Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 278

1

Sonntag, 25. Mai 2008, 14:10

Heute habe ich zu diesen Filme eine Rezension verfasst:

"Der Heimatfilm ist ein tot geglaubtes Genre, das dank den Öffentlich-Rechtlichen doch niemals so ganz untergegangen ist. Ganz in der Tradition der alten Heimatfilme, wurden schon Filmstoffe wie "Die Geierwally" neu verfilmt oder bei anderen Filmen einen auf Kitsch gemacht, wie es beispielsweise in den frühen 70er-Jahren Schlagerschnulzen mit Roy Black schon der Fall war. Anders als bei diesen Filmen, die dem deutschen Kino damals einen letzten Genickschlag verpasst haben, wird bei den heutigen Schnulzen höchstens noch im Vorspann ein Lied eingeblendet. Kitschig bleibt der Film dennoch, glücklicherweise aber nur unterschwellig..."

Hier gibt es die gesamte Rezension:

http://www.tv-kult.com/kritiken/203-da-wo-die-freundschaft-zaehlt.html

Hier das Film-Profil auf deutsche-filme.com:

http://deutsche-filme.com/filme/2007dawodiefreundschaftzaehlt/index.html
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang