Das Narrenschiff

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 18.05.2013 | VÖ: 24.05.2013 | Herausgeber: Winkler Film (Alive AG) | Kategorie: Film

Mit "Das Narrenschiff" ist nun eines der ganz großen Filmjuwelen auf DVD erschienen: Der 143 Minuten starke US-Blockbuster aus dem Jahr 1964 trägt den Originaltitel "Ship of Fools" und es handelt sich um die Adaption des Romans mit gleichem Namen von Katherine Anne Porter. Regisseur Stanley Kramer hat keine Kosten und Mühen gescheut und ein hochkarätiges internationales Star-Ensemble an Deck gehen lassen.

Wir befinden uns auf einem Schiff, das von Vera Cruz nach Bremerhaven reist. Es ist das Jahr 1931 und die Nazis sind gerade dabei, die Herrschaft an sich zu reißen. Die Passagiere könnten unterschiedlicher kaum sein eines jedoch haben alle gemeinsam: Sie tragen Masken und lassen diese nach und nach fallen. Da haben wir den gescheiterten Profisportler, der verzweifelt an seine alten Tage zurückdenkt, den verheirateten Verleger, der einer Liebelei nicht abgeneigt ist oder den Juden, der trotzt gravierend aufkeimendem Fremdenhass gelassen bleibt, weil er fest daran glaubt, dass jeder Mensch einen guten Kern hat...

Nicht umsonst hat "Das Narrenschiff" zahlreiche Oscar-Nominierungen erhalten (u. A. für "Bester Film" und "Bestes adaptiertes Drehbuch") und einige der goldenen Statuen einheimsen können. Für die damaligen Verhältnisse sind Ausstattung, Schnitt und Kameraführung einfach nur genial. So richtig sehenswert macht den Film allerdings die wunderbare Riege an Schauspielerinnen und Schauspielern. Wir Deutschen kennen natürlich Heinz Rühmann, der auch hier einmal mehr durch sein Talent überzeugt, Charaktere glaubwürdig zu verkörpern, aber dennoch immer ein wenig er selbst zu sein. Und auch Vivien Leigh zeigt eindrucksvoll, dass sie nicht nur als Scarlett O'Hara in dem Spielfilm Vom Winde verweht (1939) brillant ist. Schon allein wegen Rühmann und Leigh lohnt sich "Das Narrenschiff", wobei das restliche Ensemble den beiden in nichts nachsteht: Dass beide Hauptdarsteller (Oskar Werner und Simone Signoret) sowie Nebendarsteller Michael Dunn ebenfalls auf der Nominierten-Liste für den Oscar standen, wundert da keinen.

Sehr schön ist ebenfalls, dass die DVD mit ca. 40 Minuten Extras daherkommt, damit man sich nach dem Filmgenuss noch die eine oder andere Information verschaffen kann.

Ein echter Klassiker, wunderbares Hollywood-Kino! (bv)

Wertung: 9 von 10 Punkten (9 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.