Carl Heinz Wolff

  • Der Filmregisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor Carl Heinz Wolff ist heutzutage weitestgehend in Vergessenheit geraten. Geboren wurde er am 11.02.1884 in Werdau. Am 09.12.1942 verstarb Carl Heinz Wolff im Alter von 58 Jahren in Berlin. Weshalb er so jung verstorben ist, ist nicht bekannt.


    Die Karriere von Carl Heinz Wolff begann bereits in der Stummfilmzeit. Seit 1915 ist er im Filmgeschäft aktiv, seit 1916 auch als Regisseur. Während der Stummfilmzeit drehte er viele Filme, über die heutzutage kaum noch etwas bekannt ist. Den Titeln seiner Stummfilme nach zu urteilen, drehte er Stummfilme der unterschiedlichsten Genre.


    Im Tonfilm führte er überwiegend bei Komödien Regie. Ab 1936 arbeitete er an diversen Kurzfilmen und arbeitete oft mit Kinder- und Jugenddarstellern zusammen. Kurz vor seinem Tod im Jahr 1942 erhielt er ein Angebot für die Regie-Arbeit an drei Kurzfilmen. Demnach ist Carl Heinz Wolff wahrscheinlich sehr plötzlich und unerwartet verstorben (eventuell durch einen Luftangriff?)


    Über seine Herangehensweise an die Regie-Arbeit mit erwachsenen Darstellern und mit Kinder- und Jugenddarstellern ist leider (noch) nichts bekannt. Von den Kinder- und Jugenddarstellern, die mit Carl Heinz Wolff zusammengearbeitet haben, sind die meisten namentlich nicht bekannt. Diese Kinder- und Jugenddarsteller könnten noch leben, wäre jetzt wahrscheinlich anfang bis mitte 90. Ein Interview mit Ihnen zu führen, wäre somit in zweifacher Hinsicht spannend: Zum einen erfährt man etwas über namentlich bisher unbekannte Kinderdarsteller und deren Erlebnisse beim Film, und zum anderen spricht man mit den wahrscheinlich letzten Zeitzeugen die mit dem vor über 70 Jahren verstorbenen Filmregisseur Carl Heinz Wolff zusammengearbeitet haben



    Carl Heinz Wolff gründete im Laufe seines Lebens zwei eigene Film-Produktionsfirmen:


    1. Während der Stummfilmzeit gründete er die "Ko Wo Film"


    2. Als der Tonfilm aufkam, gründete er die "Carl Heinz Wolff Produktion GmbH"



    Ich habe bisher leider kaum Material zu Carl Heinz Wolff finden können. Existieren eventuell noch Fotografien, Drehbücher, Filmbegleitmaterial zu seinen Stumm- und Kurzfilmen, Info-Blätter, Probeaufnahmen, die er mit seinen Darstellern gemacht hat, etc...?


    Ist Ihnen / Euch noch etwas zu Carl Heinz Wolff und seiner Lebensgeschichte bekannt?

  • Es gibt ja auch verschiedene Filmarchive und Institute, in denen filmbegleitendes Material gesammelt und archiviert wird. Deutsches Filminstitut beispielsweise. Da hängen immer Bibliotheken dran, die natürlich eine Fundgrube für uns darstellen würden... Da sollte man viel Zeit mitbringen (bei schriftlichen Anfragen natürlich auch viel Geld)....

  • Danke für die Infos, Volker!


    Quote from Volker

    Da sollte man viel Zeit mitbringen (bei schriftlichen Anfragen natürlich auch viel Geld)....

    Muss man bei schriftlichen Anfragen eine höhere Gebühr bezahlen (für die Bearbeitung des Anschreibens oder grundsätzlich für die Sichtung, für die eine schriftliche Anfrage notwendig ist) ?