Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 133

1

Donnerstag, 24. April 2008, 21:59

Habe mir den Film heute angeschaut. Ganz interessant, aber kein Brüller. Mit Hans Clarin, Joachim Fuchsberger, Wolfgang Preiß und Gert Fröbe sind aber einige sehr gute Schauspieler mit dabei.

Hier ein Ausschnitt aus meiner Rezension:

"Der Deutsche Film der 50er Jahre ist schnell mit wenigen Worten zusammengefasst: Einfach, belanglos, langweilig. Gäbe es da nicht so manche Ausnahmen wie beispielsweise "Die Brücke", "Der Hauptmann von Köpenick" oder ein ganzes Genre, welches dann in den 60er Jahren einen regelrechten Boom auslöste, nämlich der Kriminalfilm. Inspiriert von so manch früheren Meistern wie Fritz Lang, hat man im Verlauf der 50er Jahre einen sehr guten Gegenpol zur Belanglosigkeit im Kino erschaffen.

Ein Beispiel ist der Kriminalfilm "Das Mädchen mit den Katzenaugen". Unter der Regie von Eugen York spielt in diesem Spielfilm unter anderem Joachim Fuchsberger mit. Er mimt in diesem Streifen das erste Mal einen Kriminalermittler, was später noch zu seinen Stammrollen werden würde..."


Hier die komplette Rezension:
http://www.tv-kult.com/kritiken/174-das-maedchen-mit-den-katzenaugen.html
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang