Ziemlich beste Freunde (F, 2011)

  • Ich habe den Film vorgestern zum ersten Mal gesehen. Mein Freund Jens hat ihn für uns aus der Videothek geliehen.

    Ich hatte keine Ahnung, dass es sich hierbei um eine französische Tragikomöie handelt, die auf einer wahren Begebenheit basiert. Der Film ist mir sehr nahe gegangen und ich werde ihn auf jeden Fall für meine Sammlung holen. Allein schon wegen "September" von der Gruppe "Earth, wind and fire" als Titellied

  • Ich mochte ihn auch sehr. Die Franzosen haben meiner Meinung nach einfach ein Händchen dafür, solche Geschichten zu erzählen, Tragikkomödien liegen ihnen. Es ist nicht zu rührselig, sondern hat immer noch einen gewissen Witz und ist dabei auch noch ein kleines bisschen anspruchsvoll.

  • Das stimmt, dafür sollte man viel öfter dankbar sein.

    Ein ähnliches Buch, das auch verfilmt wurde, ist "Ein ganzes halbes Jahr" mit einem ähnlichen Schicksal. Da spielt natürlich die Liebe noch eine große Rolle und ist daher etwas rührseliger. Aber spricht auch eine wichtige Thematik an.

  • Hallo pepe68, lange nicht gesehen! Ja, tu das!


    felixlol Das eigentliche Thema hier zu schreiben, wäre gespolert. Aber so viel kann ich schreiben: Es geht um eine junge Frau, die als Pflegekraft zu einem Mann kommt, der ab dem Hals querschnittsgelähmt ist.


    Klingt nach Romanze, ist es ein Stück weit auch, aber es geht noch tiefer und wird noch recht hart thematisch gesehen.

  • Quote

    Das sind die 10 besten Komödien aller Zeiten:

    1. Zurück in die Zukunft – 4.607 von 5 Sternen
    2. Der große Diktator – 4.513 von 5 Sternen
    3. Ziemlich beste Freunde – 4.501 von 5 Sternen
    4. The Big Lebowski – 4.437 von 5 Sternen
    5. Zurück in die Zukunft 2 – 4.407 von 5 Sternen
    6. Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben – 4.383 von 5 Sternen
    7. Das Leben des Brian – 4.382 von 5 Sternen
    8. Blues Brothers – 4.367 von 5 Sternen
    9. Moderne Zeiten – 4.332 von 5 Sternen
    10. Der Clou – 4.331 von 5 Sternen

    ...

    https://www.filmstarts.de/nachrichten/1000044565.html

    R.I.P. Steve Jobs, Robin Williams, Udo Jürgens, Demis Roussos, Joe Cocker, Richard von Weizsäcker, Leonard Nimoy, Christopher Lee, Omar Sharif, Satoru Iwata, Helmut Schmidt, Achim Mentzel, David Bowie, Prince , Muhammad Ali, Götz George, Bud Spencer, Walter Scheel, Tamme Hanken, Manfred Krug, Robert Vaughn, George Michael, Carrie Fisher, John Hurt, Roger Moore, France Gall, Aretha Franklin, Burt Reynolds, Montserrat Caballé, Stan Lee, Doris Day, Karel Gott, Ariane Carletti & Jan Fedder !