Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 068

1

Sonntag, 11. März 2018, 20:16

Die Zeit der SPD geht zuende

Wir hatten das Thema SPD ja schon einige Male. Ich denke, es ist passend, wenn wir der SPD ein eigenes Thema widmen.

Gerade habe ich ein Video eines SPD-Manns gesehen, der es sehr gut auf den Punkt bringt. Schon krass, was da so abgegangen ist in der SPD in der letzten Zeit. Und Ruhe und Einheit gibt es innerhalb der SPD aktuell überhaupt nicht.


https://www.youtube.com/watch?v=s0silTo44pg
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 3 022

2

Sonntag, 11. März 2018, 21:25

So extrem würde ich das nicht formulieren. Die große Zeit der SPD geht zu Ende, das trifft es besser. Aber die SPD wird es weiter geben, und sie wird sich auch wieder erholen.

Aber generell ist die Zeit vorbei, dass es zwei große Parteien gibt, auch die CDU/CSU wird weiter verlieren. In anderen Ländern ist das schon lange so, da kommen die auch mit klar.

Man muss nur lernen, Koalitionen vor der Wahl nicht auszuschließen. Man braucht es, um wenigstens ein Wahlversprechen halten zu können, was zur Folge hat, dass sie überhaupt kein Versprechen halten können, weil sie nicht zum Regieren kommen.
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 068

3

Sonntag, 11. März 2018, 21:52

Ja ich bin eigentlich kein Freund von solchen Vorraussagen ;-) Aber ich wollte die Form wahren an dieser Stelle :-D
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 3 022

4

Montag, 12. März 2018, 00:12

Na ja, es schließt ja nicht aus, dass ich mit meiner Prognose falsch liege. ;)
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 068

5

Montag, 12. März 2018, 01:00

Wie es kommt, weiss man natürlich nie. Ich kann mir gut vorstellen, dass es bald mehr Parteien gibt die alle zwischen 7 und 22 Prozent liegen, wobei die 1-2 Parteien die zwischen 15 und 22 Prozent liegen nur 1-2 Parteien sind. Also wenn die CDU/CSU nicht ähnlich einbricht wie die SPD, dann würde mich das schon schwer wundern. Außerdem werden meiner Einschätzugn nach noch 1-2 weitere neue Parteien bei über 5 Prozent dazu stoßen.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Conrad

Profi

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Beiträge: 1 599

6

Montag, 12. März 2018, 08:27

Ich bin mir nicht so sicher. Eigentlich will man in Deutschland ja Stabilität und klare Verhältnisse. Wenn es immer Dreier- und Viererkoalitionen gibt, dann läuft das ja genau auf das Gegenteil raus.
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 3 022

7

Montag, 12. März 2018, 21:10

Es ist aber auch die Folge dessen, dass man die etablierten Parteien für Einheitsbrei hält, wobei interessanterweise jeder nur die Partei ausnimmt, die er selbst wählt.

Aber es herrscht ein Gefühl der Austauschbarkeit, was zwar nicht der Fall ist, aber von vielen so empfunden wird.
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 068

8

Montag, 12. März 2018, 21:40

Also viel lieber als das jetzige GroKo-Ergebnis hätte ich gerne in diesem Lande mal eine Minderheitenregierung gesehen. Ich weiss nicht ob das gut oder schlecht wäre. Ich stelle es mir ganz gut vor, dass Dinge durch Debatten und mit Argumente durchgesetzt werden müssen - nicht einfach mal mit Fraktionszwang.
Allgemein wird bei großen Nachrichtensendern usw. immer sehr ausdrücklich gesagt, dass das in diesem Land nicht gut wäre. Was mir den Hinweis gibt, dass ggf. das Gegenteil der Fall ist.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 3 022

9

Montag, 12. März 2018, 21:56

Man weiß es nicht, wenn man es nicht probiert hat. Allerdings wird eine Regierung die keine Mehrheit hat, wohl weniger regieren als regiert werden - von kleinen Parteien, die alles durchsetzen können und sonst mit dem Entzug der Zustimmung drohen.

Mit wechselnden Mehrheiten geht vielleicht auch, nur wird man nichts ohne Gegenleistung bekommen. Inwieweit wäre das mit einem Koalitionsvertrag vereinbar?

Das erinnert mich an das "Magdeburger Modell": 1994 wurde die rot-grüne Landesregierung von Sachsen-Anhalt von der PDS toleriert. Ergebnis: 1998 scheiterten die Grünen an der 5%-Hürde, 2002 schmierte die SPD von 35,9% auf 20% ab. Die PDS konnte kaum profitieren. Stabilität sieht anders aus, wobei man aber sagen muss, dass das Wahlvolk Sachsen-Anhalts als unberechenbar gilt.
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

Conrad

Profi

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Beiträge: 1 599

10

Montag, 12. März 2018, 22:33

Minderheitenregierung


"Minderheitsregierung" bitte ;) Aber den Fehler machen sogar Politiker :D
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 3 022

11

Montag, 12. März 2018, 22:41

Ach warum nicht. In Schleswig-Holstein regieren die Dänen bereits mit. Lasst noch die Sorben ran. Die haben interessanterweise keine eigene Partei, obwohl diese von der 5%-Hürde befreit wäre.
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

Conrad

Profi

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Beiträge: 1 599

12

Montag, 12. März 2018, 22:50

Ganz witzig fand ich heute einen Kommentar in den Nachrichten: Die Bewertungen der Oppositionsparteien hatten was von Vorsingen: Jeder Parteivorstand durfte auftreten und sein Sprüchlein aufsagen. Dem einen hat dies gefehlt, den anderen hat das gestört usw. :D
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 3 022

13

Dienstag, 13. März 2018, 00:02

In der Tagesschau hieß es, jede Partei halte sich für die wichtigste Oppositionspartei. Doch untereinander eins sind sie sich nicht, was die These des Einheitsbreis ja auch etwas widerlegt.
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 068

14

Donnerstag, 15. März 2018, 01:54

Kevin Kühnert hört sich sehr an wie Oliver Rohrbeck, finde ich
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Conrad

Profi

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Beiträge: 1 599

15

Donnerstag, 15. März 2018, 08:05

Stimmt :D Das ist mir gestern auch aufgefallen. Für die Serie "Das war dann mal weg" (oder so ähnlich) wurde Oliver Rohrbeck interviewt. Seine Stimme hat sich ja offensichtlich kaum geändert. Seine Frisur allerdings schon :D

Hattest du zu ihm eigentlich schon Kontakt? Du machst doch auch Hörspielprojekte.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Conrad« (15. März 2018, 10:09)

  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 068

16

Donnerstag, 15. März 2018, 16:17

Mit Rohrbeck hatte ich bislang nicht zu tun. Meine Tätigkeit hat sich bisher auf den Münchner Raum beschränkt
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

No Nick

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2015

Beiträge: 3 022

17

Donnerstag, 15. März 2018, 21:45

Ich bin Oliver Rohrbeck zweimal in meiner beruflichen Tätigkeit begegnet. Er wohnt ja in Berlin. Von ihm persönlich habe ich eine Autogrammkarte der Drei ??? bekommen.

Das Kevin Kühnert eine ähnliche Stimme hat, finde ich nicht. Als alter Rohrbeck-Fan kann ich das vielleicht besser hören.
Pfui Deibel, ist die hässlich!
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 068

18

Donnerstag, 15. März 2018, 21:46

Ich kenne Rohrbeck auch ganz gut ;-) Also von vielen Hörspielen. Ich höre da einen sehr ähnlichen Ton heraus, ganz gleich ist die Stimme natürlich nicht, aber ich muss immer an Rohrbeck denken - Conrad gings ja auch so, also wirds nicht ganz abwegig sein ;-)
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 49 068

19

Dienstag, 20. März 2018, 01:13

Herr Müller von der SPD im Gespräch


https://www.youtube.com/watch?v=9PL1g9bxOc4
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen