Hertha BSC Berlin

  • Heute vor 20 Jahren erzielte ein Herthaner das Tor des Jahres 2000: Alex Alves, der leider nicht mehr unter uns weilt. :(


    Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern: Ich war - wie jeden Samstag - auf Wanderschaft und verfolgte dabei die Bundesliga im Radio. Das Letzte, was vor den Nachrichten zu hören war, war ein Elfmeter für Köln, den Dirk Lottner zum 2:0 verwandelte. Danach war der Frust bei mir schon groß. Doch was während den Nachrichten passierte, bekam ich natürlich nicht mit. Es fielen binnen kurzer Zeit zwei Tore für Hertha. Und das erste hatte es in sich:


  • Heute vor 20 Jahren erzielte ein Herthaner das Tor des Jahres 2000: Alex Alves, der leider nicht mehr unter uns weilt. :(


    Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern: Ich war - wie jeden Samstag - auf Wanderschaft und verfolgte dabei die Bundesliga im Radio. Das Letzte, was vor den Nachrichten zu hören war, war ein Elfmeter für Köln, den Dirk Lottner zum 2:0 verwandelte. Danach war der Frust bei mir schon groß. Doch was während den Nachrichten passierte, bekam ich natürlich nicht mit. Es fielen binnen kurzer Zeit zwei Tore für Hertha. Und das erste hatte es in sich:


    Stimmt ,ein legendäres Tor ,an das man sich immer wieder gerne erinnert. :thumbup:

  • Hertha BSC hat inzwischen die Freistellung von Preetz und Labbadia bestätigt, aber noch keine Nachfolger genannt.


    Der Hertha-BSC-App war zu entnehmen, dass außerdem eine Küchenhilfe gesucht wird. ;)

  • Oh Mann, diese Hertha kostet einen drei graue Haare, mindestens!


    Mit Müh und Not schleppen sie ein 2:1 beim sicheren Absteiger Schalke 04 über die Ziellinie. Aber das ist nicht ihr einziges Problem. Die Frage ist, wer stürmt in der nächsten Woche? Vor dem Spiel fielen schon Cordoba und Cunha verletzt aus. Während des Spiels traf es auch noch Piantek. Bleibt nur noch einer: Dodi Lukebakio. Und was macht der? Kassiert die Gelb-Rote Karte. Glückwunsch! :thumbdown: Nun müssen sie Jessic Ngankam in Watte packen, der heute das Siegtor gemacht hat. :thumbup:Ansonsten steht vielleicht noch der unerfahrene Daishawn Redan zur Verfügung.

  • Die können doch froh sein, Punkte ergattert zu haben und vermutlich nun doch nicht abzusteigen ...

    (sonst würde womöglich das weiter oben im Thread geschriebene mit dem Versöhnungstreffen noch wahr, und das wollen wir ja nicht ...:D;))

  • Eine Firma von Lars Windhorst wurde für insolvent erklärt.


    Eine erstaunliche Geschichte, wie ich finde. Hierzulande muss die Firma die Insolvenz selbst erklären, in den Niederlanden machen das die Gerichte für einen, auch ungewollt und ungefragt. ;)


    Aber es passt irgendwie in meine Meinung, die ich von Windhorst habe. Mal sehen, wann er die Hertha in den Strudel mit hineinreißt. :huh: