Hertha BSC Berlin

  • Ja, Union hat sich das auch verdient und das werden spannende Derbys in der Stadt . Die Stimmung in der Alten Försterei war am Montag wie so oft einmalig .

    Während bei Hertha , im riesigen Olympiastadion , oft Totenstille herscht.

  • So, Hertha BSC hat einen echten Deal an Land gezogen. Der einstige Vorzeige-Investor Lars Windhorst steigt mit 125 Mio. € bei Hertha BSC ein.


    Hier steht's geschrieben.


    Alle scheinen begeistert, wer aber die Kommentare zu dem Artikel liest, der ahnt, was die meisten Fans vermutlich auch denken: Hertha - das war's! :( Ich gebe dem Verein maximal fünf Jahre, und dann ist er endgültig am Ende.


    Die haben jetzt schon Schulden von 47 Mio. € (andere Quellen sprechen von 80 Mio.), und dann holen sie sich ausgerechnet einen, der vermutlich nicht einmal plausibel nachweisen kann, womit er die Tinte für den Stift bezahlt hat, mit dem er den Vertrag unterschrieb. Er wurde wegen Untreue in 27 Fällen verurteilt. Mit seinen Altschulden haben Investoren heute noch zu kämpfen.


    Man muss heute einen Investor haben, sonst kommt man im Fußball nicht weit. Der einzige Verein, der keinen hat, ist der SC Freiburg. Der ist übrigens trotzdem - oder gerade deswegen - schuldenfrei.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Nun hat Lars Windhorst sich weiter eingekauft und hält nun 49,9% der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA. Er bringt auch gleich einen Aufsichtsrat mit:

    Jürgen Klinsmann!

    RBB titelt schon auf ihrer Internetseite: Alles in Buddha. :D Ob's so kommen wird, muss sich zeigen. Auf jeden Fall hat Klinsi schon länger Verbindung zur Hertha: Sein Vater war Fan, sein Sohn spielte, genauer: trainierte hier. ;) Gespielt hat er nur einmal in der Europa-League, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Aber aus diesen Gründen ist Klinsmann schon seit einiger Zeit Mitglied bei Hertha.


    Übrigens: Mit Scott Körber sitzt ein ehemaliger Schulkamerad von mir im Aufsichtsrat von Hertha BSC.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Ich hab's gelesen, ist ja auch schon gemutmaßt worden. Ob das eine gute Personalie ist, ist schwer zu sagen. Mich wundert nur, das Michael Preetz nicht in der Kritik steht. Ich fand das mehr als merkwürdig, dass er Dardai entlässt, um mit einem neuen Impuls die Weiterentwicklung voranzutreiben, wie er sagte, dann aber Ante Covic zum Cheftrainer macht, der genau wie Dardai seit über 20 Jahren bei der Hertha ist. Wo soll denn da ein neuer Impuls herkommen?


    Vielleicht kommt er ja mit Klinsi. Der hat auf jeden Fall nur so viel mit Hertha gemein, als dass sein Vater bekennender Fan war und sein Sohn zwei Jahre hier gespielt hat. Er selbst ist seit vielen Jahren Mitglied bei Hertha BSC und seit kurzem auch im Aufsichtsrat. Diesen Posten wird er allerdings während seiner Trainertätigkeit ruhen lassen.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser