal sowas schreiben wie:

    Wir sind uns einig dass wir uns nicht einig sind?

    Wäre doch schade um das Forum.

  • @Austernprinzessin und @Bruno Wir alle wissen dass der Holocaust war. Und weil wir alle Frieden wollen, könnten wir hier im Forum damit anfangen, und jetzt einfach mal sagen:


    Wir sind uns einig, dass wir heute einen schlechten Tag erwischt haben zum Diskutieren, und alle etwas schlecht gelaunt sind.


    Könnten wir dann das Thema mal für heute beiseite legen, und dann gar nicht mehr, oder ganz sachlich diskutieren, so dass auch weiterhin die anderen User und Nicht-angemeldeten-User mitlesen können, ohne sich zu denken: Oh nein, was ist denn das für zerstrittenes Forum?


    Bitte

  • Der Mensch ist gar nicht gut, drum hau ihn auf den Hut


    (Bertolt Brecht)


    Wir müssen einen guten Speer zum Töten mitnehmen und ihn immer dabei haben


    (Ernest Hemingway)


    und Goldings 'Herr der Fliegen' nicht zu vergessen. Im Ganzen.


    und den Schluß von "Und Friede auf Erden". Da gibt's Krieg ...


    Nee, datt wird nix mi mit dem Frieden und dem Wohlgefallen usw. nicht wahr ...

  • Weiß nicht von wem die Zitate sind, aber ich finde sie interessant:


    :| Wenn ein Gewitter nicht mehr nur im Anzug ist und eine kriegerische Auseinandersetzung irgendwo auf dieser Welt ausbricht, sollte man sich zuallererst, wenn man verstehen will, auf die Frage kaprizieren, wer besagten Anzug geliefert und bezahlt hat.


    :| So geht es oft mit einer Unterhaltung: Nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man, dass man gar nicht von derselben Sache gesprochen hat.

  • Das habe ich nicht gewollt... :(


    Ich weiß ja nicht, wie das hier passieren konnte, aber ich will noch mal einige Dinge klarstellen:

    1. In der über 1.000-jährigen Geschichte waren nur 12 grob böse. Doch müssen wir der Tatsache ins Auge sehen, dass sie uns auch die nächsten 1.000 bis 2.000 Jahre prägen werden. Und das ist auch richtig so. Helmut Kohl sagte einmal: Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.
    2. Aufgrund der These zu 1. ist es unumgänglich, die Dinge, die als rassistisch angesehen werden oder auch nur als rassistisch angesehen werden könnten, zu beseitigen.
    3. Ein friedliches Miteinander, auch im Forum, ist nicht möglich, wenn diese Notwendigkeit nicht anerkannt wird. Ich will damit nicht behaupten, nur die anderen müssten nachgeben, aber eine gewisse Notwendigkeit für den gesellschaftlichen Frieden muss einfach gegeben sein.

    Bruno: Die Leugnung des Holocausts ist u.U. strafbar. Dir fällt es offensichtlich schwer, klar zu sagen, dass du ihn nicht leugnest.

    Austernprinzessin: Ich weiß nicht, ob eine Anzeige etwas bringt. Die Holocaust-Leugnung ist nur strafbar, wenn sie geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören (vgl. § 130 (3) StGB). Einstweilen stört sie aber nur den Forumsfrieden, was aber auch deutlich macht, warum eine solche Äußerung so gefährlich ist.


    @Alle anderen: Eine vorsichtige Hebung der Diskussion auf eine sachliche Ebene wäre grundsätzlich wünschenswert. :)

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

  • Also, ich wollte mich ja eigentlich nicht mehr melden, weil es mir zu bunt geworden ist.

    Von Holocaust-Leugnung kann keine Rede sein, weil ich den Holocaust zu keiner Zeit erwähnt habe - den hat mir Conrad untergeschoben.

    Wenn zu den Forumsverlauf deutlich durchgehst, wirst du von selber darauf kommen.

    Wie gesagt, es war mir zu blöde, weiter darauf einzugehen - das betraf auch die angebliche Beleidigung aufgrund eines Links der Grünen Jugend Krefelds.

    Beleidigt hätte ich sein können, bei den vielen Unterstellungen und Beleidigungen Conrads mir gegenüber.

    Ich sehe das aber eher gelassen, das ich kein Denunziant bin.


    In einem gebe ich dir Recht: Der Forumsfrieden ist gestört - aber nicht meinetwegen

    Allseitiger Unbeliebtheit erfreuen sich Deutsche, die über ein Gedächtnis verfügen und Geschichtskenntnisse besitzen.


    © Wilhelm Schwöbel (1920 - 2008), deutscher Zoologe und Aphoristiker

  • Es bräche dir nichts ab, wenn du mal kurz darauf eingehen könntest. Wenn du es nicht tust, darfst du dich nicht wundern, wenn einer wie Conrad so regiert. Und vielleicht erinnerst du dich, dass ich auch schon einmal kurz vor einer Anzeige gegen dich stand...

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

  • Es bräche dir nichts ab, wenn du mal kurz darauf eingehen könntest. Wenn du es nicht tust, darfst du dich nicht wundern, wenn einer wie Conrad so regiert. Und vielleicht erinnerst du dich, dass ich auch schon einmal kurz vor einer Anzeige gegen dich stand...

    Warum soll ich auf ein Thema eingehen, daß ich nicht angezettelt habe.

    Den Begriff Holocaust habe ich nicht erwähnt, er wurde mir untergejubelt.

    Und distanzieren kann ich mich nur für Themen, die ich angeschnitten habe.


    Aber du hast Recht, das Forumsklima ist wieder vergiftet, was du mit deinem letzten Satz unterstrichen hast.


    Politik ist für mich in diesem Forum kein Thema mehr - das habe ich jetzt ein für allemal begriffen, das es keinen sachlichen Grundkonsens gibt.

    Allseitiger Unbeliebtheit erfreuen sich Deutsche, die über ein Gedächtnis verfügen und Geschichtskenntnisse besitzen.


    © Wilhelm Schwöbel (1920 - 2008), deutscher Zoologe und Aphoristiker

  • Ich finde eine dumpfe Argumentationsweise bei sensiblen Themen total daneben (und da waren mehrere Leute dabei heute). Ebenso auch Brunos Beitrag #218, weil man gar nicht genau weiss, was Bruno jetzt damit sagen will. Ebenso finde ich seinen Beitrag #226 total unverständlich. Auf was ist das Altersbedingte bezogen? Auf die Staaten um Deutschland herum (darauf hat er sich ja bezogen?)? Ich verstehe den Zusammenhang nicht.


    Ebenso daneben finde ich, wenn man anderen Leuten Dinge unterstellt, regelmäßig Denunziantentum an den Tag legt und erwartet, dass andere über Stöckchen springen, die man ihnen hin hält.


    Manchmal ist es vielleicht besser, Aussagen einfach mal so stehen zu lassen, als mit sehenden Auges offen in eine totale Eskalation zu rennen. So wie ich es beim Beitrag #206 gemacht habe, wobei hier - wenn man sachlich bleibt - wohl eher eine sehr lange Diskussion gefolgt wäre als eine Eskalation.


    Zumal die Aussagen so stehen gelassen oft für sich selbst sprechen und keine weitere Ausführung mehr nötig sind. Abhängig von der Einstellung der Lesenden Person gibt er dem Autoren sowieso recht oder eben nicht - egal was danach noch geschrieben wird.


    No Nick
    Bruno möchte halt nicht über jedes Stöckchen springen, das man ihn hin hält. Zumal für ihn die Anschuldigungen wohl total aus der Luft gegriffen sind. Wie oben geschrieben, tue ich mir schwer bei der Einordnung der zwei Aussagen, über die sich Conrad aufregt, wobei ich beide Interpretationen Conrads nicht teilen kann.


    Mich würde interessieren, was er mit dem Altersbedigt meinte.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • No Nick
    Bruno möchte halt nicht über jedes Stöckchen springen, das man ihn hin hält. Zumal für ihn die Anschuldigungen wohl total aus der Luft gegriffen sind.

    Was glaubst du wie schwer es ihm fällt, genau das zu sagen. :/ Es ist kein Stöckchen, über das er springen müsste...

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

  • Doch ihm wird eine Aussage unterstellt die er - seiner Ansicht nach wohl - nicht gemacht hat und soll jetzt etwas schreiben, was von ihm erwartet wird zu schreiben. Das ist natürlich Stöckchen-Springen. Besonders dann, wenn es nicht im Rahmen einer Diskussion auf Augenhöhe geschieht (bei dem Bruno auch mit schuld ist, dass die Diskussion nicht so stattfinden kann - also das ist keine Unterstellung in eine Richtung), sondern es ein Klappmesser "Was guckst du mich so an"-Niveau gerade ist oder sagen wir mal so: Conrad hat ihm gerade den Glacéhandschuh gegen die Backe geschlagen und fordert Reue oder Genugtuung.

    In mir widerstrebt ja schon immer alles über die Stöckchen von Dir zu springen, die Du dauernd - auch in nicht brisanten diskussionen - in die Luft hälst ;-)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Bei dir mag es subjektiv ein Stöckchen sein, das will ich nicht abstreiten. Aber bei Bruno ist es der eigene Schatten.


    Du widersprichst, wenn ich dir etwas vorhalte, was du nicht so siehst. Ich mache das auch bei dir. Bruno eben nicht.

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

  • Ich hasse diese Rechtfertigungen, weil vieles mißverstanden wird.

    Das ist keine Diskussionsbasis.

    Aber gut - "218"

    Ich finde, daß mein Mißfallen berechtigt war. Conrad hatte provokativ geschrieben, daß die Welt auf Deutschland hätte verzichten können. Und das war nicht ironisch gemeint.

    Daraufhin habe ich ihm den Link von dem Vorsitzenden der Grünen Jugend Krefeld geschickt, wo u.a. der Hinweis darauf stand, daß die CDU ihren nächsten Parteitag im Gulag abhalten sollte und er die AFD Politiker gerne hängen sehen möchte. Dann war da noch der Stinkefinger von Ramelow in Richtug AFD zusehen.

    Also - alles antideutsche Tiraden, die zu meiner Bemerkung führte: "Da stehst du nicht alleine da".

    Und wenn er darauf andeutet, daß ich ihn bezichtige kriminelle Handlungen zu begehen, ist das eine BÖSARTIGE UNTERSTELLUNG und durch nichts zu rechtfertigen.


    Jetzt zu 226 - der angeblichen Holocaustleugnung.

    Conrads Satz

    "Zumindest keine, die 6 Millionen Juden ermordet haben. Das nur mal als Beispiel" war eine Antwort auf Peter C. "Und drumherum nur lauter liebe gute Gutmenschenländer "

    Und da dieser Satz auf die Gegenwart bezogen war, also um Personen, die damals noch nicht gelebt haben, kam natürlich folglich die Antwort:

    "

    "Das wäre wohl auch altersbedingt nicht möglich, wenn die Mathematik seit 1945 berücksichtigt wird"

    Noch deutlicher: Zwischen 1945 und 2020 sind 75 Jahre vergangen, also können diese Gutmenschen keine Verbrechen im Sinne des NS begangen haben.


    Ist das deutlich genug?

    Ich komme mir nämlich sehr albern vor, was ich hier an Rechtfertigung abzugeben habe, nur weil weil ein boshafter Conrad mit Unterstellungen um sich wirft.


    Ich habe es schon No Nick gesagt, daß ich von politischen Themen Abstand nehmen werde, weil eine sachliche Diskussion nicht möglich ist, weil von 2 Leuten ständig Unterstellungen und Drohungen kommen.

    Das kotzt micht an und ich möchte dich bitten, daß auch so klarzustellen und mich nicht wie einen Deppen dastehen zu lassen

    Allseitiger Unbeliebtheit erfreuen sich Deutsche, die über ein Gedächtnis verfügen und Geschichtskenntnisse besitzen.


    © Wilhelm Schwöbel (1920 - 2008), deutscher Zoologe und Aphoristiker

  • Ich denke schon, dass ich die Situation richtig einschätze. Aber ich bin nicht allwissen, vielleicht hast in dem Fall Du recht.


    Aber selbst wenn. Es ist Brunos Sache dazu nochwas zu schreiben oder nicht.


    Wenn er nichts mehr schreibt, kann sich jeder selbst eine Meinung aus den Geschriebenen bilden, wobei im Diskussionsverlauf nicht nur Brunos Verhalten einen nachhaltigen Eindruck bei Lesern hinterlassen kann.
    Juristisch wird man da nicht viel machen können. Du hast es ja schon geschrieben warum, aber auch sonst bezieht sich sein Beitrag ja auf etwas anderes als das was Conrad behauptet. Auch wenn ich - und viele andere wohl auch - nicht verstehen, was er genau meint.


    Ich könnte auch noch einiges auf diverse Beiträge hier schreiben, ich lasse es aber mal, um weitere unnötige Diskussionen von Zaun zu brechen. Auch wenns bei manchen Stichpunkten in den Fingern juckt.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Vielen Dank für Deine Ausführungen Bruno.


    Das mit dem Altersbedingt hatte ich nicht verstanden, weil ich Peter Cs Beitrag mit den "gutmenschen Staaten" auf die VERGANGENHEIT bezogen habe (also in meinem Verständnis ging es um die Staaten damals um Deutschland herum). Deswegen habe ich das mit Alterbedingt und 1945 nicht einordnen können .


    Dass Du Dir dabei doof vorkommst kann ich nachvollziehen, das hab ich ja oben auch geschildert, dass ich das so einschätze und deswegen verstehe, dass Du keine Lust hast über all diese Stöckchen zu springen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide