Deutsche Meisterschaft

  • Aber nicht nur Mané kommt in die Bundesliga. Der ehemalige Frankfurter Sebastien Haller geht nach Dortmund, und der ehemalige Dortmunder Mario Götze geht nach Frankfurt.


    Ich freue mich, dass unser WM-Held wieder in der Bundesliga spielt. :):thumbup: Gleich zum Auftakt darf er gegen die Bayern ran.

    "Nein, ich mag den nicht. Aber ich respektiere ihn wegen des Geldes. Er hat viel mehr erreicht als Carlo Pedersoli. (…) Bud Spencer würde jedem, der ihn stört, eine verpassen. Ich dagegen lehne Gewalt ab."


    Carlo Pedersoli über Bud Spencer

  • So, ich konnte für die kommende Saison mal wieder eine Tabelle erstellen, die sich aus den Spielen der letzten 10 Jahre statistisch errechnet. Wie sich die Ergebnisse zusammensetzen, hatte ich ab dieser Stelle schon mal erläutert.


    Demnach ergibt sich für 2022/23 folgende statistische Tabelle:


    1 FC Bayern 97 Punkte

    2 Leipzig 78

    3 BVB 70

    4 Bayer 60

    5 Gladbach 55

    6 Wolfsburg 52

    7 Union 50

    8 Frankfurt 44

    9 Schalke 38

    10 Bochum 38

    11 Hoffenheim 37

    12 Bremen 36

    13 Mainz 35

    14 Augsburg 33

    15 Freiburg 29

    16 Köln 28

    17 Hertha 25

    18 Stuttgart 23.


    Aufgrund dieser Statistik würde sich ergeben, dass der FC Bayern sämtliche Heimspiele gewinnen wird. Das hat meines Wissens noch nie eine Mannschaft hinbekommen. Insgesamt kommen die Bayern auf 32 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage. Diese übrigens in Bochum, weil hier aus den letzten 10 Jahren nur ein Spiel vorliegt, und das hat der VfL gewonnen. Das Unentschieden holen sich die Bayern in Leverkusen.


    Dass Hertha nur 3 Punkte von der Relegation weg ist, täuscht ein wenig. An den Spieltagen 31-33 blieb man ungeschlagen und konnte so den Rückstand auf Platz 16 von 9 auf 3 Punkte verkürzen.


    Bayer Leverkusen hat die schwierigsten Gegner schon zu Beginn der Saison und kommt so am 12. Spieltag nur auf Platz 12. Der VfL Bochum hingegen trifft auf einige Gegner, gegen die es in der letzten Saison schon gewonnen hat, so dass der VfL nach dem 4:2 gegen die Bayern am 3. Spieltag auf dem 1. Platz steht. Es folgt eine Bayern-Serie von 31 Spielen oder Niederlage, davon 30 Siege. Da Leipzig lange einen Rückstand von 14 Punkten halten kann, steht die Meisterschaft erst nach dem 30. Spieltag am 30. April fest.

    "Nein, ich mag den nicht. Aber ich respektiere ihn wegen des Geldes. Er hat viel mehr erreicht als Carlo Pedersoli. (…) Bud Spencer würde jedem, der ihn stört, eine verpassen. Ich dagegen lehne Gewalt ab."


    Carlo Pedersoli über Bud Spencer

  • Dass Tasmania Berlin mal einen solchen Andrang bei einem Heimspiel hatte, ist schon lange her. In ihrer einzigen Bundesligasaison 1965/66 kamen zu den ersten beiden Spielen 75.000 Zuschauer. Gegen Borussia Mönchengladbach waren es am 15. Januar 1966 gerade mal 827 Menschen, die sich ins riesige Olympiastadion verirrten.


    Nun gab es zum Auftakt der Kreisliga-Saison endlich mal wieder einen Andrang. Es kamen mindesten 3.000 Fans zu einem Testspiel. Grund war aber nicht Tasmania, sondern der Gegner, der neu gegründete Verein Delay Sports aus der Kreisliga C. Dessen Gründer ist der Social-Media-Star Elias Nerlich. Den kenne ich persönlich nicht, aber gut, ich bewege mich auch nicht auf solchen Plattformen. Vielleicht kennt den ja einer von euch.


    Tasmania gewann trotzdem mit 2:0.


    Mehr dazu hier

    "Nein, ich mag den nicht. Aber ich respektiere ihn wegen des Geldes. Er hat viel mehr erreicht als Carlo Pedersoli. (…) Bud Spencer würde jedem, der ihn stört, eine verpassen. Ich dagegen lehne Gewalt ab."


    Carlo Pedersoli über Bud Spencer

  • Christopher Nkunku wurde als Fußballer des Jahres ausgezeichnet, mit 6 Stimmen Vorsprung vor Robert Lewandowski, der 2020 und 2021 gewann. Auf Platz 3 kam Kevin Trapp. Bei den Frauen gewann Lea Schüller vor Alexandra Popp und Almuth Schult. Trainer des Jahres wurde Christian Streich vor Oliver Glasner und Steffen Baumgart.

    "Nein, ich mag den nicht. Aber ich respektiere ihn wegen des Geldes. Er hat viel mehr erreicht als Carlo Pedersoli. (…) Bud Spencer würde jedem, der ihn stört, eine verpassen. Ich dagegen lehne Gewalt ab."


    Carlo Pedersoli über Bud Spencer

  • Der erste Spieltag hat begonnen und wir können den Bayern eigentlich schon zur Meisterschaft gratulieren. Sie führen zur Pause in Frankfurt mit 5:0, und laut Sportschau war es für den Europa-League-Sieger noch schmeichelhaft, denn drei Aluminiumtreffer gab es auch noch.


    Wer braucht da noch einen Lewandowski? Der muss erstmal schauen, ob der in Barcelona auch so gut ist.

    "Nein, ich mag den nicht. Aber ich respektiere ihn wegen des Geldes. Er hat viel mehr erreicht als Carlo Pedersoli. (…) Bud Spencer würde jedem, der ihn stört, eine verpassen. Ich dagegen lehne Gewalt ab."


    Carlo Pedersoli über Bud Spencer

  • BVB-Fans sammeln für Cristiano Ronaldo


    Ronaldo will weg von Manchester United, weil er mit denen nicht in der Champions League spielen kann. Dies wollen BVB-Fans nutzen und versuchen, 40 Mio. € zusammenzubekommen.


    Die Sache hat aber einen Haken, eigentlich zwei: Ronaldo wird mehr als 40 Mio. € kosten. Außerdem schließt das Transferfenster am 1. September. Der Finanzierungszeitraum geht aber bis zum 30. September. Das heißt: Wenn das Geld erst nach dem 1. komplett vorliegt, ist es schon zu spät. Es muss früher da sein.


    Dritter Haken ist die Bereitwilligkeit der Unterstützung. Stand jetzt (07. August um 4 Uhr) hat man 12.377 € zusammen. Hochgerechnet werden da keine 700.000 € zusammenkommen.

    "Nein, ich mag den nicht. Aber ich respektiere ihn wegen des Geldes. Er hat viel mehr erreicht als Carlo Pedersoli. (…) Bud Spencer würde jedem, der ihn stört, eine verpassen. Ich dagegen lehne Gewalt ab."


    Carlo Pedersoli über Bud Spencer