Winnie Markus

  • Interessante Einblicke, vielen Dank :thumbup:. Für mich war sie immer eine der größten und schönsten Damen des alten deutschen Films. Hier noch ein weiteres Video über sie, wenn auch nur sehr kurz: https://m.youtube.com/watch?t=0h0m3s&v=FTBtq38j014

    Und ihr letzter Film: https://m.youtube.com/watch?t=0h0m5s&v=tgkyNKKLSjk

    Es ist zwar eine ziemlich seichte Schnulze, aber Winnie Markus gefiel mir im Film sehr gut, auch als ältere Dame war sie nicht unansehnlich ;). Ironie des Schicksals: in diesem Film stirbt sie, nur wenige Monate vor ihrem eigentlichen Tod. Ein gepflegter „Abgang“ von der Leinwand, könnte man da sagen;((auch wenn es ein Fernsehfilm ist).

  • Danke für den Film. Mir fällt gerade hier auch wieder ziemlich krass auf, dass sich die Damen im Jahr 2018, ob in Film oder im Privatleben, so gut wie gar nicht mehr schminken bzw. nicht mehr prägnant (wenn das der richtige Ausdruck ist) so wie es jahrzehntelang alltagsüblich war. Da war man 2001 noch näher dran an den 1930er Jahren als daran, wie es sich derzeit im Straßenbild oft darstellt. Damen ab 75 sieht man eher nicht mehr mit rosa Lippen wie hier Winnie Markus usw. Ist das sonst auch noch jemanden aufgefallen? Das ist übrigens meiner Meinung nach auch generationsübergreifend. Es gab auch eine Zeit ( in meinem Fall die 90er), in der ältere Damen überwiegend im Alltag keine Hosen trugen usw, gehört dann irgendwie auch noch zum Thema...

  • Kann aber auch daran liegen dass man heute zumindest vor der Kamera ganz anders geschminkt wird wie noch vor 10 Jahren. Damals wurde alles möglichst viel, möglichst dick "aufgetragen". Heute wird alles eher dezent aufgetragen und viel mit speziellen Air-Brush-Make up's eher aufgesprüht.
    Grund ist die neue Aufnahmetechnik in HD und damit verbundene Beleuchtungstechnik. Da man bei den hochauflösenden Bilder jedes zu dick aufgetragene Make-up, jede Pore etc sieht und dann ziemlich "zugespachelt" und Maskenhaft wirkt - wird man heute eher dezent und möglichst "hell" geschminkt.


    Ja mei, ohne Hirn bist hoid oafach nur a Depp“ (Rosl Mayr 1896-1981, Volksschauspielerin):saint:

  • Eine gute Frage. Was den Film betrifft, mag das stimmen. Es stellt sich für mich auch die Frage, in wie weit solch eine Entwicklung evtl. den Alltag - die Mode im Alltag beeinflusst. Es ist für mich irgendwie feststellbar, dass mittlerweile die älteren Herrschaften (jüngere natürlich auch) im Alltag nicht mehr so schön (im englischen würde man das auch "formal" nennen) angezogen und geschminkt sind, wie noch vor 20 Jahren. Der sog. "casual look" hat die Eleganz generationsübergreifend irgendwie auf dem Gewissen.