Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 260

1

Freitag, 13. November 2015, 18:48

Luis Trenker – Der schmale Grat der Wahrheit (BRD, 2015)

Am Mittwoch den 18. zeigt die ARD einen Fernsehfilm über Luis Trenker mit Tobias Moretti in der Hauptrolle. Die Vorberichterstattung im Gong hat sich so gelesen, als würde man hier eher mit Trenker abrechnen wollen, als ihm ein Denkmal zu setzen. Hobmeier als Riefenstahl könnte gut passen [ich nehm die Aussage zurück, nachdem ich den Ausschnitt unten gesehen habe], aber prinzipiell bin ich skeptisch - zumal Fernsehfilme meistens sowieso für die Tonne sind.

Hier gibts ein kleines Video dazu zu sehen:

http://www.daserste.de/unterhaltung/film…hrheit-100.html

Gut finde ich: "Die Nazisymbole werden in jeder Drehpause versteckt" :D
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Conrad

Profi

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Beiträge: 1 108

2

Dienstag, 17. November 2015, 15:35

Hatte Luis Trenker nach dem Zweiten Weltkrieg tatsächlich so einen Abstieg? Er wurde 1945 ja immerhin 53. Ich kann mich noch sehr gut dran erinnern, wie er in den achtziger Jahren als der Bergfilmer schlechthin galt - vor allem nach seinem neunzigsten Geburtstag.

Er war ja auch sehr lang voller Energie. Irgendwann habe ich ihn im Fernsehen gesehen und war überrascht, wie schwach er plötzlich war. Kurz danach ist er dann auch gestorben. Bei ihm habe ich das Gefühl, er hat aus sich wirklich das letzte Fünkchen an Lebensenergie rausgeholt, das er hatte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser körperliche Verfall sehr lang gedauert hat.
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 260

3

Dienstag, 17. November 2015, 16:25

Ich bin Jahrgang 1984 und habe von Trenker fast nicht mitbekommen. Vor einigen Jahren habe ich die Wiederholungen seiner Erzähl-Sendungen bei Bayern alpha gesehen. Da war er schon sehr alt, wirkte aber noch unglaublich kraftvoll und im leben stehend.

Filmtechnisch hat er nach dem Krieg (außer ein bisschen in den 50er Jahren) nicht mehr gemacht.

Wenn man mal bei Wikipedia liest, wurde er wohl wegen seiner NS-Vergangenheit gebremst, was seine Tätigkeiten fürs Kino angeht, aber Dokumentarfilme usw. hat er scheinbar noch sehr viel gedreht. Wohl auch geschrieben. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er stets sehr umtriebig war. Sicher auch viele Vorträge gehalten hat usw.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Conrad

Profi

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Beiträge: 1 108

4

Dienstag, 17. November 2015, 18:21

Vor einigen Jahren habe ich die Wiederholungen seiner Erzähl-Sendungen bei Bayern alpha gesehen. Da war er schon sehr alt, wirkte aber noch unglaublich kraftvoll und im leben stehend.


Wenn ich mich richtig erinnere, kamen die 1984 ins Fernsehen. Auf jeden Fall bin ich mir ganz sicher, dass sie nach seinem neunzigsten Geburtstag gedreht wurden.

Ich habe in den frühen achtziger Jahren angefangen mich mit Filmen zu beschäftigen und dabei auch immer schon versucht rauszubekommen, wer von den alten Schauspielern noch lebt. Das waren damals ja noch eine ganze Menge. (Die Fernsehzeitschrift Gong hat dankenswerterweise immer die Sterbejahre der Schauspieler im Programm mit abgedruckt, auch wenn da natürlich massenweise Fehler waren.) Viele wurden dann achtzig, aber Luis Trenker war der erste, bei dem ich bewusst den neunzigsten Geburtstag mitbekommen habe. 1982 wurde dann auch Heinz Rühmann achtzig, der damals mein Lieblingsschauspieler war, aber obwohl Trenker zehn Jahre älter war als Rühmann, habe ich bei ihm nie das Gefühl gehabt, dass er auch mal sterben könnte. Deshalb war ich auch so überrascht, als ich ihn so richtig alt gesehen habe. Wie gesagt, ich glaube, dass das bei ihm relativ schnell gegangen ist. Heinz Rühmann dagegen kam mir schon mit achtzig sehr zerbrechlich vor. Dass er auch mal 92 werden würde, hätte ich nicht erwartet.

Rosa Albach-Retty, die 1980 mit 105 gestorben ist, war vor meiner Zeit. Aber bei Luis Trenker war ich mir sicher, dass er der erste Schauspieler wird, bei dem ich einen hundertsten Geburtstag erleben würde. Aber in Deutschland musste ich dann bis 1995 warten - Liane Haid. :)
  • Zum Seitenanfang

Película

Schüler

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2016

Beiträge: 126

5

Samstag, 7. Januar 2017, 15:20

Luis Trenker in Togal-Werbung

Ich habe von Luis Trenker auch niemals was gehört (ich bin Jahrgang 1982) bevor ich als Komparsin beim Film dabei war. Kurz darauf habe ich eine Togal-Werbung mit ihm gesehen:
http://www.xad.de/17825_togal-togal.html
  • Zum Seitenanfang

Película

Schüler

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2016

Beiträge: 126

6

Samstag, 7. Januar 2017, 15:28

Dreharbeiten zum Luis Trenker Film

Brigitte Hobmeier hat sich übrigens am letzten Drehtag im August 2014 das Bein gebrochen, so dass die Ballszene in der Residenz im Januar 2015 nachgedreht werden musste.
  • Zum Seitenanfang

Vogel Specht

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 260

7

Samstag, 7. Januar 2017, 19:26

Sehr interessant. Vielen Dank für die Info! Gesehen habe ich den Film bislang nicht.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen