Die 120 Tage von Sodom (1975)

  • Hat jemand von euch schon mal Pasolinis letzten Film, Die 120 Tage von Sodom, gesehen? Der Film wurde letztes Jahr ungeschnitten vom bfi veröffentlicht, aber irgendwie fehlt mir trotzdem noch der richtige Antrieb mir das mal genauer anzuschauen. Die Tatsache, dass der Film angeblich in Deutschland indiziert ist, reicht als Anreiz irgendwie doch nicht aus :S Aber vielleicht hat er ja künstlerische Qualitäten, die bei den meisten Besprechungen nicht genannt werden. Immerhin soll er Pasolinis Meisterwerk gewesen sein :)


    Vor ein paar Tagen habe ich übrigens gelesen, die ungeschnittene Fassung sei so schwer zu bekommen. Ein Blick in dvdbeaver hat mich allerdings eines Besseren belehrt :D Es gibt mittlerweile mindestens fünf Veröffentlichungen auf DVD bzw. Blu-Ray ;)

  • Während ich den Roman von Marquis De Sade durchaus ausgewählten Geschmäckern empfehlen kann, und diesen "Film" nicht als den schlechtesten seiner Art bewerte, bin ich jedoch weit davon entfernt, diesen Film guten Gewissens empfehlen zu können. Ich war "ohnmächtig" im Geiste, von erstickter Wut paralysiert, und obwohl ich ihn schon weit gesehen hatte, konnte ich ihn mir doch nicht bis zu Ende anschauen. Irgendwann werde ich das vielleicht nachholen.


    Ein Meisterwerk? Ja. Jedoch: Ein Meisterwerk des abgrundtief Bösen. Wäre der Roman im Original verfilmt worden, hätte ich ihn ganz sicher empfohlen und nicht mitten im letzten Drittel abgebrochen.

    "Als Kind, wo mir sehr viel privat verboten wurde,

    durfte ich trotzdem weit mehr als ich heute mit über 40 Jahren darf."


    (Der Kunde ist nicht mehr König und dies ist nicht mehr meine Welt)


    Der elfte September -> Willy IV

  • Wie meinst du das?

    Hab jetzt ne ziemliche Weile gebraucht, um zu überlegen, welche Antwort ich dir darauf gegeben kann, da ich es so "meine, wie ich es geschrieben" habe.


    Ok, ich versuchs mal anders


    Temperatur polar -> Die Hitze & Die Kälte


    So gibt es auch andere Pole


    - Das Gesunde & Das Kranke

    - Die Liebe & Die Angst

    - Das Gute & Das Schlechte


    und so gibt es auch:


    - Das Heilige & Das Böse


    "Das Unheilige" ist nicht polar zum "Heiligen", und nicht pauschal böse, es ist lediglich das Unterlassen des Heiligen. "Marquis De Sade" wollte die bösen Abgründe des Menschen erforschen und hat sich teilweise selbst aktiv beteiligt, am stärksten zu erfahren sind diese Abgründe in seinem 3000 Seitigen Werk "Justine & Juliette", das ebenfalls zueinander polar ist:


    - Das Tugendhafte & Das Lasterhafte


    Doch in seinem " 120 Tage von Sodom" geht es ihm rein um "Das böse der Gesellschaft" im Gegensatz zur "Heiligen". Zum Beispiel "korpulieren" die Menschen des Adels" hinter den Fenstern, während sie "genüsslich" zuschauen, wie "Sklaven & Das niedere Volk" in der Arena von Löwen und anderen Tieren zerfleischt werden, was zu einem "verstärkten Orgasmus" führt. Der geistige gesellt sich zu dem Körperlichen hinzu.


    Doch Pasolini hat nicht nur die Handlungen und Orte dieses Werkes ausgetauscht, er hat dieses Treiben auch in die Hände der "Faschisten" gelegt, und dadurch ist es tatsächlich ein rein "Kaltes" Werk, dennoch hat er es geschafft, das "abgrundtiefe Böse" der Gesellschaft hervorzuholen, hier: Die Gesellschaft der Faschisten.

    "Als Kind, wo mir sehr viel privat verboten wurde,

    durfte ich trotzdem weit mehr als ich heute mit über 40 Jahren darf."


    (Der Kunde ist nicht mehr König und dies ist nicht mehr meine Welt)


    Der elfte September -> Willy IV