"Genial daneben" bei tv-kult

  • Bei der Frage muss ich an Heinz Erhardt denken (Weihnachten bei der Geburt wird geheult - Ostern beim Tod wird gejubelt)

    Doch die Frage heißt ja "Oster" Paradoxon und nicht "Ostern" Paradoxon - daher muss ich passen...


    Irgendwas mit der "Oster Insel" ?

    " Wenn etwas welttragisches passiert,

    so frage dich, wer davon profitiert,

    profitiert wirklich keiner, trotz Widerhall,

    dann war es wirklich nur ein Unfall.


    Ob es dich persönlich berührend interessiert oder nicht,

    es gibt noch andere Menschen, für die hat es Gewicht."

  • Das richtige Ostern hat mit der Göttin Ostera zu tun. Das falsche Ostern mit Jesus "Auferstehung".

    " Wenn etwas welttragisches passiert,

    so frage dich, wer davon profitiert,

    profitiert wirklich keiner, trotz Widerhall,

    dann war es wirklich nur ein Unfall.


    Ob es dich persönlich berührend interessiert oder nicht,

    es gibt noch andere Menschen, für die hat es Gewicht."

  • Weil Ostern keinen festen Termin hat, sondern die "Tage" wandern ? Es gibt 19 Tage für Ostern. Die Frau und der Vollmond sind wichtig, sowohl Frühlingsanfang. Doch, wo das Paradoxon liegen soll, seh ich noch nicht.... Vielleicht, dass Ostern nie dann "gefeiert" wird, wenn es tatsächlich stattfindet?

    " Wenn etwas welttragisches passiert,

    so frage dich, wer davon profitiert,

    profitiert wirklich keiner, trotz Widerhall,

    dann war es wirklich nur ein Unfall.


    Ob es dich persönlich berührend interessiert oder nicht,

    es gibt noch andere Menschen, für die hat es Gewicht."

  • Der Vollmond und der Frühling sind der richtige Ansatz. Inwieweit beeinflusst der Vollmond die Festlegung der Osterfeiertage?

    Es wird nur "salopp" festgelegt, nicht korrekt. Der erste Sonntag nach dem Vollmond "nach" dem 21. März. (Die 19 Tage fallen früh direkt am 21. März und der späteste am 18. April) Nur 1x in 19 Jahren findet Ostern am Frühlingsanfang direkt statt. Doch der ist auch nicht immer wirklich der 21. Er variiert an 3 Tagen. (19 bis 21)


    Orthodoxe feiern "julianisch" anders. Es wird gesagt, dass das Konzil von Nicäa das Osterdatum so festgelegt hätte, Frühlingsvollmond in Bezug auf das Passahfest.


    Wenn es Julianisch contra gregorianisch - nicht ist, dann steh ich wirklich auf dem Schlauch.

    " Wenn etwas welttragisches passiert,

    so frage dich, wer davon profitiert,

    profitiert wirklich keiner, trotz Widerhall,

    dann war es wirklich nur ein Unfall.


    Ob es dich persönlich berührend interessiert oder nicht,

    es gibt noch andere Menschen, für die hat es Gewicht."

  • Es ist fast richtig. Alle 19 Jahre müsste Ostern unmittelbar zum Frühlingsanfang sein. 2019 ist wieder so ein Jahr, doch Ostern ist erst vier Wochen später.


    Es wurde korrekt festgelegt. Seit dem Jahr 325 steht fest, dass der 21. April 2019 Ostern ist.


    Du bist ganz nah dran. :thumbup:

  • Du bist ganz nah dran. :thumbup:

    Nicht nach deiner Aussage "vor" diesem Satz....:huh:

    " Wenn etwas welttragisches passiert,

    so frage dich, wer davon profitiert,

    profitiert wirklich keiner, trotz Widerhall,

    dann war es wirklich nur ein Unfall.


    Ob es dich persönlich berührend interessiert oder nicht,

    es gibt noch andere Menschen, für die hat es Gewicht."

  • Herbert: Erna, hast du meine Brille gesehen?

    Erna: Ja, Herbert.

    Herbert: Und wo?

    Erna: Auf deiner Nase.


    :P^^


    Ich sehs nicht..... Vollmond ist mir ja klar, doch dass Ostern korrekt sein soll....da muss ich passen.... Ich find noch immer, dass der Mondkalender mit 13 Monaten richtig ist und nicht der Sonnenkalender mit 12 Monaten. Sogar rechnerisch plausibel (13 x 28 = 364 -> 12 x 28 Tage und 1x 29 Tage und alle 4 Jahre 2x 29 Tage)


    Der Vollmond ist immer richtig - Ostern nicht. (Komischer Weise ändert sich Weihnachten nicht)


    Vogel Specht


    Nu komm, hilf doch mal etwas....:D

    " Wenn etwas welttragisches passiert,

    so frage dich, wer davon profitiert,

    profitiert wirklich keiner, trotz Widerhall,

    dann war es wirklich nur ein Unfall.


    Ob es dich persönlich berührend interessiert oder nicht,

    es gibt noch andere Menschen, für die hat es Gewicht."