ran live - Super Bowl XLVI

Zurück zur Übersichts-Seite

Termin: 05.02.2012 - 23:45 Uhr | Sender: Sat.1

Beschreibung

Der Super Bowl XLVI wird am 05. Februar 2012 im Lucas Oil Stadium in Indianapolis. Whrend in den USA turnusgem NBC die Ausstrahlung des Sportevents bernehmen wird, wurden hierzulande wider Erwartungen die Rechte an Sat.1 vergeben. Demnach wird das Endspiel der NFL in Deutschland ebenfalls mit zahlreichen Werbeunterbrechungen bertragen werden. In englischer Sprache wird der Pay-TV-Sender "ESPN" bertragen, welcher unter anderem ber die Plattform "Sky" bezogen werden kann. In der Halbzeitshow wird es einen Auftritt von Madonna geben.

Am 22.01. wurden die Finalspiele der AFC und der NFC ausgetragen. Dort konnten sich die New York Giants und die New England Patriots als Sieger durchsetzen. Die beiden Mannschaften treffen nun im Super Bowl aufeinander. Aus deutscher Sicht darf man nun einen Blick auf Sebastian Vollmer werfen. Der 27-jhrige Offensive Tackle aus Dsseldorf wird am 05.01. in der Line der Patriots stehen und Quarterback Tom Brady beschtzen.

Weiterfhrende Links:
TV-Kritik: Super Bowl XLIII
TV-Kritik: Super Bowl XLIV
TV-Kritik: Super Bowl XLV

Kritik

Nachdem die ARD in den vergangenen Jahren mit der bertragung des Super Bowls in Deutschland beauftragt war, bekam fr die 46. Auflage des Endspiels der Privatsender Sat.1 den Zuschlag der bertragungsrechte. Hier drfte bei vielen Fans bereits die erste Ernchterung gekommen sein: Whrend die ARD keine Werbung ausstrahlen darf, wich sie qstets auf eine eigene im Stadion montierte Kamera aus, whrend die US-Fernsehstationen Millionen von Dollar scheffelten. Hier setzte Sat.1 logischerweise an und zeigte ebenfalls zahlreiche Werbespots whrend der vielen Unterbrechungen dieses pausenreichen Spiels. Nur ein einziges Mal Schnitt der Sender whrend einer Timeout-Phase einen eigenen Trailer hinein, der die vielen NFL-Fans auf das Sportjahr 2012 hinweisen sollte. Dieser berschritt seine Laufzeit jedoch etwas, sodass der eigentliche Spielzug - der zugleich einen wichtigen Touchdown darstellte, leider nur halb und ohne Kommentatoren zu sehen war. Schade eigentlich.

Apropos Kommentatoren. Frank Buschmann machte seine Sache als Football-Kommentator wirklich sehr gut. Vielleicht ging er bei der einen oder anderen Szene etwas zu ambitioniert vor; die First Downs wurden frmlich wie gefeiert, wie ein entscheidender Spielgewinn in letzter Sekunde. Auch vereinzelt merkte man, dass "Buschi" nicht der extreme Football-Experte ist. Aber auch das sei verziehen, angesichts der geringen Reichweite des Footballsports in Deutschland. Ansonsten meisterte man die bertragung mit Bravour.

Das Spiel selbst war etwas arm an Punkten. Dennoch berstand die Spannung bis zur letzten Minute. Leider siegten Ende die New York Giants mit 21:17. Die Patriots mit dem Deutschen Sebastian Vollmer hatten am Ende keine Zeit mehr, um ihren entscheidenden Scoring-Drive zu beenden. (dl)