Das Weimarer Kino auf der Berlinale 2018

  • Reisen nach Berlin lohnen sich in den nächsten 2 Wochen besonders, denn die Sektion Retrospektive der Berlinale beschäftigt sich in diesem Jahr mit noch unentdeckten Perlen des Weimarer Kinos:
    https://www.berlinale.de/de/da…/retrospektive/index.html


    Was mich persönlich natürlich besonders freut, ist die Hervorhebung des Films „Die Carmen von St. Pauli“ mit Jenny Jugo und Willy Fritsch in verschiedenen Medien, u.a. hier im Berliner Tagesspiegel: https://www.berlinale.de/de/da…/retrospektive/index.html


    Mal so zur Info :D

  • Wooooow. :thumbsup: Das klingt ja sehr interessant. Die Carmen von St. Pauli ein wunderbarer Stummfilm mit Willy Fritsch & Jenny Jugo ;) Werde wohl nicht hinfahren bzw. fliegen können. Wirklich schönes Programm. Wie schaut es mit der Musikbegleitung aus? Klavier oder Orchester?


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Die musikalische Begleitung erfolgt nur per Klavier.
    Ich bin aber auch sehr gespannt und hoffe auf Glück beim Kartenkauf. Das ist ja in der Tat immer ein Glücksspiel,weil es die Tickets immer erst 3 Tage im voraus gibt und dann der Server oft überlaufen ist. Wohl dem, der eine durchsetzungsfähige Internetverbindung hat...

  • Ich war übrigens glücklich beim Ticketkauf - war heute nachmittag in "Abwege" und morgen dann nochmal "Die Carmen von St. Pauli". :)


    "Abwege" ist ja wunderschön restauriert worden. Ich bin, außer beim Thema Willy Fritsch, nicht unbedingt so fit und bewandert beim Thema Stummfilm und kannte schon eine Version. Das, was ich heute gesehen habe, war einen Tick anders. Andere Zwischentitel und klare Farbtöne. Also, nicht Farbtöne im Sinne von Farbe, aber halt eingetönt.Auf jeden Fall bleibt zu hoffen, dass er mal auf DVD erscheint.
    Und der Pianist war top: Richard Siedhoff.