Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 115

61

Mittwoch, 22. Juni 2011, 10:28

So etwas ist wirklich dreist. Nur durch die Zeilen "Großformatiger, echter Fotoabzug in der Größe 210 x 260 mm. Neuanfertigung nach Original. Sehr guter Zustand." kann man sehen, dass es sich um einen Nachdruck handelt, also nicht einmal ein direkter Ausschnitt aus dem Buch. Leider trifft man bei ebay immer wieder auf solche Leute. Gibt es da eigentliche ien ignorieren-funktion?

Das Plakat scheint aber ein Originales gewesen zu sein?
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

62

Mittwoch, 22. Juni 2011, 10:31

Du hast recht @Sebastian

Also noch einmal für alle, die googeln: der Ebay-Verkäufer Telemeken stellt unredliche Angebote zu betrügerischen Preisen ein.


So :)
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 115

63

Freitag, 24. Juni 2011, 19:04

Das Helm/Fröhlich-Autogramm von Metropolis ging auch mit ordentlichen 99 EUR über den "Ladentisch". http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…e=STRK:MEDWX:IT
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

jh

Redakteur (jh)

Registrierungsdatum: 10. März 2004

Beiträge: 14 310

64

Freitag, 24. Juni 2011, 19:14

Leute wie telemeken bewegen sich IMO schon nah am Betrug.


Das ist nicht nur Betrug, sondern, solange die Bilder nicht schon gemeinfrei sind, auch Urheberrechtsverletzung. Mit derartigen, unerlaubten Kopien Gewinn zu machen dürfte bereits außerhalb der Legalität sein.
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

65

Freitag, 24. Juni 2011, 19:23

Das ist nicht nur Betrug, sondern, solange die Bilder nicht schon gemeinfrei sind, auch Urheberrechtsverletzung. Mit derartigen, unerlaubten Kopien Gewinn zu machen dürfte bereits außerhalb der Legalität sein.


Legen wir ihm das Handwerk
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 115

66

Montag, 27. Juni 2011, 02:20

Auch ein stolzer preis: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…e=STRK:MEDWX:IT Hätte ich auch gerne gehabt :)
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 669

67

Montag, 27. Juni 2011, 02:28

Schon sehr teuer. Wäre interessiert gewesen aber doch zu teuer... Obwohl es sich hier um kein einfaches Autogramm sondern um ein richtiges Autograph von Rudolf Schündler handelt. Noch dazu aus den 40er Jahren (nicht 30er Jahre wie fälschlicherweise angegeben !!!) als er noch überhaupt nicht bekannt war. Sicher auch eine sehr seltene Autogrammkarte.
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 115

68

Montag, 27. Juni 2011, 08:46

Das ist nicht nur Betrug, sondern, solange die Bilder nicht schon gemeinfrei sind, auch Urheberrechtsverletzung. Mit derartigen, unerlaubten Kopien Gewinn zu machen dürfte bereits außerhalb der Legalität sein.


Legen wir ihm das Handwerk


Ich habe jetzt begonnen, solche Leute bei ebay zu melden. Habe da einen anderen Kandidaten gefunden, wo ich mich auf ein tolles Angebot gefreut habe und dann muss ich lesen, dass er MP3s einer Sache verkauft, von der erst definitiv nicht die Rechte besitzt. Ebenso jemand der ein seltenes Poster zu einer Schallplatte verkauft, das ebenfalls ein Nachdruck ist (das hat er nichtmal erwähnt in der Produktbeschreibung).
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

69

Montag, 27. Juni 2011, 09:06

Ich habe jetzt begonnen, solche Leute bei ebay zu melden.
Habe ich auch desöfteren schon gemacht, leider bislang mit wenig Erfolg, obwohl ich sogar die Bildquellen verlinkt hatte, die der Betreffende kopiert hatte. In dem Fall blieb das Angebot sogar drin.
Einer der von mir gemeldeten Verkäufer war tho9876.
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 115

70

Dienstag, 28. Juni 2011, 09:16

Ein interessantes Zeitdokument: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…e=STRK:MEDWX:IT Ich gehe mal davon aus, dass die Agentur Höffkes seine Augen offen hat bei solchen Dingen und am Ende der Besitzer solcher Aufnahmen wird?

Ich habe übrigens bisher einen Nutzer gemeldet. Das dazugehörige Angebot wurde auch umgehend gelöscht.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

71

Dienstag, 28. Juni 2011, 09:46

Ein interessantes Zeitdokument: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…e=STRK:MEDWX:IT Ich gehe mal davon aus, dass die Agentur Höffkes seine Augen offen hat bei solchen Dingen und am Ende der Besitzer solcher Aufnahmen wird?
Ich gehe davon aus, dass es sich hier um Ausschnitte aus der Deutschen Wochenschau handelt (16 mm für Heimverleih). Ich weiß nicht, ob das für Herrn Höffkes von Interesse ist, aber Du hast ja einen Kontakt zu ihm und kannst ihn darauf aufmerksam machen, wenn Du auf etwas Bedeutsames stößt...
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 669

72

Dienstag, 28. Juni 2011, 10:00

Habe gerade gesehen, dass den Film sicher jemand anderer ersteigert hat. Die geringe Anzahl der Bewertungspunkte lässt auch einen anderen Käufer schließen.
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 115

73

Dienstag, 28. Juni 2011, 10:06

Wenn es wirklich ein Ausschnitt aus einer Wochenschau ist, dann dürfte es auch nicht sonderlich interessant sein für die Agentur. Dann befindet sich die Aufnahme sicher schon im Archiv.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Deutsche_Farben

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 3. März 2011

Beiträge: 485

74

Dienstag, 28. Juni 2011, 13:40

Wenn es wirklich ein Ausschnitt aus einer Wochenschau ist, dann dürfte es auch nicht sonderlich interessant sein für die Agentur. Dann befindet sich die Aufnahme sicher schon im Archiv.
Da wäre ich nicht so sicher, da nur das Bundesarchiv über einen Komplettbestand verfügt (und auch bei diesem Bestand sind einige Ausgaben nicht vollständig!). Andererseits ist bei der Wochenschau sicherlich eine 35-mm-Kopie wesentlich interessanter als eine 16-mm-Kopie für den Heimverleih.
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 115

75

Donnerstag, 30. Juni 2011, 13:33

Unabhängig davon, ob es einen materiellen oder historischen Wert hat, habe ich bei ebay mal für ein paar Euro eine ca. 1-Meter lange Filmrolle (35mm) ersteigert. Einfach, weil ich außer ein paar Super-8-Kauffilme, keinerlei originale Filmrollen besitze und mich das mal interessiert hat. Laut Angaben stammt es noch aus der Stummfilmzeit (ggf. 20er Jahre). Zu sehen sind Ruderer, die in einer Halle rudern. Ganz am Ende des Filmes sieht man noch eine andere Kameraeinstellung. Da sieht man, dass es ca. 2-3 "boote" sind, vorne steht ein Mann, daneben Filmleute oder Presseleute und ganz vorne scheint ein Spiegel zu sehen. Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Zu welchen Zweck das gedreht wurde? 35mm war damals sicher standart oder? Aus einem Spielfilm wird das wohl nicht stammen...?

Hier zwei Bilder daraus:



„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

jh

Redakteur (jh)

Registrierungsdatum: 10. März 2004

Beiträge: 14 310

76

Donnerstag, 30. Juni 2011, 14:25

Mal eine ganz andere Frage. Hast Du den 35mm-Film durch Deinen Diascanner gezogen oder wie hast Du den Scan gemacht?
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 115

77

Donnerstag, 30. Juni 2011, 14:26

Ja ich hab das unter den Diascanner gehalten und so die Fotos gemacht
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

jh

Redakteur (jh)

Registrierungsdatum: 10. März 2004

Beiträge: 14 310

78

Donnerstag, 30. Juni 2011, 14:44

Auf diese Art kannst Du übrigens auch den kompletten Film abdigitalisieren. Du scannst jedes Einzelbild ein und setzt die Einzelbilder dann hinterher in einem Videoschnittprogramm zusammen. Da es ja sowieso ein Stummfilm ist, könntest Du auf diese Weise eine digitale Videokopie von dem Film erzeugen, ohne einen Projektor zu benutzen (ein 35mm-Kinoprojektor ist sowieso sowohl vom Preis als auch vom Platzbedarf her nichts für den Privatgebrauch). Das Verfahren ist zwar unglaublich zeitaufwendig, aber es gibt tatsächlich Leute, die auf diese Art Filme (auch 16mm oder 8mm) digitalisieren, weil dabei die beste Qualität herauskommt. Ich habe einmal eine Website von jemanden gesehen, der sich extra eine Vorrichtung gebaut hat, um auf diese Weise mit Hilfe eines Diascanners FIlme zu digitalisieren.
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 115

79

Donnerstag, 30. Juni 2011, 14:50

Daran habe ich auch schon gedacht, gerade weil der Film auch sehr kurz ist. Ich habe auch ca. 30 Bilder bereits gescannt. Aber bei diesen beiden Minisequenzen die ja hoechstens 1 bis 2 sekunden lang gehen lohnt sich das wohl kaum
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

jh

Redakteur (jh)

Registrierungsdatum: 10. März 2004

Beiträge: 14 310

80

Donnerstag, 30. Juni 2011, 14:54

Jetzt müßte man nur noch ausrechnen, wie lange ein Film mit einer Länge von einem Meter dauert, wenn man ihn mit der üblichen Geschwindigkeit abspielt. Aber man muß sich ja nicht an diese Geschwindigkeit halten, sondern könnte ihn auch mit weniger Bildern pro Sekunde laufen lassen, dann kann man ihn vielleicht besser betrachten.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen