(1981-1989) Simon & Simon (USA)

  • Eine Serie, die ich inhaltlich sehr liebe und über die ich mich elitär am stärksten ärgere. Die deutsche Obrigkeit (Elite) hielt es nicht für angebracht, die Serie zu "schützen". Irgendwie wird es zwar möglich sein, die Originalfolgen komplett zu bekommen, doch bei den "deutschen Folgen - Synchronisation" ist es unmöglich geworden. Es gibt die erste Staffel und die Zweite. Dann einige diverse Folgen von Staffel 3 bis 5. Von Staffel 6 bis 8 ist absolut gar nix vorhanden. Mit ein Grund, mich weiterhin nicht der "deutschen Macht" in den Hintern zu kriechen.


    Als Kind schaute ich zu AJ auf, wegen ihm wollte ich diese Serie damals überhaupt schauen, nach dem ich die ersen Folgen sah. Er war mein schauendes Zugpferd. Doch dann kam eine "Pause der Wüste" - Irgendwann las ich einen Roman, von keinem Geringeren als "Guy De Maupassant", und zwar "Pierre und Jean". Und Maupassant war der Autor, der mir zeigte, was "ich wirklich bin". Während dem Lesen musste ich immer an AJ denken, der Jean doch sehr ähnlich ist. Doch nach und nach stellte ich fest, dass ich mit Jean überhaupt keine Ähnlichkeit habe, sondern eher "Pierre" ähnlich bin. (Was mein Wesen betrifft) - Wenn ich heute "Männerwirtschaft" spielen sollte, müsste ich den Part von "Oscar Madison" übernehmen.


    Diese Serie zeigte mir, dass sich auch bei mir so einiges gewandelt hat, was ich so gar nicht glauben wollte. Doch ist es so, heute schaue ich diese Serie immer noch gerne, auch wenn es nicht mehr AJ ist sondern sein Bruder "Rick".


    "Als Kind, wo mir sehr viel privat verboten wurde,

    durfte ich trotzdem weit mehr als ich heute mit über 40 Jahren darf."


    (Der Kunde ist nicht mehr König und dies ist nicht mehr meine Welt)


    Der elfte September -> Willy IV