Geld, Finanzen, Bargeld, Bargeldlos?

  • Das letzte Gold-Hoch habe ich vor einigen Jahren aufmerksam verfolgt. Danach gings runter, jetzt ist es wieder auf Rekordniveau:


    https://www.goldpreis.de/goldpreisentwicklung/


    Die Silberpreise sind auch gut, aber gehe noch nicht so sehr in die Höhe wie Gold:


    https://www.goldpreis.de/silberpreisentwicklung/


    Der Bitcoin hält sich auch wacker:


    https://www.finanzen.net/devisen/bitcoin-euro/chart

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich glaube, du solltest mal Urlaub machen. :D Was für ein irrer Traum!

    Ich war vorhin beim Bäcker. Als die Verkäuferin mir den "überaus wichtigen Bon" (Zitat ;)) hingehalten hat, hab ich ihr von meinem Traum erzählt. Da hat sie ihn schnell weggeworfen: "Du kriegst keinen! Sonst wird das noch schlimmer!" :D:D

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Hmmmm… wenn ich deinen Traum so erzähle, wie du ihn geschildert hast und ich behaupte, ich hätte ihn so geträumt, klappt das zwar bei mir auch, ist das dann aber Urheberrechtsverletzung? :/:S

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti

  • Ich war vorhin beim Bäcker. Als die Verkäuferin mir den "überaus wichtigen Bon" (Zitat ;)) hingehalten hat, hab ich ihr von meinem Traum erzählt. Da hat sie ihn schnell weggeworfen: "Du kriegst keinen! Sonst wird das noch schlimmer!" :D:D

    Schön finde ich ja, dass unser örtlicher Bäcker und auch der Schreibwarenhändler die Bonpflicht konsequent ignoriert. :D

  • MrWissen2go: Corona: Kommt der große Wirtschafts-Crash?

    Und was konkret ist jetzt die Antwort auf die Frage nach dem Wirtschafts-Crash? Ja oder nein? :/

    Meiner Meinung nach ist die Antwort ganz klar: nein. Der Kapitalismus ist so flexibel, dass er sich auf jede Situation einstellen wird. Jetzt wird es zwar schon eine Rezession geben, aber dann steigen die Aktienkurse wieder an.

    Der Nachteil sind halt die Opfer, die auf der Strecke bleiben. Und davon wird es auch einige geben.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


    Edited once, last by Austernprinzessin ().

  • Die Börsengurus sagen es schon: Der größte Fehler, den man machen könnte, wäre, jetzt zu verkaufen. Dann ist das Geld weg.


    Oder wie es André Kostolany immer formulierte, wenn er gefragt wurde, ob kaufen oder verkaufen: Kaufenverkaufen! :D

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti

  • Also ich bin mir ja recht sicher, dass es zu einem Neustart (oder Crash oder wie man es immer nennen möchte) kommen wird. Das war zumindest für mich mein hautpthema, als die Wirtsachft vor einigen Tagen (man verliert total das Zeitgefühl aktuell...) heruntergefahren wurde. Da war für mich klar, dass der Wirtschaftscrash DAS Thema sein wird demnächst. Vielleicht liege ich ja falsch, aber seit über 10 Jahren heisst es von Finanzexperten immer, dass der Wirtschaftscrash überfällig ist. Von daher mal sehen - wir leben ja auch in anderen Zeiten als vor 100 Jahren, wer weiss, wie sowas am Ende arrangiert wird. Aber dass sich was verändert wird (vielleicht auch ohne direkten Crash), das liegt irgendwie in der Luft finde ich.


    Gerade habe ich ein Gespräch mit Ernst Wolff geschaut, für ihn ist der Kollaps im Grunde schon "durch". Er geht hier ausschließlich auf den Wirtschaftskollaps ein, sehr interessant aber. Was man privat tun kann wird auch erläutert, das habe ich auch soweit alles getan. Und wie immer heisst es am Ende: Ruhe bewahren, man kann eh nicht viel tun/ändern


    eingeSCHENKt.tv: Ernst Wolff: #Corona und der herbeigeführte Crash. #Coronavirus


    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Das war mal wieder so ein Video, das ich nach 49 Sekunden durch hatte, wobei - das war dann schon Rekord. :thumbup: Da ist noch viel Spekulation drin, aber das passt ja dann auch wieder. ;)

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti

  • Ja Wolff geht sehr in die spekulative Richtung, aber es ist nicht so als hätte er keine Ahnung von dem Thema. Und unabhängig von ihm schätze ich vieles ähnlich ein wie er.


    Hier ein sehr interessantes Gespräch mit dem Chef der DEGUSSA


    MMnewsTV: Markus Krall: Absturz im Zeitraffer - Was ist mit Gold?


    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Extrem interessant, auch sehr ernüchternd, aber bei klarer Analyse der Lage kann man ja zu keinen anderen Schluss kommen, als dass das Wirtschafts- und Finanzsystem in absehbarer Zeit sich komplett verabschiedet


    Friedrich & Weik: Alles geht schneller als erwartet! (Crashpropheten unter sich - Krall & Friedrich)


    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Extrem interessant, auch sehr ernüchternd, aber bei klarer Analyse der Lage kann man ja zu keinen anderen Schluss kommen, als dass das Wirtschafts- und Finanzsystem in absehbarer Zeit sich komplett verabschiedet

    Möglich, aber ehrlich gesagt glaube ich das nicht. Das Kapital hat bis jetzt auch die größten Krisen überstanden - einschließlich zweier Weltkriege. Im Moment mache ich mir vor allem Sorgen um den Mittelstand. In meinem sehr erweiterten Bekanntenkreis gibt es wegen den Corona-Maßnahmen jetzt die erste Geschäftsaufgabe.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


    Edited 2 times, last by Austernprinzessin ().

  • Insofern ein gutes Video, als dass ich immerhin 5 Minuten gucken musste, um den Inhalt zu kennen. :D:thumbup:


    Ich will auch nicht den Stab über die beiden brechen, aber die Strategie ist einfach wie wirkungsvoll: Seit 2010 wird für jedes Jahr der Wirtschaftscrash vorhergesagt. Das ist es schon wie ein Fünfer mit Superzahl, wenn er dann eintritt, aber dass er mal eintreten würde, war doch jedem klar, oder etwa nicht?


    Diese Streben nach Gewinn, immer mehr, muss doch dazu führen, dass sich irgendwo eine Blase bildet. Diese brachte jetzt Corona vorzeitig zum Platzen. Mehr ist eigentlich - bis jetzt - noch nicht passiert. Vielleicht kommt noch mehr, aber einen völligen Zusammenbruch erwarte ich nicht.


    Was mir nur noch unklar ist: Was meinen die mit Bürgerlicher Revolution? Das ist doch ein Widerspruch in sich. Das wäre fast so, als wenn man im Restaurant Sushi kross gebraten bestellt. 8o


    Und so wirklich bürgerlich scheinen die mir auch nicht zu sein. :/

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti

  • Austernprinzessin

    Quote

    Das Kapital hat bis jetzt auch die größten Krisen überstanden - einschließlich zweier Weltkriege.

    Es geht ja weniger um "Das Kapital" sondern um eventuelle Inflationen und damit einhergehende Enteignungen, weil das Geld nichts mehr wert ist. Was alles zwischen 1918 und 1950 wirtschaftlich so los war ist ja soweit bekannt.


    No Nick

    Quote

    aber dass er mal eintreten würde, war doch jedem klar, oder etwa nicht?

    Ja das sagen sehr viele Leute vom Fach seit 2008. Dann ist es ja auch klar, dass gerade jetzt in der aktuellen Situation "verstärkt" mit dem Eintreten der Situation zu rechnen ist. Zumal wir ja nicht wissen wie lange die aktuelle Situation bestand haben wird. Entsprechend wirkt sich das über die Geschwindigkeit des wirtschaftlichen Niedergangs aus. Was ja kein Weltuntergang ist - wie ebenfalls viele Experten sagen - eine Bereinigung sorgt dafür, dass es danach wieder stabil und gerecht weiter gehen kann. Nur die Bereinigung kann schmerzhaft sein. Neben den Verlusten von Werten kann es auch zu Knappheit, Hunger usw. kommen. Auch in diesem Land. Kommt immer drauf an wie lange und in welchen Rahmen das alles stattfindet. Zumal die Politik ja stets diesen Weg vermieden hat zu gehen, um ihren Dogmen treu zu bleiben. Wenn Hunger und Knappheit kommt, dann sind auch Unruhen und bürgerkriegsartige Zustände nicht undenkbar. Aber ich hoffe das Beste.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

    Edited 3 times, last by Vogel Specht ().

  • Hatten wir nicht mal gewollt, keine Panik zu verbreiten? Deinen Beitrag, so von öffentlicher Seite vorgetragen, und ich bräuchte auf Jahre kein Klopapier mehr. :D

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti

  • Was den Virus angeht wird aber Panik verbreitet. Und das im Zusammenspiel mit den Maßnahmen sorgt für das Problem, das hier in dem Thema besprochen wird.


    Es ist immer zu empfehlen ruhig und sachlich die Dinge anzugehen. Und sich, wie schonmal gesagt (ist nicht von mir der Spruch, aber ich tus intuitiv so) auf das schlimmste vorbereiten, aber das beste hoffen. Es bringt ja nichts darauf zu vertrauen, dass alles normal weiter läuft demnächst und wenn es dann doch zu nem Zusammenbruch gibt sich die Köpfe einzuschlagen weil niemand was zu Essen zu Hause hat.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Also, bisher sagt zumindest niemand, dass es allgemein Engpässe geben wird, nur im Besonderen. Das letzte, das ich gelesen habe, waren Prognosen, die den Wirtschaftsverfall mit dem der letzten Weltwirtschaftskrise von 2009 vergleichbar sein könnte.


    So ganz erholt haben wir uns von dem wohl immer noch nicht, wie die Nullzinsen uns zeigen. Aber gehungert habe ich nur, wenn ich zu spät zum Essen kam. ;)


    Würde ich das Schlimmste befürchten, könnte ich nicht mehr ruhig schlafen.

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti