Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 138

81

Sonntag, 4. März 2012, 13:18

Danke für den tollen Tipp. Schade dass er für mich als in München lebender nicht in Frage kommt.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 684

82

Sonntag, 4. März 2012, 16:36

Danke für den tollen Tipp. Schade dass er für mich als in München lebender nicht in Frage kommt.


Wieso? Der Film wird ja auch in Deutschland verkauft und ist auch übers Internet (Amazon, Ebay, und direkt über den Verlag Hoanzl) zu bekommen.

http://www.hoanzl.at/sonnenstrahl.html



-------------
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 138

83

Sonntag, 4. März 2012, 16:42

Danke für den Hinweis. Ich dachte dass er nur im Media Markt Österreich als Sonderpreis angeboten wird. Wenn er sonst auch für knapp 10 EUR zu haben ist, ist das natrülich super :)
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Carry Klips

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 16. April 2011

Beiträge: 388

84

Dienstag, 20. März 2012, 17:27

Auf der Morisel-Webseite ist jetzt Gustav Ucickys U-Boot-Klassiker "Morgenrot" von 1933 angekündigt: http://www.morisel.de/seiten/dvd/index.html
Das ist doch endlich mal eine wirklich wichtige Veröffentlichung; hoffentlich ist er ungeschnitten.
  • Zum Seitenanfang

Quax

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. Mai 2010

Beiträge: 3 684

85

Dienstag, 20. März 2012, 18:30

Das sind ja wunderbare Neuigkeiten. Ich habe zwei Fassungen des Films. Eine ältere gekürzte Archivkopie und eine neuere ungekürzte Fassung mit Qualitätsunterschieden da diese aus zwei Fassungen zusammengesetzt wurde. Ich hoffe, dass die neue Kauf-DVD von Morisel qualitativ um einiges besser sein wird. Bin schon sehr auf die verwendete Filmquelle und die Qualität des Ausgangsmaterials gespannt. :)
"Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

(Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)
  • Zum Seitenanfang

Carry Klips

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 16. April 2011

Beiträge: 388

86

Dienstag, 20. März 2012, 18:35

Was mich daran besonders freut, ist daß "Morgenrot" eine UFA-Produktion ist, und Morisel also offenbar auch an Filme herankommt, deren Rechte heute bei der Murnau-Stiftung liegen. Und bei denen gibt es ja wirklich noch eine Menge an Veröffentlichungsbedarf, zumal die meisten UFA-Produktionen einfach aufwendiger waren als das, was kleinere Filmproduzenten sich damals leisten konnten.
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 138

87

Mittwoch, 21. März 2012, 11:29

Das ist wirklich super, dass es da endlich wieder weiter geht. In letzter Zeit wurde es ja recht ruhig, was DVD-veröffentlichungen angeht. Zumal der Film interessant zu sein scheint. Auch von den Schauspielern her: Anni Rosar war u.a. auch mit von der Partie.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

ALEXA

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

Beiträge: 1 123

88

Mittwoch, 21. März 2012, 13:33

Ja ,das ist mal ein Grund zur Freude . Ich habe bisher nur die ältere gekürzte Archivkopie . Bleibt zu hoffen das " Morisel " diesen positiven Trend fortsetzt und sich an weitere Filme heran wagt .

@ Sebastian
Die Schauspielerin Anni Rosar wirkt in " Morgenrot " (1932/33) nicht mit .
http://www.filmportal.de/film/morgenrot_…0c5234540864c9d
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 138

89

Mittwoch, 21. März 2012, 14:21

Ich meinte Adele Sandrock... meiomei... soweit ist es schon mit mir ;)
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

ALEXA

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

Beiträge: 1 123

90

Donnerstag, 22. März 2012, 10:33

Die Rolle der Mutter des Kapitänleutnants (Rudolf Forster ) ist so finde ich , eine der besten Rollen von Adele Sandrock , was meint ihr ???
  • Zum Seitenanfang

Bruno

Profi

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2009

Beiträge: 1 506

91

Donnerstag, 22. März 2012, 13:42

In drei Wochen soll er auf den Markt kommen

Es wurde zwar versichert, daß er ungeschnitten ist - ich glaube aber erst daran, wenn ich ihn sehe.
  • Zum Seitenanfang

ALEXA

Profi

Registrierungsdatum: 8. Juni 2010

Beiträge: 1 123

92

Freitag, 23. März 2012, 12:57

Warten wirs mal ab ,interessant ist die DVD nur für mich ,wenn der Film ungeschnitten ist , anders macht eine Neuveröffentlichung ja auch keinen Sinn .
  • Zum Seitenanfang

Carry Klips

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 16. April 2011

Beiträge: 388

93

Freitag, 23. März 2012, 13:51

Ich habe ohnehin nie verstanden, warum der Film gekürzt worden ist. Denn selbst die gekürzte Version enthält die 'bedenklichen' Dialogpassagen, und in der ungekürzten Version ist, wenn ich mich recht erinnere, nichts zusätzliches, an dem die Herren Zensoren heute Anstoß nehmen könnten.
  • Zum Seitenanfang

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 138

94

Freitag, 6. April 2012, 21:59

Hat sich jemand von Euch "Ungeküßt soll man nicht schlafen gehen" von Spirit Media gekauft? Seit Ihr mit der DVD zufrieden?
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Andrew

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Beiträge: 347

95

Sonntag, 13. Mai 2012, 00:39

"Brüche und Kontinuitäten 01" - Sechs alte deutsche Filme aus den 40er Jahren (plus ein Bonusfilm)

Voraussichtlich am 18. Mai soll die obengenannte Box mit 6 DVDs zum Preis von 39.99 € erscheinen (bei amazon, buecher.de etc.).

Inhaltsbeschreibung:

Zitat

Brüche und Kontinuitäten 01
Wolfgang Staudte:
- "Der Mann, dem man den Namen stahl" (1945): Fridolin Biedermann werden bei seiner Heirat einige Steine in den Weg gelegt, da sich ein Heiratsschwindler seiner Identität bedient hat.
- "Die Mörder sind unter uns" (1946): Der erste deutsche Nachkriegsfilm. Der traumatisierte Dr. Mertens trifft 1945 in Berlin seinen ehemaligen Hauptmann wieder und kämpft mit persönlicher Verantortung und Vergeltung.
Arthur Maria Rabenalt:
- "Am Abend nach der Oper" (1944): Eine Geschichte von Liebe, Eifersucht und Erpressung im Wien des frühen 20. Jahrhunderts,
- "Chemie und Liebe" (1948 ): Der erste Science-Fiction Film der DEFA. Futuristische Komödie um eine bahnbrechende Erfindung.
Gerhard Lamprecht:
- "Diesel" (1942): Der Ingenieur Rudolf Diesel hat die große Vision, einen Motor zu erschaffen, der ohne Dampf läuft.
- "Irgendwo in Berlin" (1946): Für viele Kinder im zerstörten Berlin wird die Trümmerlandschaft zum Abenteuerspielplatz.
Bonusmaterial
- Bonusfilm: "Die seltsamen Abenteuer des Herrn Fridolin B." (1948 von Wolfgang Staudte). Remake von "Der Mann, dem man den Namen stahl"

Eine geballte Ladung von bisher noch nicht auf DVD erschienenen Filmen (edit: ausgenommen "Die Mörder sind unter uns"), sicher sehr interessant und empfehlenswert. Ob bei der Edition 02 auch Veit Harlan vertreten sein wird (mit seinem ersten Nachkriegsfilm "Unsterbliche Geliebte")? - Man wird ja noch träumen und sich was wünschen dürfen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andrew« (13. Mai 2012, 12:16)

  • Zum Seitenanfang

Conrad

Profi

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Beiträge: 1 606

96

Sonntag, 13. Mai 2012, 12:17

Was ist eigentlich aus MORGENROT geworden? Die DVD müsste ja jetzt draußen sein.
  • Zum Seitenanfang

Carry Klips

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 16. April 2011

Beiträge: 388

97

Sonntag, 13. Mai 2012, 12:56

RE: "Brüche und Kontinuitäten 01" - Sechs alte deutsche Filme aus den 40er Jahren (plus ein Bonusfilm)


Eine geballte Ladung von bisher noch nicht auf DVD erschienenen Filmen (edit: ausgenommen "Die Mörder sind unter uns"), sicher sehr interessant und empfehlenswert. Ob bei der Edition 02 auch Veit Harlan vertreten sein wird (mit seinem ersten Nachkriegsfilm "Unsterbliche Geliebte")? - Man wird ja noch träumen und sich was wünschen dürfen...
Ja, schönes Set, auch wenn die Filmauswahl auf eine vor zwei Jahren stattgefunden habende Veranstaltungsreihe der Murnau-Stiftung zusammen mit dem DEFA-Archiv zurückgeht, was die nicht immer ganz überzeugende Zusammenstellung erklärt (man hätte von Lamprecht wirklich was Interessanteres finden können als "Diesel"). Insofern habe ich nicht allzu viel Hoffnung, daß ein zweites Volume Harlan beinhalten könnte, denn der hat ja nicht für die DEFA gearbeitet. Und bei Harlan müßte man dann den Titel auch auf "Kontinuitäten" reduzieren ;) .

Aber stimmt schon, "Die Reise nach Tilsit" kombiniert mit "Unsterbliche Geliebte" wäre ein wirklich sinnmachendes Set. Oder "Opfergang" und "Hanna Amon".
  • Zum Seitenanfang

k.r.

Schüler

Registrierungsdatum: 13. Mai 2012

Beiträge: 114

98

Sonntag, 13. Mai 2012, 16:40

Brüche und Kontinuitäten 01" - Sechs alte deutsche Filme aus den 40er Jahren (plus ein Bonusfilm)

Hallo,
in den beiden noch kommenden Boxen der Filmreihe "Brüche und Kontinuitäten" werden wahrscheinlich folgende Filme enthalten sein:

Paul Verhoeven: "Ein glücklicher Mensch" und "Das kalte Herz"
Erich Engel: "Es lebe die Liebe" und "Affaire Blum"
Hans Deppe: "Der kleine Grenzverkehr" und "Die Kuckucks"
Milo Harbich: "Wie konntest Du, Veronika" und "Freies Land"
Werner Klingler: "Die Degenhardts" und "Razzia"
Peter Pewas: "Der verzauberte Tag" und "Strassenbekanntschaft"

Wichtig ist noch, dass der in Box 1 enthaltene Film "Diesel" im Gegensatz zu der vor ca. 20 Jahren erschienenen VHS dass erste Mal hier "uncut" erschienen ist!
  • Zum Seitenanfang

Andrew

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Beiträge: 347

99

Sonntag, 13. Mai 2012, 18:03

Es wäre ja auch zu schön gewesen, wenn Veit Harlan dabeigewesen wäre. Dabei hätte man mit seinem fortdauernden schlechten Ruf den Verkauf ankurbeln können..... ;)
Sollte Peter Pewas wirklich mit von der Partie sein, wäre das unsinnig. Beide Werke sind bereits in der bei "Absolut Medien" erschienenen Peter Pewas-Box enthalten. "Affaire Blum" (hier, wohl vergriffen) und "Das kalte Herz" sind auch bereits auf DVD erschienen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andrew« (13. Mai 2012, 18:16)

  • Zum Seitenanfang

Prof. Abronsius

unregistriert

100

Sonntag, 13. Mai 2012, 20:00

Wie Carry Klips schon geschrieben hat, sind hier ja immer Filme der Murnau-Stiftung mit DEFA-Filmen gepaart, sodass Harlan nicht in Frage kommt. Schade ist aber tatsächlich, dass man bei "Mörder sind unter uns", "Affäre Blum", "Irgendwo in Berlin", "Das kalte Herz" und "Fridolin B." doppelt kaufen muss, sofern man die Filme schon hat - ganz zu schweigen von Peter Pewas. Beim "Kalten Herz" wäre allerdings die 4:3-Fassung der erhältlichen 16:9-DVD überlegen, denn den Film gibt es ja bislang nur auf Blu-ray im korrekten Bildformat.
Aus dem Giftschrank gibt es immerhin "Die Degenhardts", eine Art Remake von F. W. Murnaus "Der letzte Mann", garniert mit einem ziemlich widerlichen Schluss.
Schön, dass die DVD-Produktion deutscher Filme jener Zeit langsam wieder anläuft.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen