Stummfilme auf DVD

  • Haben wir noch kein Thema, welches die DVD/Blu-ray-Veröffentlichungen deutscher Stummfilme zusammenfasst? Ich fange mal an:


    4 Filme mit Asta Nielsen auf DVD:
    - Die Suffragette
    - Das Liebes-ABC
    - Das Eskimobaby
    - Die Börsenkönigin


    https://www.amazon.de/exec/obi…0ZEXEHYI/deutschfilmed-21


    Gerade in Hinsciht dessen, dass viele Stummfilme verschollen sind, ist so eine Auflistung sehr interessant, wie ich finde.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • In Deutschland ist man mit der Veröffentlichung des Stummfilm-Erbes ja etwas zögerlich. Und E. A. Duponts Varieté scheint durch eine grauenvolle Musik unerträglich geworden zu sein. Eureka hat sie jetzt auch rausgebracht - zum Glück mit zwei alternativen Begleitmusiken zu dem Falsettgesang der Tiger Lillies:
    https://www.eurekavideo.co.uk/moc/variet%C3%A9


    Vielleicht noch als kleine Zusatzinfo. Hier werden die DVDs der einzelnen Jahrgänge immer sehr sorgfältig kommentiert:
    http://f3.webmart.de/f.cfm?id=2777581

  • Der Stummfilm "Der Student von Prag" (1913) ist auf DVD veröffentlicht worden. Ist zwar schon etwas länger her, aber ich habe es erst neulich erfahren. Der Film gilt als der erste künstlerische Stummfilm, der in Deutschland produziert wurde: https://www.amazon.de/Student-…ords=der+student+von+prag


    Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob es sich bei dem Film wirklich um den ersten künstlerischen Stummfilm aus deutscher Filmproduktion handelt. Denn wen dem so sein sollte, wäre Deutschland ja ziemlich spät in das Filmgeschäft eingestiegen. Zu dem Zeitpunkt war die Filmproduktion in Europa und den USA doch schon verbreitet?

  • Zumal "künstleischer Stummfilm" auch ein sehr intepretierbarer Begriff ist. Ich denke hier hat jemand irgendein Verkaufsargument gesucht, das man auf die DVD drucken kann (oder wo auch immer das verwendet wurde)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Das Schlagwort vom "künstlerischen Stummfilm" stammt bereits aus den 1910er Jahren. Damals war der Wert von Filmen an sich höchst umstritten (vor allem verglichen mit Literatur und Theater), und in diese "Stummfilmdebatte" griff der Autor Hanns Heinz Ewers mit dem "Student von Prag" ein mit dem Ziel, einen Film zu drehen, der eben 'künstlerischen' Ansprüchen genügen konnte und nicht mit bloßen 'Jahrmarktsattraktionen' zu verwechseln war. Und in der Tat hinkte Deutschland in Bezug auf solche 'ambitionierten' Filme den Dänen oder Italienern da um ein paar wenige Jahre hinterher. Insofern ist's kein Werbegag der DVD-Veröffentlichung, sondern reflektiert ein wichtiges Stück Filmgeschichte.

  • Albert Bassermann war der erste große Bühnenstar, der sich bereiterklärte, in einem Film mitzuspielen. Soviel ich weiß, hatte er sich davor sogar geweigert, sich überhaupt nur fotografieren zu lassen. Der Film selbst ist ziemlich zäh und wirkt sehr veraltet. Aber damals wurde er gefeiert. Dafür reichte schon der Name Bassermann aus. Und insofern ist es auch ein Meilenstein in der deutschen Filmgeschichte.

  • Vor Jahren mal auf DVD erschienen, seit heute auch bei youtube: "Die Hermannschlacht" - ein (wahrscheinlich nicht vollständig überlieferter) Historienfilm aus den 1920er Jahren. Mit zum Teil selten auftretenden Stummfilm-Mimen oder nicht so unbedingt bekannten. Darunter Adolf Bassermann (nicht Albert), Georg Schmieter, Mia Pankau, Gustav Czimeg, Annemarie Wisser, Gustav Adolf Semler, Hans Mühlhofer, Else Roscher oder Fred Immler. Einige der Genannten haben zwar oft gefilmt, aber etliche eben auch nicht.

  • welchen deutschsprachigen Stummfilm, welcher noch nicht im Handel ist, würdet ihr euch am meisten als DVD/Blu-Ray Veröffentlichung wünschen??? Sagt mir bitte eure Top 5 ;)


    "Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
    der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

    (Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)


  • Nein, leider nicht. Ich kenne nur eine 'Digest'-Version, die für den italienischen Markt erstellt wurde und Auszüge aus allen Teilen enthält und vom George Eastman House digitalisiert wurde. Aber was es da zu sehen gab war äußerst toll, und insofern hoffe ich, daß die neue 'Work in Progress'- Restaurierung, die im Filmmuseum gezeigt wurde, bald abgeschlossen ist und dann umgehend auf DVD erscheinen kann.

  • Ich habe gemerkt, dass sich an dem Film die Geister zu scheiden scheinen. Manche sehen ihn als Vorläufer des filmischen Expressionismus, andere als bezeichnen ihn als übertrieben und lächerlich. Wie gehts dir denn mit ihm?


    Ich habe damals die Aufführung im Filmmuseum leider verpasst :(

  • Ich habe gemerkt, dass sich an dem Film die Geister zu scheiden scheinen. Manche sehen ihn als Vorläufer des filmischen Expressionismus, andere als bezeichnen ihn als übertrieben und lächerlich. Wie gehts dir denn mit ihm?

    Eindeutig ein Vorläufer des (fantastischen) Expressionismus, aber wohl auch manchen der 'sensationalistischen' frühen Filme von Fritz Lang vergleichbar. Und was andere 'Serials' aus dieser Zeit angeht, braucht "Homunculus" auch keinen Vergleich zu scheuen. Ganz klar einer der wichtigsten deutschen Filme aus der Vor-Weimarer Zeit.

  • welchen deutschsprachigen Stummfilm, welcher noch nicht im Handel ist, würdet ihr euch am meisten als DVD/Blu-Ray Veröffentlichung wünschen??? Sagt mir bitte eure Top 5 ;)


    Hier meine Top 5. Die Reihenfolge hat (wie immer) nichts zu bedeuten. Ich kann mich sowieso nicht entscheiden, welchen dieser Filme ich am liebsten auf DVD hätte:


    1. Der Kampf der Tertia (1928) mit Gustl Stark Gstettenbaur

    2. Der kleine Detektiv (1909) mit Curt Bois

    3. Liebe im Mai (1928) mit Wolf Albach-Retty

    4. Ein Walzertraum (1925) mit Willy Fritsch

    5. Das Baby (1918) mit Hans Moser