• Curt Bois gilt als der erste Kinderdarsteller des deutschen Films. Bereits im Alter von 6 Jahren spielte er erste Rollen im Stummfilm. Seine Filmkarriere konnte er auch als Jugendlicher und als Erwachsener fortsetzen. Auch der Übergang zum Tonfilm gelang ihm. Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten emigrierte er in die USA und konnte dort in der Filmindustrie Fuß fassen. Nach Kriegsende kehrte er nach Deutschland zurück und wirkte dort bis zu seinem 87. Lebensjahr in Filmproduktionen mit.



    In diesem Artikel geht es um seine Anfänge als Kinderdarsteller:


    Kinderstar des frühen Kinos: Curt Bois

    [IMG:http://www.kinderundjugendmedi…r_im_schiller-theater.jpg]Abb. 5: Curt Bois (links) mit Fritz Kortner. Quelle: Bundesarchiv, B 145 Bild-P047613 / CC-BY-SA


    Das Kapitel über die deutschen Kinderstars in den Anfangsjahren des Films ist bis heute nicht geschrieben, denn für eine umfassende Darstellung fehlt das Material. So sind von vielen Filmen nur noch die Titel bekannt. Vor allem die frühen Filme wurden mehrfach umgeschnitten und umgetitelt, von einigen sind lediglich Fragmente erhalten. Und nur bei den Protagonisten, die auch als Jugendliche und später als Erwachsene vor der Kamera standen und deren Namen in die Filmgeschichte eingegangen sind – wie beispielsweise Curt Bois (1901-1991, vgl. Abb. 5) – gab es ein filmhistorisches Interesse an den Karriere-Starts.


    Curt Bois (geb. am 5.4.1901 in Berlin) war der erste Kinderstar des deutschen Films. Als er sechs Jahre alt wurde, erhielt er zum Geburtstag ein kleines Theater aus Pappe mit Stoffpuppen: "Beim Aufstellen brach es zusammen. Ich habe Tage und Nächte geschuftet, dann war es so weit: Robinson Krause, ein Schiffbrüchiger aus Berlin, mein erstes Werk. Alle waren aufgefordert, der Premiere beizuwohnen. Eintritt fünf Pfennige, Kinder das Doppelte... Der Vorhang senkte sich nach zwei Stunden Spieldauer. Atemlose Stille. Aha, sie brauchen Zeit, um es zu verarbeiten. Vorsichtig lugte ich durch ein kleines Loch im Vorhang. Niemand da. Die ganze Familie spurlos verschwunden." (Bois 1982, S.10)


    Doch der kleine Curt ließ sich nicht beirren. Er machte weiter: "Ich war Theaterdirektor, engagierte Schauspieler und Statisten, nahm Stücke an oder lehnte sie meistens ab, schrieb Steuer- und Freikarten aus, gab Pressekonferenzen. Das komplette Ensemble für Schauspiel, Oper, Operette und Ballett setzte ich aus mir selbst zusammen. Alles nahm ich auf mich, selbst das Bitterste: mein eigenes Publikum spielen zu müssen." (Bois 1982, S. 10)


    Quelle: http://www.kinderundjugendmedi…eschichte#kinderstar-bois