Noch lebende Stars von 1945 bis 1960

  • Und wieder heißt es Abschied zu nehmen :( Eva-Ingeborg Scholz ist im Alter von 94 Jahren gestorben.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • RUTH MEGARY (Jahrgang 1923) lebt noch. Sie spielte 1951 in "Fanfaren der Liebe" mit.


    ROLF MARNITZ (Jahrgang 1925) ist eventuell auch noch unter uns. Er war 1955 in "Dornröschen" zu sehen, bis 2003 dann öfter im Fernsehen. Er machte viel Synchron, aber seit über zwanzig Jahren nicht mehr. Das letzte, was ich von ihm hörte, war ein Auftritt in einem Sherlock Holmes-Hörspiel, das wohl um 2014 aufgenommen wurde.


    Zudem lebt noch RAINER ERLER (Jahrgang 1933), der z.B. "Lydia muss sterben" und "Das blaue Palais" drehte und vor 1960 Regieassistent z.B. bei "Illusion in Moll" war.

  • Ich fasse die letzten Ergänzungen nochmal zusammen (zzgl. weiterer Ergänzungen):


    1923.05.07 - Ruth Megary

    1925.12.06 - Rolf Marnitz

    1927.10.16 - Ursula Justin

    1927.12.17 - Waltraud Runze

    1929.00.00 - Linda Caroll

    1931.09.16 - Irène Galter

    1933.00.00 - Vera Marks

    1933.08.26 - Rainer Erler

    1938.08.16 - Almut Berg

    1938.08.17 - Birgit Bergen

    1938.09.16 - Lore Schulz

    1944.03.29 - Ingrid Simon

    1948.09.18 - Stefan Haar

  • Waltraut-Marie Runze (sie wird oft mit "d" geschrieben, aber "Waltraut" stand so in ihrer Todesanzeige), die Schwester des Regisseurs Ottokar Runze und Witwe des Schauspielers Kurt Waitzmann, starb bereits im August 2018. "Neben" ihrer Schauspiel- und Sprechtätigkeit (wahrscheinlich war das eher das Nebenberufliche) arbeitete sie als Diplom-Psychologin.


    Für Irene Galter wurde in der italienischen Wikipedia mehrfach versucht, den 7. Juni 2018 als Todesdatum einzutragen (als Sterbeort wird Novara genannt) - das muss man aber mit Vorsicht genießen, da dort häufiger unmotiviert Sterbedaten zu Personen erscheinen, die aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit verschwunden sind - mitunter auch verschiedene sehr konkrete Daten bei derselben Person. Manchmal ist eine Quelle genannt (wie etwa im Falle von Paul Muller/Müller), aber auch das hat sich schon m.W.n. ebenso so oft als falsch wie als richtig erwiesen.


    Besonders Rolf Marnitz würde mich auch interessieren - ich habe ihn bereits Ende der 1990er und zu Beginn des Jahrhunderts vergeblich anzuschreiben versucht. Hoffentlich geht es ihm gut.


    Ergänzung zu Waltraut Runze: Gerade habe ich in der Versionsgeschichte des WR-Artikels gesehen, dass am 25. 12. 2018 jemand das korrekte Todesdatum (den 10. 08. 2018) eingetragen hat, was aber wieder gelöscht wurde.

  • Annette Schleiermacher wurde am 26.6.1926 geboren. Wikipedia nennt kein Sterbedatum, was natürlich noch kein absolut sicherer Beleg dafür ist, dass sie noch lebt.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)