Wetten, dass..?

Zurück zur Übersichts-Seite

Termin: 13.12.2014 - 20:15 Uhr | Sender: ZDF

Beschreibung

Am 13. Dezember zeigt das ZDF die allerletzte "Wetten, dass..?"-Ausgabe. In der letzten Show vor der Sommerpause 2014 kndigte Markus Lanz das Ende der Show an.

Das Format existierte seit 1981 im deutschen Fernsehen und galt jahrelang als das grte Showformat im europischen Fernsehen.

Kritik

Wetten, dass..? - Die letzte Klappe wird nun gehalten.

Beim Film sagt man "die letzte Klappe ist gefallen". Bei "Wetten, dass..?" ist man wahrscheinlich nun froh, dass alle endlich die Klappe halten knnen. Aber ganz von vorne: Da sa ich nun in der Nrnberger Messe. Eigentlich ausverkauft, allerdings wurden durch das vom ZDF aufgrund groer Ticketnachfrage installierte Auslosungsverfahren rund 30 Karten einfach an den Ticketschaltern vor Ort nicht abgeholt. Fr mich, wie fr andere, die schon scheinbar seit den frhen Nachmittagstunden mit selbstgemalten Schildern "suche x Tickets" vor dem Messegelnde da hockten, groes Glck. Denn dadurch erffnete sich fr uns "Auenseiter" mglicherweise eine Tr zur groen TV-Geschichte, die uns seit Wochen prophezeit wurde. Um der Dramaturgie dieser Story etwas den Wind aus den Segeln zu nehmen sei erwhnt, dass wir knapp zwei Stunden eingezunt wie an der Flughafen-Check-In-Schlange zu hundert warteten, bis alle Besitzer rechtmig erloster Karten den Sicherheitsbereich passiert hatten.

Toll, Reihe 2 war fr mich und meine Begleitung drin. Das hatte ich auch noch nicht erlebt. Es kam mir vor, als gingen wir im Zeitlupenlauf auf den groen Halleneingang Richtung Tribhne, durch die man schon Fragmente der groen Samstag-Abend-Bhne erhaschen konnte. Da war sie nun, die Schaustette, von der man historisches erwartete. Leichte Ernchterung machte sich breit, als ich feststellen musste, dass wohl die alternative Verfgbarkeit von Karten in Reihe 27 besser gewesen wre, als der Randbereich in Reihe 2. Macht nix, als technikaffiner Mensch, interessiert mich ohnehin mehr, was neben der Bhne passiert.

WarmUpper Norman Dierks kannte ich bereits aus Besuchen bei anderen Hallen-Shows. Dies freute mich sehr, denn er wei, wie man das Publikum anheizt, bis fr ein kurzes Hallo Moderator Markus Lanz kurz vorbei schaut und in alter Showmanier darum bittet, seine abwinkenden Gesten nichts damit zu tun htten, dass die Leute aufhren sollen zu klatschen.

Und schon ging es los, die Eurovision kndigte zum letztmalig den Start von einst Europas erfolgreichster TV-Show an. Fanta 4 legten ein groes Opening hin und riefen Markus Lanz auf die Bhne, der zugab, ebenso wie das Publikum an dieser Sendung wohl zu hngen.

Was dann kam war ein Duell um die lngste Frage-Antwort-Stunde, wie es Frank Elstner als bekennender Labersack... hm... Talkfreund nicht htte lnger durchhalten knnen. Allerdings sei zugegeben, dass Gast Olli Dittrich als eigentlich dienstltester Anwesender auf der Couch von einigen Anekdoten seiner Auenreporter-Zeit durchaus die Unterhaltung zu beflgeln wusste. Otto Waalkes, Bully Herbig, Elton, Helene Fischer, Wotan irgendwas Mhre (der hnliches, dafr gibt es meiner Meinung nach Knstlernamen), Jan Josef Liefers, Til Schweiger sowie Katy Witt und Holliwood-Schauspieler Ben Stiller ergnzten die von Historie anmutende Couchrunde, was ich zwar wegen des sichtblockierenden Kamerakrans nur hren, weniger sehen konnte. Es war die von Lanz beworbene Generation "Wetten, dass..?". Es wurde gebldelt, so dass ich mir schon im Geiste vorstellen konnte, dass sich mein Vater zu Hause ber diese Bldelei sicherlich wieder aufregen wrde, dass es sowas zu "Wnsch Dir was"-Zeiten nicht gegeben htte... Es wurde gelacht und auch jeder Gast durfte brav Reklame, bzw. neudeutsch "Promo" fr sein/ihr/es aktuelles Projekt machen.

Eine Wette nach der anderen, ein Rckschau-Einspieler folgte dem nchsten und auf der Bhne ein Markus Lanz, der versuchte mit Haltung eine normale Sendung durchzuziehen. Zwischendurch eine Kinderwette, die ohne Hilfe vom Gastgeber wahrscheinlich nicht funktioniert htte - aber zugegeben, der Junge war schon goldig und verdiente sich durch seine pfiffige Art und Weise seine Sympathie-Punkte. Zum offiziellen Sendeschluss um 23:15 Uhr schien das Programm noch nicht vollstndig runtergelaufen zu sein. Denn es folgte noch eine letzte Wette, die ich mir eifrig auf der Videowand ansah, fast wie zu Hause auf der Couch, nur mit weniger Beinfreiheit. Jemand konnte anhand eines vorgelesenen Textes die Buchstaben zhlen. Durch Zuruf einer Position, z. B. Buchstabe 109, sollte er somit die Frage beantworten, welcher Buchstabe im Text denn an jener Postition zu finden sei. Nach Anlaufschwierigkeiten ging diese letzte Wette der TV-Geschichte erfolgreich zu Ende.

Nebenan wurde zu dieser Zeit bereits die Konfettikanone fr das groe Finale aufgebaut. Letzter Wettknig wurde ein Hobbykletterer, der es schaffte schneller ein Parkhaus hochzuklettern, als ein Rallyefahrer die Auffahrten hochfahren kann. "Spektakulr"! Angeblich mit Trnen in den Augen verlas Markus Lanz die letzten Worte, die er den Fans und Zuschauern von "Wetten, dass..?" mit auf dem Weg geben wollte: "Machen Sie's gut. Das Leben geht weiter. Wetten, dass..?". Und so war es dann auch irgendwie so. Zum groen Finale blamierte sich "Der Graf" mit einem Playback von seinem unheiligen TV-Dasein und damit auch "Wetten, dass..?" von seinem Publikum. Ein denkwrdiger Abschied in jeder Hinsicht. Das Lied ist aus und ohne weitere Verabschiedung, schien damit die Produktion abgeschlossen zu sein. Emotionslos und wie eben erwhnt auch in jeder Hinsicht denkwrdig. Dennoch durfte ich Zeuge sein, dieses Abschieds einer Sendung, die so vielen Menschen in gut 30 Jahren Freude bereitet hat. Eine Show, die dafr sorgte, dass am Samstag Abend bei Gummibren, Chips und Schokolade gelacht, gefiebert und teilweise auch geweint wurde. Darauf blicke ich sicherlich irgendwann einmal zurck.

Helene Fischer lie sich noch herab zwei bis drei Fotos mit Fans schieen zu lassen, Elton und Bully nahmen sich noch etwas mehr Zeit fr die jene, tja, und das war es dann auch schon irgendwie. WarmUpper Norman Dierks wies darauf hin, dass gleich die Halle geflutet wird und damit das Aufrumen leichter falle, das Studiolicht wurde durch kaltes Messehallenlicht ersetzt und damit endete auch fr mich der Zauber der einstigen Traumfabrik "Wetten, dass..?" mit gemischten Gefhlen. Nach fast einer Stunde berziehung hielten endlich alle Klappe! Die letzte Show wurde abgefertigt. Es wurde ruhig, Markus Lanz umarmte einige Mitarbeiter und hatte dabei meines Erachtens keine Trnen im Auge. Es ist vorbei. Egal warum, egal wie. Aber eines kann man sicher sagen: Ich war bei der letzten Ausgabe von "Wetten, das..?" dabei! (as)