Wer die Filmhelden spielen sollte

  • Angeregt, durch das Thema "Terence Hill", könnten wir hier doch mal sammeln und in pro und contra ergründen, wie es wirkt, wenn andere den Helden gespielt hätten, die ursprünglich in der engeren Wahl waren.


    1982 Rambo (Terence Hill)


    1997 Im Körper des Feindes (Arnold Schwarzenegger & Sylvester Stallone)


    1981 Jäger des verlorebnen Schatzes (Tom Selleck als Indiana Jones)


    1977 Krieg der Sterne (Kurt Russel als Han Solo)


    1992 Batmans Rückkehr (Annette Bening als Catwoman)


    2002 Spiderman (Freddie Prinze Jr)


    2005 Constantine (Nicolas Cage)


    2003 Fluch der Karibik (Jim Carrey)


    2001 Harry Potter (Haley Joel Osment als Harry Potter & Tim Roth als Snape)


    1985 Zurück in die Zukunft (Eric Stolz)


    1999 Matrix (Will Smith)


    1980 Shining (Robin Williams)


    1984 - Terminator (O J Simpson)


    1991 - Hook (Tom Hanks als Peter Pan)


    https://www.moviepilot.de/list…-vorgesehen-thomas-hetzel


    Hab jetzt nur mal einige raus gesucht

  • Matrix


    Mir war das auch neu (und doch hätte ich es gewollt - Ganz klare Kante)


    Quote

    Aber Bullock als weiblicher Neo? Das ist uns neu.

    https://www.moviejones.de/news…-abgelehnt-hat_35039.html


    Quote

    Dessen Speed-Kollegin, Sandra Bullock, stand auch auf der Liste! Dass sie als Trinity in Betracht gezogen wurde, verriet sie selbst mal. Und gab dabei zu, dass sie es bedauert, die Rolle nicht angenommen zu haben.


    Quote

    Und bei Bullock, der man das Drehbuch schickte, um zu sehen, ob sie interessiert wäre, und anbot, Neos Geschlecht abzuändern, sollte sie Interesse haben. Doch es sei zu dem Zeitpunkt einfach nichts für sie gewesen, sagt di Bonaventura.

    Es geht hier eigentlich darum, weshalb Will Smith abgelehnt hatte, und weshalb er trotz Bereuen froh ist, abgelehnt zu haben, doch mir selbst ist viel interessanter, dass Sandra Bullock Neo hätte spielen können, wenn sie gewollt hätte.


    Das wäre der Megahammer gewesen. Zumindest in meinen filmischen Augen.