Specials

In unserer Specials-Rubrik finden Sie Sonderseiten, die sich um aktuelle Projekte drehen, an denen wir beteiligt sind oder die wir unterstützen.

Aktuelle Specials

10 Jahre TV-Kult.com

TV-Kult.com feierte am 24. April 2011 seinen 10-jährigen Geburtstag. Sebastian Kuboth, der Redaktionsleiter und Gründer des Magazins, blickt noch einmal zurück und erzählt in einem Special, wie alles begonnen hat... mehr...

Audiokommentare

Mit dem Aufkommen des Mediums DVD haben sich Audiokommentare in Form von Bonusmaterial weltweit etablieren können. In der Regel handelt es sich bei Audiokommentaren um DVD-Bonusmaterial, bei dem man Regisseure, Schauspieler, Autoren oder Filmexperten zu hören bekommt... mehr...

Polar Film

Seit über 15 Jahren ist die münsterländische Firma Polar Film + Medien GmbH ein Garant für ein anspruchsvolle DVD-Produkte aus dem Segment Zeitgeschichte. Wir nehmen unser Gewinnspiel zum Anlass, einen Blick auf die Geschichte und das Portfolio der Polar Film zu werfen... mehr...

Stephan Boeder - Schöpfer der ARD-Logos

Prof. Stephan Boeder wird vielen Menschen möglicherweise kein Begriff sein, allerdings hat der Graphiker und spätere Professor für elektronische Bildgestaltung und TV-Design durch sein langjähriges Wirken das Erscheinungsbild des deutschen Fernsehens im hohen Maße geprägt... mehr...

TKKG

Der Name Rolf Kalmuczak dürfte nur den wenigsten etwas sagen. Das sieht schon anders aus, wenn man erfährt, dass der Autor zahlreiche Jugendbücher unter dem Pseudonym Stefan Wolf veröffentlicht hat. mehr...

75 Jahre deutsches Fernsehen

75 Jahre deutsches Fernsehen

Am 22. März 1935 begann in Berlin die erste offizielle regelmäßige Fernsehausstrahlung Deutschlands. Den 75. Jahrestag dieses Ereignisses nimmt TV-Kult zum Anlass, einen umfangreichen Rückblick auf die Entwicklung des Fernsehens in Deutschland vorzunehmen... mehr...

Teil 1 - Von den Anfängen des Fernsehens bis zum Zweiten Weltkrieg

Heute, am 22. März 2010, können wir den 75. Geburtstag des deutschen Fernsehprogramms feiern. Dieses Datum steht für den Beginn des regelmäßigen Fernsehbetriebs in Deutschland. So richtig feiern lässt sich das Fernsehen an diesem Datum jedoch nicht, da die Entwicklung der Technik einer Fernbildübertragung viel älter ist... mehr...

Teil 2 - Fernsehen in der Bundesrepublik Deutschland bis 1980

Aus den Trümmern schaffte man nach dem Kriege noch funktionierende Geräte nach Hamburg. Die britische Besatzungsmacht gründete im September 1945 den Nordwestdeutschen Rundfunk (NWDR Anstalt des öffentlichen Rechts), der im Jahre 1948 in deutsche Hände übergeben wurde... mehr...

Teil 3 - Fernsehen in der Bundesrepublik Deutschland seit 1980

Seit 1980 hat das Fernsehen in der Bundesrepublik Deutschland eine enorme technische und inhaltliche Entwicklung erlebt. Eine der technischen Neuerungen war die Einführung des Videotextes im Jahr 1980. Die Anfänge dieses elektronischen Datendienstes, der international als Teletext bezeichnet wird, sind bereits in den 1970er Jahren in Großbritannien auszumachen... mehr...

Teil 4 - Fernsehen in der Deutschen Demokratischen Republik

Die sowjetische Besatzungsmacht hatte im Bereich des Rundfunkwesens nach dem Zweiten Weltkriege in Berlin Vorteile und gründete einen deutschsprachigen Rundfunksender: "Berliner Rundfunk". Die Rundfunkarbeit wurde in der ehemaligen Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) der staatlichen Verwaltung unterstellt... mehr...

Teil 5 - Farbfernsehen in der Bundesrepublik Deutschland

Seit Mitte der 50er Jahre hat die deutsche Fernsehindustrie sich schon mit dem Farbfernsehen beschäftigt. Zu Beginn der 60er Jahre beschloss die ARD, die Einführung des Farbfernsehens voranzutreiben. Sie ließ Ende 1962 zwei Farbfernsehversuchslaboratorien einrichten: eines beim Westdeutschen Rundfunk in Köln und eines beim Norddeutschen Rundfunk in Hamburg... mehr...

Teil 6 - Historisches Farbfernsehlaboratorium in Wuppertal

Die alten technischen Anlagen, die der Westdeutsche Rundfunk Köln im damaligen Farbfernsehversuchslaboratorium in Köln-Ehrenfeld von Anfang bis Ende der Versuchsperiode benutzt hat, standen teils lange Jahre im Keller des WDR, teils wurden sie am Institut für Technische Elektronik der RWTH Aachen und ab 1975 am Lehrstuhl für Nachrichtentechnik... mehr...

Zum Gedenken an Franz Josef In der Smitten

Prof.em. Dr. rer.nat. Dr. h.c. Dr.h.c. Franz Josef In der Smitten ist nach längerer, mit großer Geduld und Zuversicht ertragenen Krankheit am 15. Juni 2010 im Alter von 81 Jahren in Köln verstorben. mehr...