Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 787

481

Montag, 12. März 2018, 09:47

Bin auch schon gespannt. Bitte lade dann ein paar Fotos hoch.
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 278

482

Dienstag, 13. März 2018, 00:06

Quax & Fräulein G - seid ihr noch n bisschen wach? Dann würde ich ein paar Fotos aus dem Vernon album hier mal rein stellen. Ggf. könnt ihr was dazu sagen ;)
Ah mist ich habe die fotoapparate nicht hier... aber gut ich mach mal 1-2 scans - das würde für den anfang ja auch erstmal reichen
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 14. Mai 2017

Beiträge: 64

483

Dienstag, 13. März 2018, 00:11

braucht es lange? Wollte mich eigentlich grad ausloggen, aber bin natürlich neugietig :D
Muß nur in 6 Std schon wieder aufstehen...
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 278

484

Dienstag, 13. März 2018, 00:14

1 minute dann ist was da
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 278

485

Dienstag, 13. März 2018, 00:16

Also es sind einige Fotos dabei von Dreharbeiten auf einem Schiff. Dazwischen Zeitungsausschnitte mit Silhouetten "Monte Carlo" und "Monaco". Und dann noch ein paar Einzelfotos - Wasserskifahren (?) und z.B. auch die hier zu sehende Gesellschaft. Kennt man da jemanden? Meine Vermutung ist, dass es Dreharbeiten zu einem französischen Film sind? Also alles Frankreich-Bezug hat? Und optisch wohl so späte 1920er Jahre? Um 1930? Willy Fritsch konnte ich leider nicht entdecken bisher ;-)
»Vogel Specht« hat folgende Dateien angehängt:
  • 1.jpg (34,72 kB - 11 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. März 2018, 19:47)
  • 2.jpg (17,59 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. März 2018, 19:47)
  • 3.jpg (28,89 kB - 14 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. März 2018, 19:47)
  • 4.jpg (18,37 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. März 2018, 19:47)
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 14. Mai 2017

Beiträge: 64

486

Dienstag, 13. März 2018, 00:23

Ist das eine Speisekarte auf Bild 1? Kann man erkennen, was draufsteht?

Oder erkennt man das Emblem auf der Kapitänsmütze auf Bild 3?

Ich würde auch sagen: französische Filme. Die Kopfbedeckung des Mattosen auf Bild 3 sieht wie ein Barrett aus.
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 14. Mai 2017

Beiträge: 64

487

Dienstag, 13. März 2018, 00:25

Bild 3 ist aber aus‘m Studio. Die fahren ja gewissermaßen gegen eine Mauer ;)
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 278

488

Dienstag, 13. März 2018, 00:43

Vielen Dank für die Rückmeldung. Also Bild 3 ist glaube ich schon original - links sind noch leute hinten am Steg zu sehen.

Die Chance, dass es ein französischer Film ist, ist ja sowieso groß, da Vernon hauptsächlich in Frankreich gewirkt hat. Wobei natürlich die Frage bleibt, wie das Album nach Berlin kommt.

Die Schrift auf der Speisekarte kann ich tatsächlich bei den Originalbildern lesen: Palm Beach Casino
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 278

489

Dienstag, 13. März 2018, 00:45

Ein paar Seiten hinweg ist ein Stillleben zu sehen: Kabinen eines Schiffes - im Hintergrund ein Minimax Feuerlöscher - auf deutsch. Ob das jetzt Kabinen von dem Schiff sind um das es auch bei den Dreharbeiten geht, weiss ich nicht. Könnte aber sein.... ggf. ist das ja auch so ein deutsch-französischer Film gewesen.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 787

490

Dienstag, 13. März 2018, 00:49

Schöne Bilder, würde auch deutsche bzw. österreichische Fotos ausschließen. Eher französische. Sebastian, hast du noch mehr Fotos? ;)
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Registrierungsdatum: 14. Mai 2017

Beiträge: 64

491

Dienstag, 13. März 2018, 11:57

im Hintergrund ein Minimax Feuerlöscher - auf deutsch


hahaha - Nick Knatterton! :thumbsup: Deshalb liebe ich alte Fotos und Filme, weil man daraus mehr (Alltags-) Geschichte lernt als in der Schule damals.
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 278

492

Mittwoch, 14. März 2018, 05:15

Hier noch ein Foto aus dem Album.

Weitere Merkmale welches Land/welcher Film usw. es sein könnte habe ich nicht im Album entdeckt.

Folgende Wege gibt es noch:

- Man kann weitere Personen irgendwie erkennen
- Man sucht nach einen Film mit Suzy Vernon, das auf einem Schiff spielt oder Szenen auf einem Schiff beinhaltet.
»Vogel Specht« hat folgende Datei angehängt:
  • 3333.jpg (48,99 kB - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. März 2018, 11:45)
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 278

493

Dienstag, 20. März 2018, 21:54

Nichts besonderes, aber immer wieder spannend:

Ich habe ein Paket bekommen, da waren mal wieder locker mehrere hundert Fimlprogramme dabei - meist aus den 30erund 40er Jahren.

Außerdem 2 Briefe an ihn hier http://www.imdb.com/name/nm0037086/
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 278

494

Freitag, 23. März 2018, 02:50

Könnte das nicht beim ersten Bild Ernst Deutsch sein?

Das Bild links ist auf dem Film "Das Frauenhaus von Rio" von 1927. Das Bild rechts ist aus dem Suzy Vernon Fotoalbum. Frauenhaus in Rio ist ein Film der auch auf einem Schiff spielt, eine deutsche Produktion ist (Minimax Feuerlöscher) aber laut Informationen im Netz in Hamburg gedreht wurde - das Fotoalbum und die Fotos weisen eher aufs Mittelmeer hin.

Im Album ist mal ein Illustrierter-Ausschnitt zu sehen mit der Jahreszahl 1936 (wobei sie auch erst 1936 das Fotoalbum zusammengestellt haben könnte, die Fotos aber aus den 20ern sind). Wenn ich mich an der Jahreszahl orientiere ist der einzige Film der in Frage kommt "Puits en flammes" von 1936 - ein französischer Film, aber eine deutsche Produktion. Würde auch passen. Aber bei den Schauspielern finde ich keine Ähnlichkeiten und ob der Film auf einem Schiff Szenen hat, weiss ich nicht.

Bei Ernst Deutsch bin ich mir relativ sicher, nur bei der Nase bin ich mir unsicher (der im Fotoalbum hat glaube ich einen größeren "Höcker"?)

Bild 2 - Hans Stüwe - könnte der das sein? Schwer zu sagen.

Bild 3 wäre dann Spielleiter Steinhoff... auch schwer zu sagen.

Bei Bild 4 nochmal Ernst Deutsch - hier sieht man dass sehr viel passt - aber die Nase nicht oder?
»Vogel Specht« hat folgende Dateien angehängt:
  • deutsch.jpg (32,55 kB - 3 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. März 2018, 11:43)
  • hansstuewe.jpg (27,37 kB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. März 2018, 11:44)
  • steinhoff.jpg (18,44 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. März 2018, 11:44)
  • deutsch2.jpg (32,83 kB - 3 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. März 2018, 11:44)
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 787

495

Freitag, 23. März 2018, 03:30

Hans Stüwe und Steinhoff sind es meiner Meinung nach nicht. Deutsch könnte stimmen. ;)
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 787

496

Dienstag, 27. März 2018, 23:15

Habe in einem Buch welches ich vor ein paar Wochen am Flohmarkt entdeckt habe einen 4-seitigen Brief aus dem Jahre 1895 gefunden. Das Buch trägt den Titel "Mein Bruder Horst - Ein Vermächtnis" von Ingeborg Wessel aus dem Jahre 1934. Sebastian, ich hoffe, dass du mir beim Lesen des Briefes helfen kannst.
»Quax« hat folgende Dateien angehängt:
  • Mein-Bruder-Horst.jpg (75,12 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. März 2018, 00:23)
  • Brief1.jpg (75,45 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. März 2018, 01:33)
  • Brief2.jpg (76,98 kB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. März 2018, 01:33)
  • Brief3.jpg (76,55 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. März 2018, 01:34)
  • Brief4.jpg (75,61 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 29. März 2018, 01:34)
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 278

497

Dienstag, 27. März 2018, 23:33

Schöner Fund! Wenn Du Genaueres haben willst, wärs super, wenn Du mir die nicht verkleinerten Scans per Mail schicken könntest.

Soweit ich das richtig entziffern kann wurde der Brief von einer Wilma Tenisic geschrieben?

Erster Absatz ist Begrüßungsblabla

dann:

"für die außenwelt ganz abgestumpft, vorige Woche war ich bei Gericht in Eibiswald wo ich vernommen wurde wie peinlich war das können Sie wohl denken doch der Herr Adjucktfischer (?) war sehr lieb u gut er war auch in Hartberg"

danach wieder einiges blbla und es wird öfter ein Unglück erwähnt (was wohl im Zusammenhang zum Verhör vor/beim GEricht steht.

Das Buch das Du erworben hast ist sicher auch ein sehr interessantes Zeitdokument.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 787

498

Mittwoch, 28. März 2018, 01:17

Danke Sebastian für die Hilfe. Werde dir die original Scans schicken. Ja ich sammle auch Bücher und besonders Literatur der 20er Jahre und der Zeit des Nationalsozialismus. Hierbei handelt sich um ein sehr rares Buch welches mir das erste mal unter gekommen ist. Hier versuchte Horst Wessels Schwester die Weste ihres 1930 ermordeten Bruders sauber zu waschen weil ja damals oft fälschlicherweise behauptet wurde, dass Horst Wessel ein Zuhälter gewesen sein soll. Was sich nachträglich als Verleumdung darstellte.

Interessant ist das Buch im Zusammenhang mit dem "Hans Westmar Film" aus dem Jahre 1933. Also ein Jahr vorher. Natürlich handelt es sich hier um ein nationalsozialistisches Buch dass nicht nur alleine von seiner Schwester verfasst wurde. Da hatten Hitler, Goebbels und andere hohe Tiere ihre Finger im Spiel... Also das Buch vergöttert Wessel und die Bewegung und ist ziemlich heroisch und patriotisch geschrieben worden.
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Quax« (29. März 2018, 01:36)

  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 278

499

Mittwoch, 28. März 2018, 01:27

Die Schrift ist lesbar, aber man muss schon manchmal genauer hinschauen, und da wäre eine hochauflösung sehr hilfreich für mich :-) Aber ich glaube auch nicht dass der Text sehrviel mehr hergibt als das was ich oben zitiert habe. Aber ich schaus mir gerne nochmal an. Das Problem ist, wenn der Empfänger des Briefes schon weiss, worum es grob geht, der Absender ggf. manche Sachverhalte, die er anspricht, garnichtmehr genauer ausführt - was es uns dann schwierig macht, zu verstehen, worum es geht.

Wie ich vorhin gesehen habe ist das Buch auch gut was wert - glückwunsch zu diesem Fang! Dass der Inahlt des Buches nicht sonderlich kritisch ist in Bezug auf Horst Wessel - davon wird man ausgehen können :-) Sicher sind darin aber auch Geschichten, Hintergründe usw. zu finden, die man sonst nicht zu lesen/sehen bekommt.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 787

500

Mittwoch, 28. März 2018, 01:40

Stimmt Sebastian genau deswegen wegen der Geschichten und Hintergründe interessiert mich das Buch aus. Ja billig war es leider nicht da der Verkäufer wusste was er verkauft. Hier ein paar Ausschnitte aus dem Buch.
»Quax« hat folgende Dateien angehängt:
  • Buch1.jpg (76,02 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. März 2018, 00:23)
  • Buch2.jpg (74,14 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. März 2018, 00:23)
  • Buch3.jpg (78,5 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. März 2018, 00:23)
  • Buch4.jpg (76 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. März 2018, 00:23)
  • Buch5.jpg (76,83 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. März 2018, 00:23)
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen