Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 117

41

Samstag, 19. September 2009, 21:02

Ich könnte mir da schon eher vorstellen, dass bei den Castings ganz gezielt nach jemandem gesucht wurde, der vielleicht unter Druck ein wenig eklig ist. Ich weiß ja nicht, wie so ein Casting abläuft, aber falls die da beispielsweise auch schon Spiele machen sollten, merkt man dann ja dabei, wie ein Kandidat unter Druck reagiert. Und dass man dann ganz bewusst jemanden ins Rennen schickt, der nicht gerade sympathisch wirkt, kann ich mir durchaus vorstellen.


Ganz meine Meinung.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

sak

Administrator (sak)

Registrierungsdatum: 26. Juli 2007

Beiträge: 3 012

42

Sonntag, 20. September 2009, 11:33

Ich könnte mir da schon eher vorstellen, dass bei den Castings ganz gezielt nach jemandem gesucht wurde, der vielleicht unter Druck ein wenig eklig ist. Ich weiß ja nicht, wie so ein Casting abläuft, aber falls die da beispielsweise auch schon Spiele machen sollten, merkt man dann ja dabei, wie ein Kandidat unter Druck reagiert. Und dass man dann ganz bewusst jemanden ins Rennen schickt, der nicht gerade sympathisch wirkt, kann ich mir durchaus vorstellen.
Aus meiner eigenen (kurzen) Erfahrung bei ProSieben - wobei ich betonen möchte, dass Raabs Sendungen nicht von ProSieben produziert werden, sondern von seiner Firma - kann ich durchaus bestätigen, dass bei den Castings nach Kandidaten gesucht wird, die in irgendeinerweise auffallend sind: Besonders gutaussehend, besonders sympatisch oder eben besonders beknackt. Denn so traurig das auch sein mag: Genau auf solche Extreme reagiert der Zuschauer. Er identifiziert sich mit einem Kandidaten und fiebert mit ihm mit, gönnt ihm den Sieg und lobt ihn in den Himmel - oder wie im Falle von Hans Martin finden ihn alle Scheiße und auch ein Rabb hat die Zuschauersympathien auf seiner Seite.

Dass das aber Laienschauspieler sein sollen, finde ich persönlich quatsch und kann mir das wirklich nicht vorstellen. Auch nicht mit dem Hintergrund, dass ich mal ein halbes Jahr hinter die Kulissen bei ProSieben schauen durfte. Meine Aufgabe als Praktikant war es nämlich unter anderem, solche Castings durchzuführen und besondere Typen zu suchen (jetzt mehr für die Boulevardbeiträge von Taff und Sam, aber ist in etwa gleich einzuschätzen). Die Leute waren jedenfalls alle echt und geil drauf, mal vor der Kamera zu stehen. :rolleyes:
"Wir sind alle Individuen!" - "Ich nicht!"
  • Zum Seitenanfang

gh

Redakteur (gh)

Registrierungsdatum: 2. Mai 2009

Beiträge: 2 326

43

Sonntag, 20. September 2009, 13:51

Äh, wie definierst du denn Laienschauspieler? Wenn ich mir Leute schnappe, die bisher noch nicht vor der Kamera standen und nun bei Gerichtsshows oder ähnlichem davorstelle, sind das doch - für mich zumindest - Laienschauspieler. Ein Bekannter von mir hatte auch mal in einer Gerichtsshow mitgespielt. Und das waren - und sind - vor der Kamera alles Laien, nur der Richter nicht.

Als Kandidaten sind es ja nun auch Laien, nur dass sie vor der Kamera nicht eine Rolle schauspielern, sondern als Kandidat spielen sollen. Bleiben aber trotzdem Laien. (Nicht zu verwechseln mit Hobbyschauspielern an Freilichtbühnen etc.)

"RTL macht im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht mehr Fernsehen, sondern Gewinn. Das Programm wird nur billigend in Kauf genommen."

(Geert Müller-Gerbes, Journalist & TV-Moderator)


"Die Zuschauer sind gar nicht so dumm, wie wir sie mit dem Fernsehen noch machen werden."
(Hans-Joachim 'Kuli' Kulenkampff, Schauspieler & Quizmaster)

  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 117

44

Montag, 21. September 2009, 08:31

Genau, sak
Aber sowas liegt ja auch auf der Hand. Jeder wird ja mittlerweile mitbekommen haben, dass nur Leute genommen werden, die verschiedene Sportarten machen, mittem im Leben stehen und auch nicht dumm sind. Obwohl es sicher auch mal interessant wäre irgendwelche Prolls gegen Raab antreten zu lassen ;-)
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

ck

Redakteur (ck)

Registrierungsdatum: 17. Februar 2009

Beiträge: 3 722

45

Samstag, 31. Oktober 2009, 11:14

Heute wieder "Schlag den Raab" auf ProSieben

Nachdem ProSieben im letzten Jahr den 31. Oktober mit einem großen Halloween-Special beging, zeigt der Sender in diesem Jahr stattdessen eine Ausgabe der beliebten Show "Schlag den Raab". Wie immer geht es um 20.15 Uhr mit der Vorstellung der fünf Kandidaten aus. Per Anruf oder SMS können die Zuschauer wieder entscheiden, wer gegen Stefan Raab in bis zu fünfzehn Spielen antreten soll. Für wen sich das Publikum letztendlich entscheidet, dürfte dieses Mal besonders spannend zu beobachten sein. In der letzten Folge wurde mit Hans-Martin der vielseitigste Herausforderer ausgewählt. Allerdings brachte er im Verlauf der Sendung die Zuschauer dermaßen gegen sich auf, dass sie zum ersten Mal mehrheitlich Raab die Daumen drückten und den Sieg von Hans-Martin mit Buh-Rufen quittierten. Ob dies Auswirkungen auf das Abstimmungsverhalten der Anrufer haben wird, kann man heute Abend live beobachten.

Dieses Mal dürfte es der Herausforderer ganz besonders schwer haben. Stefan Raabs Ehrgeiz dürfte mehr denn je angestachelt sein, nachdem er sich erstmals zwei Folgen hintereinander geschlagen geben musste. Zuvor konnte er das Duell stets mehrmals hintereinander für sich entscheiden, ehe es einem Kandidaten gelang, ihn zu bezwingen. Dadurch konnte der Gastgeber sich schon fast den Mythos der Unschlagbarkeit erarbeiten. Damit dürfte es jedoch nach der letzten Show erst einmal vorbei sein. Daher ist ein Sieg heute für Raab natürlich besonders wichtig.
Irgendwer wird immer unzufrieden sein, wir sollten das akzeptieren. So bleibe ich immer happy. (Dr. House)
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 401

46

Samstag, 31. Oktober 2009, 16:44

Ich freu mich drauf.
Werde heute abend wieder einschalten und hoffe auf einen unterhaltsamen Abend!
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 117

47

Samstag, 31. Oktober 2009, 18:05

Ich hab leider sturmfrei und da ich auch am pc noch was arbeiten will werd ich es mir nur nebenbei anschauen. Trotzdem freue ich mich drauf :)
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 401

48

Samstag, 31. Oktober 2009, 22:40

das ging da doch gerade nicht mit rechten Dingen zu - wenn Raab mit einem Fahrzeug fahren muss, bei dem nur 5 der 6 Reifen funktionieren, wundere ich mich nicht, dass der Professor am Ende mit knappen 2 Sekunden Vorsprung das Spiel gewinnt.
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 117

49

Sonntag, 1. November 2009, 09:55

Schlag den Raab: Stefan gewinnt, ProSieben verliert

Am gestrigen Abend gab es wieder viel zu sehen im Fernsehen. Während das ZDF versuchte, mit "Willkommen bei Carmen Nebel" auf Zuschauerfang zu gehen, ging RTL in diesem Jahr zum vierten Mal mit seiner "Supertalent"-Show auf Sendung. ProSieben setzte gestern auf das Zugpferd "Schlag den Raab". Diesmal spielte Stefan Raab gegen seinen Kandidaten um 500.000 Euro. Nachdem die letzte Sendung dank des umstrittenen Kandidaten Hans-Martin für erhöhtes Publikumsinteresse sorgte, war man gespannt, wie die vorletzte "Schlag den Raab"-Sendung in diesem Jahr beim Publikum ankommen würde.

Die Show ging diesmal bis kurz vor ein Uhr. Stefan ging am Ende als Sieger aus dem Studio, für ProSieben verlief der Abend jedoch nicht sonderlich gut. Leider schauten gestern im Vergleich zu vorherigen Shows nur wenige Leute zu. Nur einmal, am 14. April 2007, waren die Quoten schlechter als gestern. Damals hatte man das RTL-Flaggschiff "Deutschland sucht den Superstar" als Konkurrenz. Dies ändert aber nichts daran, dass die 21,5 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum, die sich ProSieben gestern mit "Schlag den Raab" sichern konnte, ein sehr guter Wert ist. Insgesamt schalteten 3,02 Millionen Leute bei ProSieben ein. Eine Kritik zur Show finden Sie wie üblich in unserer Events-Rubrik.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

ck

Redakteur (ck)

Registrierungsdatum: 17. Februar 2009

Beiträge: 3 722

50

Sonntag, 1. November 2009, 11:42

Lange keine so langatmige Raab-Sendung mehr gesehen - vielleicht sieht man sich an dem Format aber auch einfach satt.
Irgendwer wird immer unzufrieden sein, wir sollten das akzeptieren. So bleibe ich immer happy. (Dr. House)
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 117

51

Sonntag, 1. November 2009, 11:56

Es waren einige tolle Spiele dabei (u.a. "Wer weiss mehr" oder auch das Finalspiel). Leider konnte der Kandidat nicht sehr viel raus holen aus der Show.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

ck

Redakteur (ck)

Registrierungsdatum: 17. Februar 2009

Beiträge: 3 722

52

Sonntag, 1. November 2009, 12:02

Naja, ein paar tolle Spiele sind ja immer dabei. Aber eben, der Kandidat war sehr langweilig. Nächstes Mal überlasse ich das kritisierene einfach jemand anderem, dann kann ich einfach abschalten wenns mich langweilt ;)
Irgendwer wird immer unzufrieden sein, wir sollten das akzeptieren. So bleibe ich immer happy. (Dr. House)
  • Zum Seitenanfang

ck

Redakteur (ck)

Registrierungsdatum: 17. Februar 2009

Beiträge: 3 722

53

Samstag, 19. Dezember 2009, 09:13

"Schlag den Raab": Heute geht es um eine Million Euro

Nachdem sich bereits die letzte "Schlag den Raab"-Sendung im Quotenduell mit RTLs "Das Supertalent" messen musste, geht Stefan Raab nun in die Offensive und versucht sich erneut gegen die Castingshow. Nicht nur, dass sich der Jackpot auf insgesamt 1.000.000 EUR verdoppelt hat, auch das Staraufgebot kann sich sehen lassen. Neben Robbie Williams, der seine neue Single "You Know Me" präsentieren wird, werden auch "Gossip" ("Love Long Distance") und Xavier Naidoo ("Alles kann besser werden") in der Show einen Auftritt haben.

Außerdem werden die frischen "Popstars"-Gewinner "Some & Any" ihre erste Single "Last Man Standing" vorstellen. Man darf also gespannt sein, ob es Stefan Raab heute Abend ab 20:15 Uhr gelingen wird, gegen die RTL-Show standzuhalten und ob er den Jackpot auf 1,5 Millionen EUR wachsen lässt. Eine ausführliche Kritik zu "Schlag den Raab" finden sie unmittelbar nach Ende der Sendung in unserer Events-Rubrik.
Irgendwer wird immer unzufrieden sein, wir sollten das akzeptieren. So bleibe ich immer happy. (Dr. House)
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 401

54

Sonntag, 20. Dezember 2009, 09:50

Stefan Raab gewinnt und behauptet sich gegen "Das Supertalent"

Gestern Abend spielte Stefan Raab in seiner Event-Show "Schlag den Raab" um den Jackpot von einer Million Euro. Am Ende konnte er sich gegen die Kandidatin Amelie durchsetzen, die sich dennoch souverän gegenüber dem Showmaster präsentierte. Quotentechnisch gewann Raab jedoch nicht. Tagessieger wurde das Finale der Castingshow "Das Supertalent", welches auf dem Konkurrenzsender RTL ausgestrahlt wurde. "Schlag den Raab verfolgten dennoch 2,5 Millionen junge Zuschauer. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen lag bei starken 21,3 Prozent.

Insgesamt ließen es sich immerhin 3,51 Millionen Bundesbürger nicht nehmen, das Duell zwischen Stefan und Amelie zu verfolgen. Dies entsprach 12,8 Prozent vom Gesamtpublikum. Eine ausführliche Kritik zu "Schlag den Raab" finden Sie in unserer Events-Rubrik.
  • Zum Seitenanfang

bf

Redakteur (bf)

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Beiträge: 438

55

Montag, 21. Dezember 2009, 13:21

schade, schade..

die kandidatin war mir sympathisch. am ende wurde sie glaub ich mehr von ihrer eigenen nervosität besiegt als von raab. da ging dann leider gar nix mehr...
!!! MR. TV-KULT !!!
  • Zum Seitenanfang

sak

Administrator (sak)

Registrierungsdatum: 26. Juli 2007

Beiträge: 3 012

56

Montag, 21. Dezember 2009, 20:05

Das letzte Spiel war aber auch hart. Ich hätte da nicht mal eine Runde ausgehalten. :-)
"Wir sind alle Individuen!" - "Ich nicht!"
  • Zum Seitenanfang

jh

Redakteur (jh)

Registrierungsdatum: 10. März 2004

Beiträge: 14 310

57

Montag, 21. Dezember 2009, 20:33

Von den körperlichen Spielen mal ganz abgesehen fand ich das Spiel mit der Stimmenerkennung verdammt schwierig.
  • Zum Seitenanfang

sak

Administrator (sak)

Registrierungsdatum: 26. Juli 2007

Beiträge: 3 012

58

Montag, 21. Dezember 2009, 20:39

Ja, das stimmt, da hatte ich kaum was richtig. Das fand ich auch echt schwer!
"Wir sind alle Individuen!" - "Ich nicht!"
  • Zum Seitenanfang

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 117

59

Montag, 21. Dezember 2009, 21:02

Ging mir ebenso
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

dl

Redakteur (dl)

Registrierungsdatum: 29. September 2007

Beiträge: 1 401

60

Samstag, 16. Januar 2010, 10:58

"Schlag den Raab": Heute gehts um 1,5 Millionen Euro

Insgesamt 3,51 Millionen Zuschauer ließen sich im Dezember 2009 die Weihnachtsausgabe der Event-Show "Schlag den Raab" nicht entgehen, in der sich Stefan Raab der Studentin Amelie stellte. Schließlich musste sich die Kandidatin vorzeitig nach dreizehn Spielen geschlagen geben. Trotz des frühen Endes fand Stefan Raab nur lobende Worte für die junge Studentin: "Amelie war eine sehr charmante Herausforderin, die gezeigt hat, dass auch Frauen hier Chancen haben. Aber ich kann auch sehr sympathischen Kandidaten nichts schenken!"

Somit ist der Jackpot erneut um 500.000 Euro gewachsen, sodass der Showmaster heute Abend zum bereits vierten Male um die stolze Gewinnsumme von 1.500.000 Euro spielen wird. Los geht es wie immer um 20:15 Uhr – moderiert wird die Sendung von Matthias Opdenhövel. Als Kommentator fungiert Frank Buschmann. Neben der zwölffachen Emmy-Gewinnerin Alicia Keys wird auch der neue Shooting-Star Aura Dione zu sehen sein. Die Dänin performt ihren aktuellen Song "I Will Love You Monday (365)". Eine ausführliche Kritik zu "Schlag den Raab" finden Sie nach Ausstrahlung in unserer Events-Rubrik.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen