Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: TV-KULT Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sebastian

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 646

1

Mittwoch, 25. Mai 2011, 08:36

Zettl (BRD, 2011)

"Zettl" ist der neue Film von Helmut Dietl, der bislang unter dem Artbeitstitel "Berlin Mitte" bekannt geworden ist. Es handelt sich dabei um eine Art Nachfolger der TV-Serie "Kir Royal". Ich habe ihn noch nicht geshen, würde ihn aber schon einmal als Kandidaten hierfür einstufen: Gute und schlechte moderne deutsche Filme

Denn Helmut Dietl hat bisher großartige Werke inszeniert. Am Besten finde ich seine TV-Serien "Monaco Franze", "Münchner Geschichten" und "Der Ganz normale Wahnsinn" aus den 70er und 80er Jahren. Aber auch "Schtonk" und "Vom Suchen und Finden" der Liebe waren großartig. "Rossini" und "Late Show" waren nicht ganz so gut, aber auch in Ordnung.

Wie findet Ihr die Filme von Helmut Dietl? Und was erwartet Ihr von "Zettl"?

Mit Leuten wie Dieter Hildebrandt, Hanns Zischler, Harald Schmidt, Bully Herbig, Christoph Süß, Senta Berger, Karoline Herfurth, Sunnyi Melles, Götz George oder Ulrich Tukur kann man eigentlich wenig falsch machen. Auch wenn ich nicht alle diese Schauspieler mag.

Hier ein kurzer Artikel dazu: http://www.cinefacts.de/kino-news/26084-…lly-herbig.html
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang