Norbert Rohringer (1927-2009)

  • Hans-Castorp

    Vielen Dank für die umfangreichen Ausführungen. Freut mich, dass Du im Norbert-Rohringer-Thema vorbeischaust! :)


    Ein "Forschungskreis Norbert Rohringer" klingt finde ich sehr gut. Wir sind ja auch alle forschend an der Biografie von Norbert Rohringer dran. Und Fans und Bewunderer von Norbert Rohringer und seiner Filmkunst können wir ja trotzdem sein :)


    Eine Webseite zu Norbert Rohringer wäre natürlich super, aber dafür müssten wir erstmal eine Domain oder einen Server oder so finanzieren aber da kann Vogel Specht mehr zu sagen als ich. Ansonsten habe ich auch den Eindruck, dass das Norbert-Rohringer-Thema über Google gut gefunden wird.


    Eine weitere Idee wäre vielleicht ein biografischer Artikel über Norbert Rohringer für die Webseite http://www.deutsche-filme.com

    Würde mich auch bereit erklären, diesen zu schreiben :)


    Darüber hinaus haben wir hier im Forum ja auch noch ein tolles Tag-System, die Tags sind ganz unten im Thema zu sehen und tragen dazu bei, dass das Thema über Suchmaschinen besser zu finden ist. Wenn dieses Thema noch ausführlich getaggt ist, wird es sicherlich noch besser über Google zu finden sein. Ich selbst habe das Thema nicht eröffnet und kann es deshalb auch nicht taggen, aber wir haben hier im Forum einen Tag-Meister , der die Möglichkeit hat, Tags einzufügen. Wenn ich ihn anschreibe und er Zeit hat, ist er bestimmt bereit, das Thema ausführlich zu taggen. Wenn wir Glück haben, ist das Thema bei Google dann noch weiter vorne :)

  • Das Thema wird allein aufgrund der vielen neuen Beiträge (+ dem einmaligen "Contenct" und dazu gehören auch die Fotos) automatisch besser angezeigt im Laufe der Zeit. Wenn Ihr eine eigene Seite macht sehe ich die Chance einer besseren Platzierung eigentlich fast nur darin, dass man den Namen Norbert Rohringer im Rahmen einer De-Domain mit drin hat. z.B. norbert-rohringer.de - das ist dann beim Suchbegriff "Norbert Rohringer" natürlich perfekt geeignet, auch weit vorne bei Google angezeigt zu werden. Austauschen kann man sich ja trotzdem weiterhin hier. Man kann das Forum-Thema ja zum Beispiel auch verlinken als Kommunikationsplattform.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Guten Morgen,


    die Idee der Erstellung einer HP über NR kann ich nur begrüßen. Es wäre vielleicht auch die einzige Möglichkeit, in dergestalt die Aufmerksamkeit der noch lebenden Töchter auf sich zu ziehen, um so noch mehr an wissenswerten Dingen herauszufinden. Bei einem etwaigen Einstellen der Bilder muß natürlich darauf geachtet werden, den pathologischen Datenschutzvorschriften die in Europa gelten, Rechnung zu tragen. Vielleicht empfiehlt sich eine Unkenntlichmachung der Gesichter (eingedenk der noch lebenden Personen.)

    Obwohl bereits viele Bilddokumente vorliegen und auch schon einiges an biographischen Notizen aus der Vergangenheit in die Gegenwart geholt wurde, läge noch ein gewaltiges Stück Arbeit vor uns. So ist beispielsweise so gut wie nichts über die Arbeit NR als Jazzmusiker - er war ja längere Zeit als ein solcher in Österreich tätig - bekannt. In den Archiven des österreichischen Rundfunks verbirgt sich gewiss noch so manche Aufnahme.


    Begrifflichkeiten wie "Fanclub" oder dergleichen mehr würde ich vermeiden, da dies der Seriosität des Ansinnens keine Rechnung trägt. Wie es sich bezüglich des Gestaltens einer HP, respektive der Anmietung einer Domain verhält, vermag ich leider nicht zu sagen, da ich - offen gestanden - nicht besonders technikfreundlich eingestellt bin. Ich sehe aber durchaus die Vorzüge, die letztere bietet. Dieses Forum ist ein gutes Beispiel.


    Beste Grüße.

  • Ich ziehe den Begriff "Fan-Club" offiziell und tief zerknirscht zurück. ;-)

    Ihr habt natürlich völlig Recht. Ebenso mit den Hinweisen auf Datenschutz und Persönlichkeitsrechte / Recht am eigenen Bild.

    Wenn ich mit Fotos oder Korrekturlesen behilflich sein kann: immer gerne. Technisch bin ich leider auf dem Stand von vorgestern (wie Vogel Specht schon leidvoll erfahren musste), so dass ich zur Erstellung einer Domain / Website leider nichts beitragen kann...

  • Tag-Meister

    Ich will dir natürlich nicht ins Tag-Handwerk pfuschen ;), aber wenn du statt "Jahrgang 1927" "geboren 1927" taggst, wird der Thread hier im Sinne von fast allen anderen Namen aufgeführt. Ich tagge nämlich immer "geboren ..." und bin nicht der einzige. Genauso ist das mit "gestorben ..."

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Das ist übrigens auch inzwischen eines meiner Lieblingstags - das wird mal ne richtig spannende Liste wenn wir viele Personen mit den Lebensdaten durchgetagged haben. Sowas habe ich im Thema Die Sterbeliste wird immer länger... im 1. Beitrag ne Zeit lang versucht zusammenzufassen (per Hand sozusagen). Durch die Tagges ergibt sich so eine Liste nun automatisch.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ist eigentlich bekannt, ob es von Rohringer Gesprächsmitschnitte gibt? Also Tonband- und/oder Videointerviews? Oder auch Texte von Gesprächen? Eigene Lebenserinnerungen hat er wahrscheinlich nicht nieder geschrieben?

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Norbert Rohringer hat tatsächlich 1995 ein Interview gegeben, das filmisch festgehalten wurde. Dass etwas zu dem Interview und zu seiner Entstehungsgeschichte bekannt ist, ist aber nicht mir, sondern unserem Foren-Nutzer Filmfan zu verdanken. Er recherchiert schon seit den 1990er Jahren zu Norbert Rohringer und hat auch die Hintergrund-Geschichte des Interviews recherchiert. Momentan ist er leider verhindert und kann sich daher im Forum noch nicht zu Wort melden. Ich stehe mit ihm per E-Mail in Kontakt. Da das Thema hier im Forum aufkam, habe ich ihn gefragt und er ist damit einverstanden, dass ich davon berichte.


    Filmfan hat in Erfahrung gebracht, dass Norbert Rohringer 1995 dem Tangram-Film ein Interview gegeben hat (insgesamt 72 Min. lang). Der Tangram-Film hat damals einige Zeitzeugen aus dem Filmbereich interviewt, die um 1944/1945 in den letzten Kriegsjahren gefilmt haben. Ausschnitte aus diesen Interviews sollten für den Dokumentarfilm "Schlussklappe 45 - Szenen aus dem deutschen Film" verwendet werden. Jedoch wurde dem Tangram-Film die Sendezeit für die Dokumentation stark gekürzt und das Interview mit Norbert Rohringer konnte nicht mehr in die Dokumentation eingebaut werden. Sein Name wurde bei den Danksagungen im Abspann erwähnt

  • Sehr interessant und schön, dass es noch mehr Leute hier gibt, die sich intensiv mit Rohringer beschäftigt haben. Das zeigt mal wieder wieviele stille oder eher ruhigere Leute es gibt im Dunstkreis des Forums :-)


    Bzgl. des Gesprächsmitschnittes von 1995: Ist gesichert, dass der Mitschnitt noch existiert?

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide