Alfred Hitchcock präsentiert - Teil 2

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 23.09.2009 | VÖ: 21.08.2009 | Herausgeber: Koch Media GmbH | Kategorie: Serie

Wenn "Alfred Hitchcock präsentiert", bekommen manche Zuschauer schon im Vorfeld eine Gänsehaut vor lauter Vorfreude. Der Master of Suspense stellt bei dieser Box 27 zwischen 1955 und 1961 produzierte Episoden aus seiner Fernsehserie vor, die der Meisterregisseur persönlich an- und auch abmoderiert wovon zwei Episoden als Bonus auf der vierten DVDs enthalten sind. Als weiterer Bonus gibt es 5 separate deutsche Moderationen von Hitchcock. Die Striche, die Hitchcocks Silhouette andeuten, hat er übrigens selbst gezeichnet, denn damit verdiente er sich vor seiner Zeit als Regisseur den einen oder anderen Dollar. Bei den hier vorgestellten Folgen fungierte er jedoch einmal nicht als Regisseur, sondern als Präsentator von anderen, in seinen Augen ebenfalls durchaus sehenswerten Krimis. Einige davon haben ein überaus überraschendes Ende.

Selbst ein kurzer Anriss aller 27 Folgen würde hier bereits den Rahmen sprechen, also erspare ich es mir und dem Leser. Jede einzelne Folge ist aber sehenswert und bietet eine interessante Folge der Reihe. Filmfans werden erfreulicherweise viele bekannte Gesichter wiedersehen, die meisten wurden erst später weltbekannt, da sie hier oft noch in den Anfängen ihrer Schauspielerkarriere steckten. Selbst Charles Bronson ist hier noch als junger Mann zu sehen, neben vielen anderen Darstellern.

Die ersten 15 Episoden von DVD 1 und DVD 2 sind alle im englischen Original mit deutschen Untertiteln, dies gilt auch für die beiden Bonus-Episoden. Die übrigen Folgen auf DVD 3 und DVD 4 sind aber deutsch synchronisiert, was dem englisch ungeübtem Zuschauer erlaubt, sich auch dem Bild mehr widmen zu können. Die An- und Abmoderationen von Hitchcock wurden allerdings auch bei den synchronisierten Episoden im englischen Original belassen und lediglich mit Untertiteln versehen, denn Hitchcock war nicht nur ein Meister des Suspense, sondern auch der Sprache. Und so spielte er gerne mit den englischen Wörtern, um dadurch Witz und Ironie in seine Moderation einzubringen. Damit dies auch dem deutschen Zuschauer vermittelt werden kann, wurden diese nicht synchronisiert, sondern untertitelt. Ewas gewöhnungsbedürftig, aber echte Hitchcock-Fans dürften dies begrüßen.

Das Fernsehbild ist durch die Produktionszeit bedingt durchgehend schwarzweiß im 4:3-Format. Dank Koch Media wurden die Episoden digital überarbeitet, so dass der Zuschauer in den Genuss eines durchgehend scharfen Bildes kommt trotz des hohen Alters der Filme. Schön, wenn alte Produktionen so liebevoll aufgewertet werden. Auch der Ton ist durchgehend klar und verständlich, im englischen Original klingt es gelegentlich aber ein kleines bißchen blechern, aber auch das immer noch im akzeptablen Rahmen. Die Doppelfaltbox enthält vier DVDs und einen 16seiten Episodenführer, der zu jeder einzelnen Folge Infos gibt. Für sein Geld erhält der Thriller-Genießer jedoch sehr viel Film angesichts der 27 Episoden, die diese Box enthält. Oft bekommt man für das gleiche Geld nicht einmal die Hälfte, und das auch oft in schlechterer Qualität. Der Käufer wird mit dem Erwerb dieser Box auf jeden Fall jedenfall sehr zufrieden sein. (gh)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.