Shows

Zurück zur Übersichts-Seite

Ob Fernseh-Events, wie "Wetten Dass...?!", "Schlag den Raab" oder Talkshows. Hier geht es um Quoten, neue Formate und die allgemeine Entwicklung eines sehr interessanten Fernsehgebietes.

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153

28.01.2016 - Shows

RTL: "Der Bachelor" und "Ich bin ein Star" als starkes Primetime-Duo

RTL war am Mittwochabend insbesondere beim jungen Publikum das Maß aller Dinge. Insgesamt verfolgten ab 20:15 Uhr 4,30 Millionen Zuschauer die Auftaktfolge der neuen "Bachelor"-Staffel. Dabei erzielte RTL einen Marktanteil von rund 13,2 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen erreichte man 2,47 Millionen Werberelevante, die einem Marktanteil von 21,0 Prozent entsprachen.

Insgesamt holte der Kölner Privatsender jedoch den Tagessieg mit "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Ab 22:15 Uhr schalteten zu später Stunde 7,32 Millionen Bundesbürger ein, sodass sich RTL einen Marktanteil von starken 30,2 Prozent sichern konnte. Bei den jungen Zuschauern waren 4,20 Millionen Menschen vor den Bildschirmen dabei. Hier kletterte der Marktanteil auf gewohnt starke 43,5 Prozent an. Im Anschluss konnte "stern TV" von dem starken Lead-In profitieren: 3,17 Millionen Zuschauer sahen ab 23:20 Uhr die Sendung von Steffen Hallaschka. (dl) mehr...

22.01.2016 - Shows

"Ich bin ein Star": Traditionell schwankende Quoten bei RTL

Die Einschaltquoten der RTL-Erfolgsshow “Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ gehören auch in der Jubiläumsstaffel wieder zu den Topwerten, die im deutschen Fernsehen abseits von Fußball-Übertragungen oder “Tatort“-Filmen erzielt werden. Nachdem der Staffelauftakt vor einer Woche 7,68 Millionen Zuschauer erreichte und die darauffolgende Samstagsausgabe gar 7,96 Millionen Bundesbürger anlockte, gingen die Zuschauerzahlen und die damit verbundene Reichweite jedoch leicht zurück.

Am darauffolgenden Sonntag fiel die Quote auf 6,14 Millionen Zuschauer zurück, was bis jetzt den Tiefpunkt der laufenden Staffel darstellt. Im letzten Jahr sahen 5,64 Millionen Bundesbürger die dritte Ausgabe. Anschließend pendelten die Quoten im Bereich zwischen 6 und 7,5 Millionen Zuschauer. Nun wird sich RTL wieder über steigende Reichweiten freuen dürfen. Traditionell geht es an den Wochenend-Folgen wieder bergauf und auch die Reichweite sollte bei der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen wieder über die 40 Prozent Marktanteil steigen. (dl) mehr...

07.11.2015 - Shows

"The Voice of Germany" mit Bestwert zum Ende der Blind Auditions

Am gestrigen Freitagabend zeigte Sat.1 im Rahmen des Casting-Formats "The Voice of Germany" die letzte Ausgabe der sogenannten "Blind Auditions" - der ersten Teilnehmerrunde. Nachdem man am Donnerstagabend mit 3,56 Millionen Zuschauern den bisher niedrigsten Wert der Staffel erreichte, waren am Freitag 3,97 Millionen Bundesbürger dabei. Damit markierte man, hinsichtlich der Gesamtzuschauer, die bislang beste Einschaltquote der Staffel. Insgesamt ist die Show auch in ihrer nunmehr fünften Staffel auf einem sehr starken und vor allem konstanten Niveau, wobei man im Vergleich zu den "Blind Auditions" der vierten Staffel nur minimale Verluste hinnehmen musste. 2014 sahen in der Spitze 4,34 Millionen Zuschauer zu. Die schwächste "Blind Auditions"-Ausgabe sahen 3,77 Millionen Bundesbürger.

Interessant dürften nun die Reichweiten der nächsten Ausgaben werden. Im vergangenen Jahr verlor das Format nach den "Blind Auditions" im Schnitt einige hunderttausend Zuschauer. Auch in diesem Jahr kann ein leichter Zuschauerrückgang erwartet werden. (dl) mehr...

06.09.2015 - Shows

ProSieben: "Mein bester Feind" verliert gegen "Harry Potter"

Während RTL am gestrigen Samstag "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" auf Sendung schickte, ging man bei ProSieben bereits in die Show-Offensive. Eine Woche bevor Stefan Raab mit "Schlag den Raab" auf die Bildschirme zurückkehrt, versuchten sich Joko und Klaas mit einer neuen Ausgabe "Mein bester Feind". Dabei hatte das Format, ebenso wie mit der vorangegangene Ausgabe vor zwei Monaten, noch zu kämpfen. Insgesamt schalteten 1,25 Millionen Zuschauer ein, die einen Marktanteil von 4,9 Prozent ausmachten. In der Zielgruppe der werberelevanten Bundesbürgern zwischen 14 und 49 Jahren konnte man mit 0,99 Millionen Zuschauern immerhin einen Marktanteil von 11,7 Prozent erreichen.

Damit setzte man sich beim Tages-Ranking auf den zweiten Platz hinter "Harry Potter". Der Spielfilm holte mit 1,08 Millionen Werberelevanten den Tagessieg. Insgesamt sahen ab 20:15 Uhr 1,80 Millionen Zuschauer zu. Weniger erfolgreich lief es am späten Samstagabend für Sat.1. Mit der Boxsport-Übertragung des Kampfes zwischen Jürgen Brähmer und Konni Konrad konnte man gerade einmal 2,04 Millionen Menschen erreichen - zu wenig im Vergleich zu Kämpfen von Arthur Abraham oder Felix Sturm. (dl) mehr...

04.08.2015 - Shows

Der "Musikantenstadl" verjüngt sich als "Stadlshow"

Unter neuem Namen und mit neuen Moderatoren soll die "Stadlshow" künftig auch neue Volksmusik präsentieren, man könnte also eine Rundumerneuerung vermuten. Doch den Machern geht es nicht darum, alle Traditionen über den Haufen zu werfen, sondern sie mit neuen Trends zu verbinden und so ein breiteres Publikum anzusprechen. Der "Musikantenstadl" war für manche zwar Kult, hatte aber bei Jüngeren den Ruf einer "Oma-Sendung" und diente ihnen höchstens als Vorlage für Persiflagen und Lästereien. Das war sicher auch dem angestaubten Ruf der Volksmusik geschuldet. Lange Zeit war eine der gängigen Antworten auf die Frage, was für Musik man denn gerne möge "Eigentlich alles, außer Volksmusik!"

In den vergangenen Jahren hat sich in dieser Hinsicht allerdings einiges getan. Schlager und volkstümliche Klänge sind nicht mehr zwingend uncool, die Newcomer der Volksmusik-Branche sprechen auch die junge Zielgruppe an. Entsprechend soll auch die "Stadlshow" Raum für die Interpreten der "neuen Volksmusik" und für einen bodenständigen Genre-Mix bieten.

Auch in der Moderation hat man sich deutlich verjüngt. Der "Musikantenstadl" war mehr als zwei Jahrzehnte fest mit dem Namen Karl Moik verknüpft, der die Sendung von 1981 bis 2005 moderierte. Sein Nachfolger war ab 2006 Andy Borg, der sich am 27. Juni diesen Jahres mit der letzten Sendung unter dem alten Namen verabschiedete. In der "Stadlshow" werden stattdessen Alexander Mazza und Francine Jordi durchs Programm führen.

Ob die angepeilte Mischung zwischen Tradition und Moderne gelingt, wird sich erstmals am 12. September zeigen. Als Gäste sind unter anderem Peter Kraus, Jürgen Drews, die Dorfrocker und The Baseballs geladen. Ausgestrahlt wird die "Stadlshow" wie zuvor der "Musikantenstadl" um 20:15 Uhr im Ersten. (ck) (Forum) mehr...

10.01.2015 - Shows

Heute Abend "Schlag den Raab": Alle Infos zur Show

Erst im Dezember 2014 feierte "Schlag den Raab" die 50. Sendung. Seit 2006 besteht das Format nunmehr am Samstagabend auf ProSieben. Der Sender schickt jährlich rund sechs Ausgaben auf Sendung. Am heutigen Abend wird sich Stefan Raab erneut einem Duell stellen. Dabei können bis zu 15 Spiele ausgetragen werden, deren Wertigkeit nach Punkten steigend ist. Auf der "Schlag den Raab"-Bühne werden dieses mal Ella Henderson und Herbert Gröemeyer zu sehen sein und ihre jeweils aktuelle Single präsentieren.

Zuletzt trat die 25-jährige Kriminalkommissarin Jenna Timm gegen Stefan Raab an. Mit einem Punktestand von 65:13 konnte sich Stefan Raab durchsetzten und erhöhte somit den Jackpot auf 1.000.000 Euro, um die am heutigen Abend ab 20:15 Uhr gezockt wird. Sollte Raab gewinnen, wäre es sein inzwischen 36. Sieg. (dl) mehr...

13.12.2014 - Shows

Heute letzte "Wetten, dass..?"-Sendung im ZDF

Im Frühjahr kündigte Moderator Markus Lanz das bevorstehende Ende von "Wetten, dass..?" an. Heute Abend ist es nun soweit: Das ZDF strahlt ab 20:15 Uhr die letzte "Wetten, dass..?"-Ausgabe aus. Dabei wird Markus Lanz unter anderem Michael "Bully" Herbig, Elton, Wladimir Klitschko, Ben Stiller und Helene Fischer begrüßen. Zunächst war vorgesehen, mit den vergangenen Moderatoren des Show-Formats einen Rückblick auf die Highlights der Sendung zu machen. Dies wurde aufgrund von Absagen jedoch nicht umgesetzt.

Das Ende der Sendung ist dem rückläufigen Zuschauerzuspruch geschuldet. Seitdem Markus Lanz die Moderation von Thomas Gottschalk übernahm und das langfristige Zuschauerziel von acht Millionen Bundesbürgern nicht gehalten werden konnte, verkündete Lanz am 5. April das Ende der Show. Insgesamt schaffte man es auf 215 Ausgaben seit Februar 1981. (dl) mehr...

15.11.2014 - Shows

Stefan Raab gegen Wladimir Klitschko: TV-Duelle am Samstagabend

Heute Abend haben die deutschen Fernsehzuschauer mal wieder die Qual der Wahl - zur besten Sendezeit bieten viele Fernsehsender ihre attraktivsten Programme an. So sendet RTL eine neue Folge der Dauercastingshow "Das Supertalent". Mit "Verstehen Sie Spaß?" hat auch die ARD einen Dauerbrenner im Programm. Eher zufällig ist es, dass Schlag den Raab heute Abend ausgestrahlt wird. Eigentlich sollte die Show schon vor zwei Wochen in ihre 49. Ausgabe gehen. Diese wurde jedoch aufgrund einer Erkältung von Stefan Raab am Abend zuvor abgesagt. Los geht es wie gewohnt um 20:15 Uhr. Im Jackpot sind dieses Mal ganze 2,5 Millionen Euro für den Kandidaten zu holen, sofern es ihm gelingt, sich gegen Stefan Raab zu behaupten.

Abgesagt wurde auch der für September geplante Boxkampf zwischen Wladimir Klitschko und Kubrat Pulev. Aufgrund einer Verletzung von Klitschko ist der Nachholkampf für heute Abend um 22:45 Uhr angesetzt. Ab 22:10 Uhr sendet RTL bereits erste Vorberichte und Informationen aus der Hamburger O2 World. (dl) mehr...

08.11.2014 - Shows

ZDF: "Wetten, dass..?" heute Abend live auf Graz

Zum vorletzten Mal wird heute Abend das ZDF eine neue "Wetten, dass..?"-Ausgabe ausstrahlen. Live aus Graz wird Markus Lanz mit zahlreichen Wetten und vielen nationalen und internationalen Stars durch einen hoffentlich unterhaltsamen Abend führen. Dabei darf man sich unter anderem auf Hugh Grant freuen, der seinen neuen Film "Wie schreibt man Liebe?" vorstellen wird. Um den neuen "Die Tribute von Pamen"-Film zu promoten werden Liam Hemsworth, Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson erwartet. Außerdem mit dabei: Conchita Wurst, One Direction, Iris Berben, Herbert Grönemeyer sowie Toni Garrn.

Die Stadtwette wird diesmal von Andreas Gabalier und Mirjam Weichselbraun moderiert. Los geht es wie immer um 20:15 Uhr. Die allerletzte Show findet schließlich am 13. Dezember 2014 statt. Eine TV-Kritik finden Sie am Sonntag in unserer Events-Rubrik. (dl) mehr...

05.10.2014 - Shows

ZDF: "Wetten, dass..?" mit neuem Allzeit-Tief

Erst im April verkündete Markus Lanz vor der seinerzeit bevorstehenden Sommerpause das Aus von "Wetten, dass..?" zum Jahresende. Drei Sendungen sollte es bis Ende 2014 noch geben. Die erste davon strahlte das ZDF am gestrigen Abend aus - und erhielt von den Zuschauern kaum Zuspruch. Lediglich 5,48 Millionen Bundesbürger sahen ab 20:15 Uhr zu und ließen den Marktanteil auf 19,8 Prozent steigen. Dabei wird einmal mehr deutlich, dass der einstige Show-Dino in der Quoten-Mittelmäßigkeit angelangt ist.

Bei den 14- bis 49-jährigen konnte man 1,47 Millionen Werberelevante für sich gewinnen. Der Marktanteil erreichte 14,5 Prozent. Hier musste man sich jedoch dem "Supertalent" und "Bülent und seine Freunde" geschlagen geben. Den Gesamttagessieg holte sich hingegen das öffentlich-rechtliche Fernsehen. Die "Tagesschau" verfolgten 6,14 Millionen Zuschauer. (dl) mehr...

Seite(n): 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153