Aufstieg und Fall des Uwe Barschel (ARD, 1988)

  • Auf einem Betamax Band habe ich die Dokumentation "Aufstieg und Fall des Uwe Barschel" in der Langfassung (eine kürzere Fassung wurde in der ARD ausgestrahlt, die Langfassung im NDR) gefunden. Das war wohl die erst ausführliche Aufarbeitung seines Lebens nach seinem "Ableben".


    Im Netz findet man wenig Informationen dazu. Allgemein habe ich den Eindruck, dass Dokumentationen und auhc sonstige TV-Beiträge bis Ende der 1980er Jahre kaum aufgearbeitet sind im Netz.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Das dürfte zwei Gründe haben: 1. gab es damals noch keine oder wenige Fake News, was also im Umlauf war ist zumindest mal glaubwürdig, es verbreitete sich mit den damaligen Möglichkeiten ohnehin nicht so schnell, 2. gibt es nach wie vor Spekulationen um Barschels Tod.


    War die damalige Dokumentation damals schon sehr ausführlich - heute wäre sie noch umfangreicher. Und sie würde immer Widerspruch hervorrufen.

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti

  • Zugegeben, Spekulationen gab es damals auch schon, aber keine wild in die Gegend geworfenen Nachrichten, die nicht wenigstens mal auf ein wenig Wahrheitsgehalt überprüft wurden. Das ist mit der heutigen Technik auch wesentlich einfacher.


    Zudem wird immer noch spekuliert, ob es Mord oder Selbstmord war. Wenn es neue Dokumentationen gäbe, müssten sie darauf auch so eingehen.

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti

  • Worauf hast Du Dich bezogen mit dem Absatz "Das dürfte zwei Gründe haben: 1. gab..."? Ich würde gerne Deine Gedanken folgen können um ggf. darauf einzugehen ;-)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich habe versucht, es zu erläutern, besser kriege ich es nicht hin. Vielleicht kann ich dir helfen, wenn du konkreter wirst, wo das Verständnisproblem liegt.

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti

  • Ich habe meinen Beitrag geschrieben und auf irgendwas in meinem Beitrag beziehst Du Dich doch oder?


    Was dürfte 2 Gründe haben? Dass es die Doku gibt? Dass es dazu keine Informationen im Netz gibt? Dass das die erste ausfürhliche Aufarbeitung seines Lebens war? Dass diese Dokumentation sich auf diesem Band befindet...? ;-)


    Ist nicht böse gemeint, ich will nur verstehen, damit ich Deine Aussagen zuordnen kann.


    Oder ist es einfach ein ganz neuer allgemeiner Gedankenansatz zum Thema Barschel? Aber Du hast Dich ja mit "Das dürfte 2 Gründe haben" auf irgendwas bezogen denke ich.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Wenn ich mich auf etwas beziehe, ohne zu zitieren, betrifft das meistens den letzten Satz/Absatz:

    Im Netz findet man wenig Informationen dazu. Allgemein habe ich den Eindruck, dass Dokumentationen und auhc sonstige TV-Beiträge bis Ende der 1980er Jahre kaum aufgearbeitet sind im Netz.

    Dafür hat's in meinen Augen zwei Gründe. Ob ich richtig liege? Wer weiß... :/

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti

  • Vielen Dank.


    Mit der Aussage meinte ich aber allgemein Dokus und TV-Beiträge bis in die 80er Jahre. Ich habe z.B. vor 2-3 Tagen auch eine Doku aus den 1980er Jahren gefunden wo Zeitzeugen des Hitler-Putsches befragt wurden. Wenn man danach sucht gibt es wenige bis keine Treffer. Selbst die Macher selbst haben in ihren Schaffenslisten diese frühen Werke oft gar nicht aufgelistet.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide