Search Results

Search results 1-5 of 5.

  • Alle Jahre wieder - Deutschland geht selbstbewußt mit englischsprachigen Titel zur Endausscheidung - und scheitert immer wieder zurecht.So wird es auch dieses Jahr sein - ein Platz zwischen 18-24So wie ich 1982 Nicole den Sieg gewünscht habe, freue ich mich dieses Jahr wieder über jeden nicht gegebenen Punkt für Deutschland http://www.youtube.com/watch?v=ifd0auARJ3Y&feature=related
  • [quote='No Nick',index.php?page=Thread&postID=89891#post89891]Ich verstehe erhlich nicht, wie man sich darüber freuen kann. Ich bin der Meinung, daß jeder imstande sein sollte, in seiner Sprache zu singen - in Deutschland droht in der Musik eine Monokultur.Das gehört dazu, um sich mit dem Beitrag zu identifizieren und gegebenfalls mitzuzittern.Die Franzosen mach es uns doch vor!
  • (Quote from No Nick) Das gehört schon seit Jahrzehnten zur deutschen Kultur, alles Fremde "geil" zu finden. Da ich Mitglied des "Vereins Deutsche Sprache" bin, fühle ich mich natürlich provoziert, wenn die Sprache Schillers und Goethes niedergemacht wird. Da behaupte ich doch mal ganz frech: "Englisch ist unlogisch aufgebaut und nichts weiter als eine "Micky-Maus- und Tuntensprache". http://www.deutschesprachwelt.de/
  • (Quote from No Nick) Die 10 Punkte für die Türkei war mit Sicherheit keine Qualitätsbeurteilung, sondern ist lediglich dem überschwenglichen Nationalismus der hier lebenden Türken zuzuschreiben.Ein Schwachpunkt schon seit vielen Jahren, was dafür spricht, nicht mehr per TED abstimmen zu lassen, sondern wieder eine nationale Jury einzusetzen, um diesen Missbrauch ein Ende zu bereiten.
  • Auch 2010 nichts Neues

    Post
    Weiter auf der alten Schiene - auch der Beitrag für 2010 ist mal wieder ein geistiges Eintopfgericht angesagt.Natürlich wieder in englischer Sprache - das repräsentiert natürlich den deutschen Staat.Ob es aber auch die restlichen Fernsehzuschauer in Europa überzeugen wird?Das können Stefan Raab und Nena ja mal den "Satelliten" fragen.