Tad Stones – Der verlorene Jäger des Schatzes! (E, 2012) ...

  • 20444400.jpg


    Tad Stones (im Original: Tadeo Jones) ist ein Bauarbeiter, der in Chicago lebt und auf einer U-Bahn-Baustelle arbeitet. Seit er fünf Jahre alt ist, träumt er davon ein professioneller Archäologe zu sein. Nachdem er wegen Tagträumen während der Arbeit gekündigt wird, besucht er seinen Freund Professor Humbert, um ihn um Hilfe bei der Beurteilung einer vermeintlich alten Coca-Cola-Flasche zu bitten, die er auf der Baustelle gefunden hat.
    Der Professor hat einen Brief von seinem Freund Professor Lavrof erhalten, der ihn nach Peru einlädt, um zusammen mit seiner Hälfte eines „Stein-Schlüssels“ die legendäre Inka-Stadt Paititi zu finden. Als Tad und Professor Humbert am Flughafen ankommen, erleidet der Professor einen Unfall und muss, nachdem er die falschen Pillen genommen hat, ins Krankenhaus. Währenddessen spioniert ein Mitglied der bösen Organisation Odysseus Inc. sie aus und schickt ein Foto an die anderen Mitglieder, die in der Sechura Wüste tätig sind.
    Tad übernimmt den Platz des Professors und reist zusammen mit seinem Hund Jeff von Chicago nach Cusco, Peru. Dort trifft er am Flughafen Freddy, einen lokalen Straßenhändler. Tad wird von Männern der Odysseus Inc. gekidnappt, die ihn bedrohen und die Herausgabe des Stein-Schlüssels fordern, aber Tad wird von Freddy und Sara, der Tochter von Professor Lavrof, gerettet. Nachdem sie beide Hälften des Schlüssels verbunden haben, reist die Gruppe nach Machu Picchu, um Professor Lavrof zu treffen. Odysseus Inc. mit dem Anführer Kopponen versucht erneut, den Schlüssel zu stehlen, aber Sara und Tad entkommen ihnen.
    Als sie in Machu Picchu ankommen, entdecken sie, dass Professor Lavrof von Odysseus entführt wurde. Nach einigen Abenteuern finden sie Lavrof und Max Mordon, einen berühmten Archäologen und Saras Verlobten. Nachdem sie den Code einer Wandkarte geknackt haben, durchsuchen Odysseus mit Lavrof und Mordon die Wüste, um den Schatz der Inkas zu finden. Aber Tad und Sara haben die echte Karte, mit der sie im Dschungel auf die Suche gehen. Kopponen entdeckt sie und findet den unterirdischen Tempel.
    Nach weiteren Abenteuern finden sie heraus, dass Max mit Odysseus unter einer Decke steckt. Als Kopponen und die restlichen Männer von Odysseus in einem Raum mit Fallen ums Leben kommen, schleicht sich Max in den Tempel und versucht das Inka-Gold zu stehlen, weil er glaubt, damit das ewige Leben zu erhalten. Nachdem er eine Mumie und einen Golem getäuscht hat, zerstört Max das Glas, das das Inka-Gold schützt, und wird damit unsterblich, aber als Mumie. Max wird von den Mumien ins Verlies des Tempels gebracht. Die Ober-Mumie entlässt Tad, Sara und den Professor in die Freiheit, unter der Bedingung, dass sie niemandem von der Inka-Stadt erzählen. Als sie wieder an der Oberfläche sind, überzeugen sie Freddy, dass der Inka-Schatz nicht existiert. Tad gesteht Sara seine Gefühle und küsst sie. Der Film endet damit, dass Tad, Sara, Lavrof, Jeff und Freddy in einem von Odysseus' Fahrzeugen entkommen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/…e_J%C3%A4ger_des_Schatzes!


    Die Fortsetzung wurde 2017 unter dem Titel Tad Stones und das Geheimnis von König Midas veröffentlicht.

    R.I.P. Steve Jobs, Robin Williams, Udo Jürgens, Demis Roussos, Joe Cocker, Richard von Weizsäcker, Leonard Nimoy, Christopher Lee, Omar Sharif, Satoru Iwata, Helmut Schmidt, Achim Mentzel, David Bowie, Prince , Muhammad Ali, Götz George, Bud Spencer, Walter Scheel, Tamme Hanken, Manfred Krug, Robert Vaughn, George Michael, Carrie Fisher, John Hurt, Roger Moore, France Gall, Aretha Franklin, Burt Reynolds, Montserrat Caballé, Stan Lee, Doris Day, Karel Gott, Ariane Carletti & Jan Fedder !

  • Der 3. Film: Tad Stones und die Suche nach der Smaragdtafel (2022)


    https://www.filmstarts.de/kritiken/257424.html

    R.I.P. Steve Jobs, Robin Williams, Udo Jürgens, Demis Roussos, Joe Cocker, Richard von Weizsäcker, Leonard Nimoy, Christopher Lee, Omar Sharif, Satoru Iwata, Helmut Schmidt, Achim Mentzel, David Bowie, Prince , Muhammad Ali, Götz George, Bud Spencer, Walter Scheel, Tamme Hanken, Manfred Krug, Robert Vaughn, George Michael, Carrie Fisher, John Hurt, Roger Moore, France Gall, Aretha Franklin, Burt Reynolds, Montserrat Caballé, Stan Lee, Doris Day, Karel Gott, Ariane Carletti & Jan Fedder !