Hilfe bei Identifikation alter Filmfragmente

  • Du hattest völlig recht mit den Beiden.

    Die Szene gibt es in bewegten Bildern bei youtube unter dem Titel "General Paul von Hindenburg, 1914 (HD)".

    Etwa bei 1:20. Erreichbar unter:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Vielen Dank für die Rückmeldung. Sehr interessant! Nur schade, dass dieses Filmfragment kein verschollenes Unikat ist :) Das wäre was gewesen ;) Kann bei den Stummfilmausschnitten aber durchaus der Fall sein!

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Vielen Dank für die Rückmeldung. Sehr interessant! Nur schade, dass dieses Filmfragment kein verschollenes Unikat ist :) Das wäre was gewesen ;) Kann bei den Stummfilmausschnitten aber durchaus der Fall sein!

    Ich glaube auch, dass da das eine oder andere Unikat dabei ist.

    Wenn ich Zeit habe, werde ich einige Bilder bei lost-films.eu und der Nitrate Film Interest Group auf Flickr.com reinstellen.

  • parufamet Also die reife Dame auf dem zweiten und sechsten Bild von oben erinnert mich an Margarete Kupfer in "Ich möchte kein Mann sein". Vielleicht ist die Rolle ihr auch einfach nachempfunden.

    Ich bin überzeugt davon, dass das Motive aus den Jahren von 1915 bis 1920 sind, zum Großteil wahrscheinlich deutsche Komödien. So weit würde ich mich schon aus dem Fenster lehnen.

    Und immer wieder erkenne ich, daß es viel schwieriger ist, ein Publikum vier Lustspielakte zum Lachen zu bringen, als es in einem sechsaktigen Schauerdrama zu Tränen zu rühren. (Ossi Oswalda, 1920)

  • Ich kann die Räumlichkeit der Fotos nicht im Austernprinzessin-Film finden. Margarete Kupfer leider auch nicht (hab aber nur grob durchgeschaut). Wenn ich mir aber Fotos von Kupfer anschaue - das kann sehr gut stimmen. Ggf. wars ja ein anderer Film mit ihr..?

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Quote

    Margarete Kupfer leider auch nicht

    Ich hab den Fehler grad korrigiert: "Ich möchte kein Mann sein" heißt der Film.

    Aber ich glaube nicht, dass die Bilder aus dem Film selbst sind.

    Und immer wieder erkenne ich, daß es viel schwieriger ist, ein Publikum vier Lustspielakte zum Lachen zu bringen, als es in einem sechsaktigen Schauerdrama zu Tränen zu rühren. (Ossi Oswalda, 1920)

  • In "Ich möchte kein Mann sein" schaut sie in ihrer Rolle ganz anders aus. Auf anderen Fotos von ihr schaut sie der Dame (oder dem Mann im Frauenkostüm) doch sehr ähnlich finde ich. Sie könnte es meiner Meiung nach sein.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Stimmt, die sieht anders aus :/ Die jungen Damen kommen mir auch sehr bekannt vor, aber irgendwie sahen sich damals so viele so ähnlich. Da bin ich mit Vermutungen jetzt lieber mal zurückhaltend.

    Und immer wieder erkenne ich, daß es viel schwieriger ist, ein Publikum vier Lustspielakte zum Lachen zu bringen, als es in einem sechsaktigen Schauerdrama zu Tränen zu rühren. (Ossi Oswalda, 1920)

  • Die Dame im 3. Bild des ersten Posts erinnert mich an Dorrit Weixler. Und die Dame im 4.Bild an eine junge Käthe Haack ? Aber sicher bin ich nicht.

    Käthe Haack war auch einer der Namen, an die ich gestern bei dem 4. Bild gedacht hab. :/

    Und immer wieder erkenne ich, daß es viel schwieriger ist, ein Publikum vier Lustspielakte zum Lachen zu bringen, als es in einem sechsaktigen Schauerdrama zu Tränen zu rühren. (Ossi Oswalda, 1920)

  • Dann würde Dorrit Weixler allerdings als Partnerin ausscheiden. Ich hab grad nachgeschaut. :/

    Und immer wieder erkenne ich, daß es viel schwieriger ist, ein Publikum vier Lustspielakte zum Lachen zu bringen, als es in einem sechsaktigen Schauerdrama zu Tränen zu rühren. (Ossi Oswalda, 1920)

  • Dann würde Dorrit Weixler allerdings als Partnerin ausscheiden. Ich hab grad nachgeschaut. :/

    Bild 3 und Bild 4 müssen nicht aus dem gleichen Film sein.

    Ich denke einige Bilder stammen aus dem gleichen Film, für andere möchte ich das eigentlich ausschließen.

    Dorit Weixler, die ich bisher nicht kannte, passt schon recht gut zu Bild 3.

    Käthe Haack könnte auch passen.

    Vielen Dank für die kompetenten Beiträge !

  • Das Fragment aus dem "Bergarbeiter-Milieu" kann ich nun zuordnen, da ich ein fast gleiches Szenenfoto auf einer Bela Lugosi Fanseite fand. Die Person rechts, leicht abgewandt, ist Bela Lugosi.

    Das Fragment gehört zu dem Zweiteiler "Der Fluch der Menschheit" von Richard Eichberg von 1920,

    thematisch bei der russische Revolution angesiedelt.


    Es gibt eine DVD "The daughter of the night" die wohl einen Zusammenschnitt aus beiden Teilen in schlechter Bildqualität enthält.

    Die Szene kann ich da allerdings nicht finden.


    https://archive.org/details/DaughterOfTheNight1920_201710


    https://www.lost-films.eu/documents/show/id/1325/film_id/22#



  • Super fund! Das wäre ja großartig wenn das eine Szene wäre die offiziell nicht mehr vorliegt/vorlag (oder nur in so schlechter Qualität, dass sie für den Zusammenschnitt nicht in Frage kam)

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • nein Jenny Jugo ist das nicht. Paul Heidemann kann ich zu 100% bestätigen. Der Herr am ersten Foto (zweiter von links) der mit den irren Augen der rüberschielt zu Heidemann könnte Harry Liedtke sein...;)


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)